Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Lies! - der faux-pas der Koranverteiler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Lies! - der faux-pas der Koranverteiler
 
Autor Nachricht
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5739
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2012 - 15:10:51    Titel: Lies! - der faux-pas der Koranverteiler

Wahrscheinlich wundern sich jetzt viele, warum ich dieses recht aktuelle und vor allem kontroverse Thema gerade im Bereich "Wirtschaftswissenschaften" aufgehangen habe.
Der Grund ist eigentlich ziemlich einfach, weil mich die politische, religiöse, rechtliche, moralische etc. Seite überhaupt nicht interessiert und hier auch NICHT Gegenstand des Beitrags werden soll. Mir geht es hier einzig und allein um eine wirtschaftswissenschaftliche, genau genommen, marketingorientierte Sicht des Aufdruckes "Lies!".

Denn der ist ein wunderbares Beispiel wie man auf interkulturellem und auch globalen Gebiet sich eine marketingtechnische Katastrophe basteln kann, wenn man über Werbebotschaften nicht ein wenig länger nachdenkt.

Was will der Typ eigentlich?

Ganz einfach:

"Lies!" ist der Imperativ von dem deutschen Verb "lesen" und natürlich die eigentliche Aussage der verteilenden Muslime. Die Aufforderung (auch mal) den Koran zu lesen. Ob die Befehlsform hier glücklich ist darf aus Marketingsich bezweifelt werden, aber das sei hier mal dahin gestellt. Mich persönlich stoßen befehlsartige Werbebotschaften grundsätzlich ab und machen mich eher skeptisch. Sei´s drum.

"Lies!" ['laiz] ist aber auch der englische Plural von "Lüge"....und ich glaube nicht, dass das eigentlich beabsichtigt war Korane zu verteilen wo man dick "Lügen" draufwalzt. Man könnte verstehen, dass der Inhalt sich mit lauter Lügen beschäftigt.

Ich find diesen faux-pas einfach geil...aus reiner wirtschaftswissenschaftlichen Sicht. So etwas darf und sollte nicht passieren. Bei einer religiösen Schrift wie dem Koran schon gar nicht. Die englischsprachige Welt wird sich köstlich amüsieren, wenn Bilder davon um die Welt gehen und einige Koranexemplare sicherlich nicht in deutschsprachigen Raum bleiben werden. Von den Bürgern hier, die der englischen Sprache zuminest in der Regel grundsätzlich mächtig sind und im Grunde heute schon darauf gepolt sind Anglizismen in der Werbung zu erkennen, wird das auch zur Erheiterung beitragen.


Erinnert mich etwas an GM die, ich meine in den 1970ern oder 1980ern einen Kleinwagen mit dem Namen "nova" in Spanien einführen wollte. "nova" im Sinne von "neu"...nicht im Sinne von "no va" was soviel bedeuten würde wie "geht nicht".

Grüße
Gozo
am_dream
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1107

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2012 - 22:32:04    Titel:

Alter, die Busy Season ist wohl rum oder?
Berliner44
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 618

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2012 - 22:48:19    Titel:

am_dream hat folgendes geschrieben:
Alter, die Busy Season ist wohl rum oder?


13 Apr 2012 - 22:32:04
am_dream

13 Apr 2012 - 22:26:02
am_dream

13 Apr 2012 - 22:21:46
am_dream

13 Apr 2012 - 22:17:35
am_dream

Bei dir auch oder?
am_dream
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1107

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2012 - 23:00:53    Titel:

Berliner44 hat folgendes geschrieben:
am_dream hat folgendes geschrieben:
Alter, die Busy Season ist wohl rum oder?


13 Apr 2012 - 22:32:04
am_dream

13 Apr 2012 - 22:26:02
am_dream

13 Apr 2012 - 22:21:46
am_dream

13 Apr 2012 - 22:17:35
am_dream

Bei dir auch oder?


Stimmt. Der Thread ist ein echter Thriller.
ConsultingDetective
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2011
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2012 - 11:07:33    Titel:

Wahrscheinlich haben sie die Marketingbibel von Porter gelesen. Denn mit 25Mio. Exemplaren und dem Befehlston "Lies!" verfolgen sie eindeutig die Marketingstrategie 'Break customers resistance to buy'. Man muss auch bedenken, dass kein anderes Unternehmen den Koran in dieser Form anbietet, dh. handelt es sich hier auch um ein Monopol des Koranangebots (von einigen Splitterorganisationen mal abgesehen).
Daher finde ich die Marketingaktion durchaus legitim, weil das Christentum aktuell einen Marktanteil von 80%(?) aufweist (mit der Bibel als Cash Cow) und damit der Islamismus eig. fast nur gewinnen kann. Die 25Mio Exemplare refinanzieren sich durch die Erhöhung der Ölpreise recht schnell. Des weiteren sollte man auch bedenken, dass das Christentum die Zeichen der Zeit nicht erkannt hat und den demographischen Wandel versäumt hat, in dem sie sich nur auf die sehr junge Kundschaft fokussiert hat, was zahlreiche Mitglieder in den letzten Jahren dazu gebracht hat, die Mitgliedschaft zu kündigen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Lies! - der faux-pas der Koranverteiler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum