Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abschlussprüfung Teil 1 Elektroniker für Geräte und Systeme
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Abschlussprüfung Teil 1 Elektroniker für Geräte und Systeme
 
Autor Nachricht
Stah
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 18 März 2012 - 14:55:02    Titel:

ok, vielen dank.. soweit so gut

Nur um es zu "vereinfachen":
-3dB = 1/√2 (0,7071.. = 70,7%) das wären ca 70,7% Restpannung(von Umax) bei der Grenzfrequenz?
das würde ein Spannungsfall von etwa 29,3% bedeuten?

dann gibt es ja noch die untere und die obere Grenzfrequenz.. ich geh jetzt mal davon aus, dass es beim Tiefpass nur eine obere Grenzfrequenz gibt und beim Hochpass eine untere Grenzfrequenz..
Beim Bandpass würde ich spekulieren und sagen man nimmt beides?

Kopf zerbrechen pur, wenn man TP,HP und BP kaum bis gar nicht durchgenommen hat.
marschal123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2012
Beiträge: 23
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 18 März 2012 - 15:15:01    Titel:

jop. 3dB bedeuten etwa nen Spannungabfall von knapp 30% (grob vereinfacht).

Du musst dir das so vorstellen. Eine Frequenz ist nur positiv. Also kannst du keine "minus-frequenzen" erzeugen;) Daher lässt ein Tiefpassfilter nur frequenzen im Bereich 0Hz bis grenzfrequenz durch (sagen wir mal 1kHz) dadrüber lässt er so gut wie nichts mehr durch. Der Hochpass funktioniert auch in etwa so. Da haste aber nur ne untere Frequenz, angenommen unter 20kHz schneit der alles ab, und ab der Grenzfrequenz (hier jetzt mal 20kHz) lässt er das Signal durch. Deswegen steht in vielen Formelsammlungen auch oft sowas:
Verstärkungsfaktor für f>>fg (meist 1), damit du halt wenn du zum Beispiel auch eine frequenz von 1MHz filterst, was ja denkbar ist, diese nicht verstärkst.

Ein Bandpass ist quasi ein Hoch und Tiefpas zu gleich (sehr grob formuliert). Du hast halt zwei Grenzfrequenzen, eine Obere(f_H) und eine untere(f_L). Beispielhalt würde man sagen, ein Bandpass lässt Frequenzen im Bereich von 1kHz bis 20kHz durch. Dann Hast du hier also eine Bandbreite B = f_High - f_Low = 20kHz - 1kHz = 19kHz. und eine Mittelfrequenz f_0 von f_0 = sqrt(f_H * f_L) = sqrt(20kHz * 1kHz) = 4472.14Hz

sqrt(x) = √x

siehe bild;)
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6b/Bandwidth_2.svg
Stah
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 18 März 2012 - 15:39:56    Titel:

Super, danke für die verständnisvolle Erklärung. Jetzt durfte das kein Problem mehr darstellen Wink

Zu deiner Frage wie man die Verstärkung berechnet konnte ich leider nichts finden.. Im TB steht auch nur Vu=1, aber da die Grundschaltung ja der Impedanzwandler ist und beim Impedanzwandler die gleiche Verstärkung herrscht, würde ich sagen, dass es von da kommt.

beim Impedanzwandler gilt : UA=UE
für die Verstärkung gilt : Vu= U2/U1 bzw. UA/UE = 1

für mich wär das die einzig logische Rechnung.. Bei Fehlern sofort korrigieren Wink
marschal123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2012
Beiträge: 23
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 18 März 2012 - 17:19:38    Titel:

Klingt logisch:) Würde jetzt auch mal behaupten das ist so. Also verstärkung = 1Wink

Für alle die dann morgen löten, denkt dran, die 3 Poties passen ja wohl nicht, daher erstmal die frontplatte dranhalten, und die Poties mit Abstand anlöten.

Und achtet darauf, ein Elko ist wohl falsch auf dem Bestückungsplan. Daher die Kathode immer auf den Massepunkt an der Platine löten. Evenuell ist auch das der Auslöser dafür, dass der XR2206 nicht richtig ging bei manchen?!

MfG Marschal
Alias Lefix
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 18 März 2012 - 17:36:59    Titel:

ich möchte mich auch bedanken für die Zahlreichen Infos Tipps und Tricks

ich muss morgen ran mal schauen wie es wird

lass mich einfach mal Überraschen

alle die morgen auch Prüfung haben

GUTES GELINGEN wir packen das schon Wink
marschal123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2012
Beiträge: 23
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 18 März 2012 - 17:44:02    Titel:

Ich hab hier nochwas gefunden zu der Frage was eine Bezeichnung auf einem Transistor so bedeutet:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/1109091.htm

So bedeutet also z.B.: BC140 das er aus Silizium ist (B), das es ein kleinleistungstransistor ist (C), und die Zahlen sind halt eben die Bezeichnung eben dieses Transistors?!
Sport
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 18 März 2012 - 18:39:41    Titel:

wie soll man denn an die Klinkenbuchse ran da es ja keinen passenden Stecker dafür gibt??
marschal123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2012
Beiträge: 23
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 18 März 2012 - 18:47:18    Titel:

Sport hat folgendes geschrieben:
wie soll man denn an die Klinkenbuchse ran da es ja keinen passenden Stecker dafür gibt??


Ich schätze das ist optional. Die Buchse verwendest du ja nur für einen externen Funktions Generator. Also theoretisch ist sowohl die Buchse, als auch das Kabel unnütz.
Alias Lefix
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 18 März 2012 - 18:50:16    Titel:

wir haben im Betrieb nen Kabel angefertig

BNC auf 3,5 mm Klinke

nur als sicherheit vllt bekommt man sowas auch in der Prüfung ausgehändigt
marschal123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2012
Beiträge: 23
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 18 März 2012 - 18:52:41    Titel:

jop, im Prinzip ja auch nur nen Adapter von FG zum einschub. Daher ist diese Buchse und das mitgelieferte Kabel wohl echt eher überflüssig. Also lieber gedanken machen wie man mit den 50cm Draht alles andere verdrahtet bekommt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Abschlussprüfung Teil 1 Elektroniker für Geräte und Systeme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Seite 26 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum