Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

aberratio ictus beim Mittäter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> aberratio ictus beim Mittäter
 
Autor Nachricht
marv12
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.10.2011
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2012 - 12:17:48    Titel: aberratio ictus beim Mittäter

Hallo,

ich habe eine Frage zu einem Fall an euch.

In meinem Fall erschießt der Täter A einen Polizisten und Flüchtet dann. Jedoch dreht er sich noch einmal um, um einen weiteren Polizisten zu erschießen damit dieser ihn nicht identifizieren kann. Jedoch verreißt er die Pistole und trifft seinen Komplizen der neben dem Polizisten steht.
Das ist ja ein aberratio ictus!? oder?

Der getroffene geht verletzt zu Boden lebt aber noch.
Jetzt frage ich mich on auch bei dem aberratio ictus wie beim error in persona dem getroffenen Mittäter die Tat auch zugerechnet wird wie beim Verfoger Fall.

DEnn alles was ich finde berücksichtigt nur den error in persona bei dem Verfolgerfall.

Danke für eure Antworten. Smile

Liebe Grüße

marv
Porfavor
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 1477
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2012 - 17:06:58    Titel:

Das ist ein Irrtum über den Kausalverlauf (genauer gesagt eine aberratio ictus). Daher wird nach h.M. ein Versuchter Totschlag an dem zweiten Polizisten zu prüfen sein und eine fahrlässige (gefährliche) Körperverletzung am Komplizen. Beides dürfte letztendlich zu bejahen sein.

Natürlich gibt es auch andere Stimmen, die die aberratio ictus so behandeln wollen, dass der Irrtum unbeachtlich ist, weil eben ein Mensch getroffen werden soll und einer getroffen wird. Dies verkennt aber, dass hier nicht das konkret anvisierte Objekt getroffen wird.

Wieso soll hier irgendwas dem Mittäter zugerechnet werden? Der hat doch gar nichts getan?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> aberratio ictus beim Mittäter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum