Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Eisenkern und Magnetischer Fluss
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Eisenkern und Magnetischer Fluss
 
Autor Nachricht
AJQ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2011 - 23:09:59    Titel: Eisenkern und Magnetischer Fluss

(Meine Lösung und die Originalaufgabe habe ich hochgeladen.)

Hallo,
ich habe bei dieser Aufgabe
http://imageshack.us/photo/my-images/705/magnetischerkreis.jpg/ das Problem , dass ich nur auf das Ergebnis kommen , wenn ich den mittleren Umfang mit 2 Multipliziere. Jetzt ist meine Frage, ob das so richitg ist und ich immer den mittleren Umfang mal 2 multiplizieren muss oder ob das nur Glück war und ich was anderes falsch gemacht habe. Außerdem. Was ist der mittlere Umfang genau? Ist das einfach die der Umfang in der Mitte des Querschnitts?
Und: Da steht A=1cm^3. Dabei wird es sich doch um einen Druckfehler handeln , richtig?

Danke. MfG
elexberd
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2010
Beiträge: 788
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2011 - 01:03:34    Titel:

Du hast einen falschen Ansatz gemacht:
Die Lösung findest du nur über den magnetischen Widerstand.
Phi = Theta / Summe Rm

In der Aufgabe sind zufällig der magnetische Widerstand des Eisens und des Luftspalts gleich groß. Daher der Faktor 2.
Die Länge des Flusses ist gleich der Länge des gesamten Eisens (natürlich!)

Wenn der Luftspalt auf das doppelte vergrößert wird, wächst sein magnetischer Widerstand auch auf das doppelte. Der Gesamtwert des magnetischen Widerstands vergrößert sich dann um den Faktor 1,5 und ebenso der erforderliche Strom für den gleichen Fluss.
AJQ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2011 - 11:30:55    Titel:

Danke, jetzt funktioniert es!
Muss man eigtl. bei der Länge des Eisens die 1mm Luftspalt abziehen,um die sich der Luftspalt vergrössert? Macht ja bei der Grössenordnung nicht viel aus?
GvC
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 3475

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2011 - 12:07:52    Titel:

AJQ hat folgendes geschrieben:
Muss man eigtl. bei der Länge des Eisens die 1mm Luftspalt abziehen,um die sich der Luftspalt vergrössert?


Berechne mal den prozentualen Fehler, wenn Du 500mm anstelle von 499mm schreibst. Sind das nicht 0,2%? Kannst Du das also zulassen oder nicht?
AJQ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2011 - 15:46:52    Titel:

Ja, mit ruhigem Gewissen! Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Eisenkern und Magnetischer Fluss
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum