Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeiten - wie lange sitzt ihr dran?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Hausarbeiten - wie lange sitzt ihr dran?
 
Autor Nachricht
Historier
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2010
Beiträge: 178
Wohnort: Uni Bamberg. derzeit Nancy

BeitragVerfasst am: 01 März 2012 - 18:27:59    Titel: Hausarbeiten - wie lange sitzt ihr dran?

Hallo zusammen,

derzeit sitze ich wieder mal an einer Seminararbeit. Dabei kam mir die Idee, einfach mal bei euch nachzufragen, wie lange ihr im Schnitt an euren Hausarbeiten sitzt? Wie viele schreibt ihr pro Semester? (am besten mit Angabe des Faches und Seitenzahl)
Bei mir in Geschichte ist es so, dass mich Seminararbeiten regelmäßig an den Rande der Substanz bringen...^^ Durch das modularisierte BA haben wir feste Abgabefristen relativ bald nach Ende der Prüfungen. Dass heißt der Zeitraum ist relativ begrenzt. Muss das doch schön gewesen sein früher, als man noch abgeben durfte wann man wollte und was man wollte - Noten gingen ja nicht in die Endnote ein.Innerhalb von 4 Wochen musste ich nun 2 Arbeiten verfassen (je 15 Seiten), hat auch geklappt. Ich habe also etwa 2 Wochen pro Arbeit benötigt, wobei ich sagen muss, dass ich auf ein Vorwissen/Vorarbeit durch die gehaltenen Referate aufbauen konnte.
Ablauf meist so: erst lesen lesen lesen und dabei gleich exzerpieren, Zitate rausschreiben etc. dann konkrete Gliederung überlegen, den einzelnen Punkten das gesammelte Wissen zuordnen, anschließend dort noch ein weiteres Mal ordnen und schließlich die Abfassung des Endtextes. Nicht zu vernachlässigen am Ende Korrekturlesen und Fußnoten/Literaturverzeichnis.
Macht ihr das auch so ausführlich? Manchmal hab ich das Gefühl dass ich es 'übertreibe' mit der Gründlichkeit. Andere berichten mir, sie würden das "innerhalb von 5 Tagen erledigen" - gut dementsprechen schlechter sind dann teilweise auch die Noten. Aber andererseits denke ich mir kann es nicht sein, dass ich in diesen 4 Wochen alles andere so ziemlich auf der Strecke lassen muss, nur um zwei Seminararbeiten zu erstellen. Ist da der Kosten-Nutzen-Faktor noch im Lot? Im Anschluss, also den Rest-"Semesterferien" wird dann alles nachgeholt, was auf der Strecke blieb. (Arbeit, Papierkram, Sport etc..) Für Urlaub bleibt da keine Zeit.
Deshalb frag ich euch, wie ist das bei euren Seminararbeiten? Könnt ihr mir gegebenenfalls Tipps geben, was ich vom Zeitmanagement optimieren könnte?
N.N
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 158
Wohnort: NDS /HH

BeitragVerfasst am: 02 März 2012 - 15:18:44    Titel:

Ich habe für 15 Seiten (frz. Literaturwissenschaft) exclusive Lesen der Romane, um die es ging, habe ich meist drei Wochen gebraucht. In den ersten beiden Wochen je an drei Tagen etwa vier bis fünf Stunden recherchieren und während der restlichen Woche immer wieder nebenbei ein bisschen ordnen. Das Schreiben habe ich dann in der letzten Woche gemacht, wobei das recht schnell ging und es sich auszahlte, täglich nur maximal drei Stunden zu schreiben, meistens waren es nicht länger als 90 Minuten am Stück. Vorausgesetzt natürlich, man hat vorher alles gut strukturiert und muss alles nur noch in Worte gießen.
maîtresse_de_Louis XV
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 801
Wohnort: Versailles

BeitragVerfasst am: 13 März 2012 - 15:46:21    Titel:

Ich übertreibe es auch mit der Gründlichkeit. Das Resultat ist, dass ich für zwei Hausarbeiten à 25-30 Seiten die ganzen Semesterferien brauche. Das Fach ist Romanistik.
Leider habe ich den Eindruck, es muss so verdammt gründlich und langwierig sein, wenn man eine gute Note haben will. Shocked
Eddie_Morra
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.03.2012
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 13 März 2012 - 19:00:31    Titel:

Schreiben in jeder Praxisphase eine Arbeit (duales Studium, Banking and Finance). In der Regel zwischen 10-20 Seiten (gefordert werden meist 12). Zeitrahmen beträgt dafür 4 Wochen nach Themenvergabe. Effektiv schreibe ich 2-3 Wochen, je nach Thema (nach der Arbeit, i.d.R. nehm ich mir die letzte Woche vor Abgabe noch ein paar Tage Urlaub, da ich nicht auf mein Wochenende verzichten will). Die erste Woche geht für Literaturrecherche und obligatorische Faulheit drauf.
Bobolina1978
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2007
Beiträge: 533

BeitragVerfasst am: 14 März 2012 - 21:34:27    Titel:

In der Regel ca. 3 Wochen. Mein absoluter Rekord waren 4 Tage. Thematisch war das in dem Fall "kritische Bewertung der Gesamtsituation". Das lief ruckzuck Laughing
Historier
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2010
Beiträge: 178
Wohnort: Uni Bamberg. derzeit Nancy

BeitragVerfasst am: 25 März 2012 - 23:59:19    Titel:

okay, wie ich sehe gehts da doch vielen ähnlich wie mir. Noch weitere Einschätzungen?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Hausarbeiten - wie lange sitzt ihr dran?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum