Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hättet ihr es gewusst?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Hättet ihr es gewusst?
 
Autor Nachricht
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 31 März 2012 - 13:21:23    Titel: Hättet ihr es gewusst?

Bastian Sick, alias "Zwiebelfisch" gibt eine interessante und plausible Antwort auf die Frage, warum es "DAS bisschen Haushalt" heißt, wo doch "der Haushalt" männlich ist.

http://www.bastiansick.de/kolumnen/fragen-an-den-zwiebelfisch/das-bisschen-haushalt

Idea
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 31 März 2012 - 13:24:20    Titel:

Gleich noch ein Link:

http://www.bastiansick.de/fundstuecke

Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy
oberhaenslir
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 777

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2012 - 03:40:29    Titel: Nomen schreibt man gross.

.

Die Kleinschreibung nach 'Duden' ist grammatisch nicht vertretbar; aber dieser private Verlag hat ein kommerzielles Interesse daran, dass wir von seinen Wörterbüchern abhängig sind ...

Nomen schreibt man gross:
"Das Bisschen Haushalt macht sich von allein", sagt mein Mann.

Vgl.

Ich wünsche euch eine gute Fahrt und das Quentchen Glück, das es im Leben braucht.

Ein Tröpfchen Wasser sauste über die heisse Herdplatte.

Das merkt schliesslich auch der Dummerjan, der so gern ein Töpfchen Grips haben möchte und deswegen bei einer weisen Fee Hilfe sucht.

.
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1702
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2012 - 11:04:54    Titel:

Duden und alle anderen Wörterbüchern - Beispiel PONS - unterscheiden sinnvollerweise (nur nicht auto-lexoberhaenslir) zwischen dem seltenen Nomen "Bisschen" und dem allzeit gängigen "bisschen" als Pronomen.
http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Bisschen

"A bissel" oder "bisserl" zeigt deutliche Tendenz zum adverbialen Gebrauch.

Pons schreibt nach R. 3.13 alle Wortformen klein:
http://de.pons.eu/specials/cms/deutsche-rechtschreibregeln/#r_3_13
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2012 - 16:25:37    Titel:

Danke für die beiden Beiträge!

Nee, ein "kommerzielles Interesse" dürfte ausgeschlossen sein. - Entweder man hat sich auf beide Bedeutungen (ein Bisschen= ein kleiner Bissen/ein bisschen= ein wenig) geeinigt oder nicht.

Idea
Schreibzwerg
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.03.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2012 - 19:19:31    Titel:

Ich bin mittlerweile der Meinung, dass man sich sämtliche "Deutsch-Grammatik-Rechtschreib-Bücher" kaufen muss, um definitiv auf sicherem Fuße zu wanken. Aber dafür müsste mal wohl schon beim EuroJackpot gewinnen, damit die Ausgabe sich auch lohnt.

Übrigens hat der Duden auch das Quentchen gekillt ...
_________________
Wer nicht spielt der nicht gewinnt.


Zuletzt bearbeitet von Schreibzwerg am 21 Apr 2012 - 10:51:36, insgesamt einmal bearbeitet
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1702
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2012 - 19:54:21    Titel:

Wer sich heute noch - nachdem die Rechtschreibgeschichte schon mehrere Hunderte von Jahren gelaufen ist - über Quant, Quantum, Quint, Quent, Quentchen aufregen will, hat sich wohl noch nicht über den Wandel von Schreibweisen und den irgendwann notwendigen Festlegungen informiert.

Vgl.
http://www.duden.de/rechtschreibung/Quaentchen
und den weiteren Link für:
http://www.duden.de/rechtschreibung/Quent

Und wer im DWB der Grimm-Brüder sich informieren will, muss schon Augen und Ohren aufmachen, um mit den vielen Belegen fertig zu werden; ... er wird sogar noch ein 'Quentlein' finden:

"quentlein, n. was quentchen (vgl. quintlein) Schottel 1380. Hübner naturlex. 1504: ist dir nichts nöthig mehr, zu stehn in festem glücke,
als nur ein quentlein witz. Canitz 107."

http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GQ00734


Theoretisch - von den Ablautungen her - lassen sich alle Schreibweisen für Quent/Quentchen... legitimieren; aber irgendwann muss der größte Querulant (oder: Quärulant oder Quaerulant...?) eine Festlegung akzeptieren, die über den kleinen, eigenen Horizont hinaus geht und ihm die Chance gibt, sich in einere Sprachgemeinschaft zu artikulieren.

Duden gibt Auskunft:
http://www.duden.de/rechtschreibung/Querulant#block_5

Wer sich informieren will/kann, wird sich noch über den Begriff 'Que­ru­la­ti­on' aufklären lassen können (wollen)
Ja: Que­ru­la­ti­on, die; N., fem.

Bei Bastian Sick ist es in jedem Beitrag nachlesbar, dass er überprüfbare Texte schreibt und regelgerechte, nachvollziehbare Vorschläge macht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Hättet ihr es gewusst?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum