Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die Macht des Opus Dei
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Macht des Opus Dei
 
Autor Nachricht
Gaisler
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2009
Beiträge: 1275

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2012 - 23:06:53    Titel: Die Macht des Opus Dei

Da kann man mal sehen.

Die Macht des Opus Dei reicht sogar so weit, dass sie die Spitzen von SPD, Grünen und FDP dazu bringen konnten, einen der ihren, einen Klerikalen, zum Staatsoberhaupt zu machen. Dass Gauck Protestant ist, spielt keine Rolle, denn Adel und Klerus haben sich seit Jahrhunderten gegen das Volk verschworen. Beim letzten Mal, dass die beiden Gruppen so viel Einfluss hatten, siegte der Faschismus!

Deutschland ist also kurz davor, in den Klerikal-Faschismus zurückzufallen!!!!!
matze41
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.01.2007
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2012 - 01:19:25    Titel:

Stimmt, der Bundespräsident wird seine schier unendliche Machtfülle einsetzen um dieses Ziel zu erreichen.


Ganz ehrlich, so langsam sollte man nach dem Wulff-Wahnsinn auf den Boden der Realität zurückkehren und die angebliche Wichtigkeit des BPräs-Amtes wieder auf ein Maß sinken lassen, dass seiner praktischen Bedeutung entspricht.
Und die ist bis auf ein paar Sonntagsreden (zurecht) eher gering.



Ob mich "klerikal-faschist" Gauck für diese ketzerischen Einlassungen wohl auf den Scheiterhaufen bringt? Mir wird ganz Angst und Bange...
A.H.Hattray
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2011
Beiträge: 940

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2012 - 10:52:18    Titel: Der Skandal !

Im Land Brandenburg hat der profaschistische Opus Dei vor dem Verwaltungsgericht erstritten, dass er Schulen betreiben darf um die Gehirne der Schüler zu zersetzen.

Das darf man allerdings nicht den Richtern zum Vorwurf machen, weil die nicht vom Innen- und Justizministerium über die Vita des Opus Dei unterrichtet wuirden.

Das Wissen, dass der Opus Dei an der Seite des Faschistengenerals Francos, Hitlers Legion Condor und den faschistischen Schwarzhemden Mussolinis gegen die spanische Republik gekämpft hat, ist ja nicht weit
verbreitet, ja wird unter der Decke gehalten.
Wahrlich eine Schande für Deustchland.

Dass ausgerichner der Justizminister der " Linken" in Brandenburg die Hinweise auf den Opus Dei ignoriert, zeigt, wie wenig links, die Linke bereits ist.

Abdul
veteran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 709
Wohnort: Eurabia, Almanistan

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2012 - 15:28:18    Titel: Re: Die Macht des Opus Dei

Gaisler hat folgendes geschrieben:
Die Macht des Opus Dei reicht sogar so weit, dass sie die Spitzen von SPD, Grünen und FDP dazu bringen konnten, einen der ihren, einen Klerikalen, zum Staatsoberhaupt zu machen.

Ob man erwarten kann, dass die Macht des Kapitals beschränkt wird?..


Gaisler hat folgendes geschrieben:
Dass Gauck Protestant ist, spielt keine Rolle, denn Adel und Klerus haben sich seit Jahrhunderten gegen das Volk verschworen.

Aber nur unter der Macht der Bourgeoisie, unter der Macht des Kapitals stirbt das Volk aus.
A.H.Hattray
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2011
Beiträge: 940

BeitragVerfasst am: 24 Feb 2012 - 00:53:22    Titel: Ist das Ironie Gaisler?

oder fällt Dir die Wucht der Medien nicht auf, mit der sie die Religion in der gesellschaft wieder in den Vordergrund spielen sollen?

Natürlich hat Deutschland zwei Kirchen und ein Protestant kann nicht Vertreter des Opus Dei sein, weil dies eine katholische Organisation ist.

Die schweren Verbrechen beider Kirchen in Europa wurden von alters her verharmlost. Wer weiß schon dass Calvin Massenmörder war und wie das Verfahren gegen Michel Servet zeigt eüber eine beträchtliche Intrigenkompetenz verfügt hat.

Es soll ja welche geben, die sogar bestreiten, dass Luther die Ausrottung der Juden gefordert hat, der evangelische Philosoph Richard Schröder ist einer dieser Verharmloser und wie man sieht kann man als Käsmann, Görikng Eckhardt, oder Bischof Huber Luther ungestraft huldigen und gleichzeitig den Mord an Juden geiseln, was in der tat ein Widersporuch ist, zumal die Nazis ja genau das was Luther forderte, die Zerstörung der jüdischen gemeinden in Europa, umsetzten. gerhard Czermak hat die Tischreden Luthers gesammelt und in dem Band "Geschichte einer Verfolgung" beim Reinbek- Verlag veröffentlichen lassen.

Über den Antisemitismus des Katholizismus, auch der aktuellen Art braucht man sich nicht zu mokieren. Der ist ja nicht nur durch den innerkatholischen Geheimdienst OPus Dei bekannt, sondern auch durch die PIUS-Brüder, die noch immer an dem Märchen festhalten die Juden seien die Mörder von Gottes Sohn.Schlimm genug, dass man sowas den Deutschen immer noch zumutet, dass sich die Neo-Nazis den "getreuen Ratschlägen" Luthers, wie mit den Juden zu verfahren sei, annehmen und diesen als Kronzeugen für ihren Antisemitismus verwenden. In aller Einigkeit mit den Göring Eckardts dieser Welt, den Bischöfen der evangelischen Kirche Luther huldigen. Bei antisemitischen Aktionen dann salbungsvolle Reden halten, die das Bedauern zum Ausdruck bringen, dem heuchelei und Doppelzüngigkeit zugrunde lliegt.

Abdul
Gaisler
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2009
Beiträge: 1275

BeitragVerfasst am: 24 Feb 2012 - 22:35:52    Titel:

Gegenfrage: Glaubte jemand wirklich, ich meine den Mist hier ernst? Shocked
A.H.Hattray
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2011
Beiträge: 940

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2012 - 09:32:05    Titel: Weil es nicht ernst gemeint ist

hier ein Literaturhinweis:

Titel: Der heilige Schein, Autor: Prof. David Berger galt noch vor Jahresfrist 2010 als Hoffnungsträger des Katholizismus in Deutschland und hat in seinem Buch auch über den Opus Dei reflektiert.

Berger war leitender Redakteur der katholischen zeitschrift "Theologisches" und plaudert als Insider über Katholisches, wo Antisemtisches genaus so üblich ist wie antisozialistisches.

Abdul
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2012 - 15:26:27    Titel:

Gaisler hat folgendes geschrieben:
Gegenfrage: Glaubte jemand wirklich, ich meine den Mist hier ernst? Shocked


Das Forum wimmelt von Spinnern. Einer mehr fällt da gar nicht auf Wink

Gruß
Pauker
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2012 - 23:15:52    Titel:

Pauker hat folgendes geschrieben:
Gaisler hat folgendes geschrieben:
Gegenfrage: Glaubte jemand wirklich, ich meine den Mist hier ernst? Shocked


Das Forum wimmelt von Spinnern. Einer mehr fällt da gar nicht auf Wink

Gruß
Pauker


och ... das ist doch noch garnichts ...


Im Nachbarforum unterstellt einer(abc) Gauck gerade eine gewisse Nähe der NPD ...

Zitat:
Ohne jede Polemik: Nenne mir EIN Argument Gaucks, mit dem er sich bei der NPD ernsthaft unbeliebt gemacht haben könnte!

Ich habe eine ganze Weile darüber nachgedacht und Quellen gesucht: Gefunden habe ich nichts...

Stattdessen hockt der Mann im "Veldensteiner Kreis", einer "Extremismus-Forschungs-Diskussionsrunde", in der auch der Ex-Bundespräsidenten-Kandidat der NPD schwadroniert; und in der der Ex-Verfassungsschutzpräsident Thüringens (yep, genau der, der den verschiedenen Neonazi-Gruppen Geld und Rückendeckung verschaffte) mitdiskutiert.

Tenor= wenn die NPD nicht gegen ihn ist, dann muss er im Gegensatz für sie sein.

... wenn keine anderen Argumente mehr greifen, die Nazikeule half bisher immer.
Nicht ohne Kalkül wurde spontan von den rotroten eine frühere Nazijägerin als Gegenkandidatin ins Spiel gebracht. Wink

Schließlich ist die gegenwärtige Bedrohung durch die NPD, glaubt man der Medienberichterstattung, geradezu immens.

Wobei wir doch eigentlich in der glücklichen Lage sind, dass die gegenwärtigen Staatsfeinde Nr. 1, 2 und 3 entweder tot bzw. bereits in U-Haft sind. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Macht des Opus Dei
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum