Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ausland: PhD in Psychology oder MBA?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Ausland: PhD in Psychology oder MBA?
 
Autor Nachricht
Ohm0783
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.11.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2011 - 19:23:41    Titel: Ausland: PhD in Psychology oder MBA?

Hallo an alle,

ich stehe vor einer schwerwiegenden Entscheidung. Nach erfolgreichem Abschluss meines Psychologiestudiums (Diplom: Schwerpunkt Wirtschafts-, Kognitive Psychologie und quantitative Methoden + NF: BWL/VWL), bin ich mir noch unschlüssig wie es weiter gehen soll.
Ich weiß nicht, ob ich im Ausland (England? Schweiz? evtl. auch USA?) einen PhD in Psychology machen oder ob ich lieber zwei Jahre arbeiten gehen soll, um dann ein MBA Programm zu absolvieren?
Ist ein Doktor nicht eher hinderlich für das berufliche Fortkommen? (Stichwort: Überqualifizierung; zu teuer für den Arbeitgeber!) oder ist es eher das Gegenteil, dass man dadurch sein Expertenprofil (doofes Wort, ich weiß) schärft?
Ich bin jetzt 25 Jahre. Ein Doktor in Psychologie dauert mindestens 3 Jahre, aufgrund der ganzen Messungen aber (etwas) eher länger, so wurde es mir von verschieden Stellen gesagt. Danach wäre ich 28/29/ schlimmstenfalls sogar: 30? Jahre. (Habe aber auch schon gehört, dass ein PhD im angelsächsischen Raum kürzer dauert und viel verschulter ist als hier in Deutschland).
Würde ich 2 Jahre arbeiten und dann meinem MBA machen, wäre ich 29 Jahre alt, hätte aber schon zwei Jahre Berufserfahrung vorzuweisen. (Das alles ist natürlich auch Idealfall!).
Ich denke auch, dass der MBA etwas überschätzt wird, aber vielleicht täusche ich mich da auch. Was meint ihr?
Zahlt sich überhaupt ein MBA Zusatzstudium aus, da es doch in den meisten Fällen eine sehr kostenintensive Investition ist? Und ich weiß nicht, was man da ehrlich gesagt noch so viel „Besonderes“ dazulernt, da ich bereits gute wirtschaftswissenschaftliche Grundkenntnisse durch meine Wirtschaftsnebenfächer vorweisen kann, die für meine Zwecke ausreichen und ich an erster Stelle doch studierter Psychologe bin. Fragen über Fragen die mich ehrlich gesagt quälen und ich nicht eine passende Antwort finde.

BITTE kann mir jemand weiterhelfen? Es wäre wirklich sehr nett.

Gruß Thomas
gyrus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 247

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2011 - 17:05:16    Titel:

Ich denke, es kommt drauf an was du machen willst. Wenn du doch eher in eine forschungsintensivere Arbeit oder gar doch in eine akademische Karriere gehen willst, ist eine Promotion m.E. schon gut, nicht unbedingt wegen des Titels sondern wegen der Forschungserfahrung.

Wenn du gar nicht schnell genug in eine managementbezogene Funktion gelangen kannst, geh arbeiten und mach nen MBA. Da brigt eine Promotion mM nichts. dazu ist das Einsatz/Aufwand/Investition vs. Outcome im Ergebnis bei einer Promotion in Psychologie m.E. schlicht zu schlecht.
D. Ariely
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.08.2011
Beiträge: 176

BeitragVerfasst am: 08 Dez 2011 - 01:19:37    Titel:

@Ohm0783

Hast du da bestimmte Unis im Ausland im Visier? Warum machst du nichts beides Phd und MBA? Ich würde auf jedenfall, wenn du wirklich Interesse an Psychologie hast, Dir zu einem PhD in Psychologie raten. Einen MBA kannst du immer noch dranklatschen, auch noch mit Anfang/Mitte 30 nach 1-2 Jahren im Job. Das ist wirklich keine Kunst - insbesondere nach eine Promotion in Psychologie. Ausserdem gibt es gute MBA Programme, wo du innerhalb einem Jahr bereits fertig bist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Ausland: PhD in Psychology oder MBA?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum