Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

EGS Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2012
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14 ... 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> EGS Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2012
 
Autor Nachricht
SpyBot
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.04.2012
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2012 - 08:36:59    Titel:

Das würde ich auch gern wissen! Very Happy
Werill
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2012 - 09:29:09    Titel:

Morgen

Also wir hatten gestern Prüfung und ich muss echt sagen leichter ging kaum Very Happy

Wir hätten echt nach soner theorie was schwereres erwartet aber es ging war echt in ordnung.

Egslerin hat jah schon rein geschriben was dran kam der rest war eigentlich recht leicht.

Zwei messungen und der rest dokumentation. Das einzige etwas anspruchsvolle war das Abnahmeprotokoll aber nur weil wir das noch nie so richtig gemacht haben.

Danke noch mal für die tipps und so.

MFG Werill
wescho
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2012
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2012 - 09:31:22    Titel:

Werill hat folgendes geschrieben:


Zwei messungen und der rest dokumentation. Das einzige etwas anspruchsvolle war das Abnahmeprotokoll aber nur weil wir das noch nie so richtig gemacht haben.


Meinst du das der VDE-Messung oder welches Abnahmeprotokoll meinst du?
Freut mich für dich, dass es so einfach war Smile
Werill
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2012 - 09:33:21    Titel:

Neh ein Abnahme/Übernahme Protokoll die VDE Messung war auch drin aber die war leicht.
wescho
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2012
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2012 - 09:37:36    Titel:

Also meinst du, wenn du alles fertig hast, dass abgeben des Stücks?

Wie war das Gespräch?

Wie lange habt ihr insgesamt gebraucht für die Prüfung?

Sorry das ich so nachhacke interessiert mich brennend.
Werill
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2012 - 09:40:30    Titel:

Nein also du musst ein Übergabe Protokoll für den Kunden erstellen jede Firma macht das anders wurde uns gesagt.

Und das Gespräch haben wir morgen aber wird denk ich auch ned das ding sein.
patteb
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2012
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2012 - 10:29:44    Titel:

Hallo!

Mir bereitet der Abgleich von A1.B5 Kopfzerbrechen... Zum Einen komme ich egal wie ich R15 verstelle nicht unter 88.93 MHz (wobei angemerkt werden muss, dass der 7.68MHz Quarz verwendet wurde), zum Anderen krieg ich es nicht hin die Pegel von 100dBµV einzustellen, da dieser unglaublich davon abhängt, wo sich die Leitung zum Oszi gerade befindet.

Der Abschlusswiderstand an X6 ist dran, Plastik-Abgleichbesteck.

Mache ich irgendwelche (dummen?) Fehler? Hab ich was übersehen?
wescho
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2012
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2012 - 11:03:50    Titel:

Also ich musste beim Abstimmen die Induktivität ganz zusammendrücken, damit ich auf den Wert kam, so hab ichs dann auch gelassen.
trololo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2012 - 11:22:52    Titel:

Habt ihr für das Abnahme/Übernahme-Protokoll ein Formular bekommen oder musstet ihr alles selber schreiben, praktisch auf ein leeres Blatt?
trololo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2012 - 11:26:46    Titel:

patteb hat folgendes geschrieben:
Hallo!

Mir bereitet der Abgleich von A1.B5 Kopfzerbrechen... Zum Einen komme ich egal wie ich R15 verstelle nicht unter 88.93 MHz (wobei angemerkt werden muss, dass der 7.68MHz Quarz verwendet wurde), zum Anderen krieg ich es nicht hin die Pegel von 100dBµV einzustellen, da dieser unglaublich davon abhängt, wo sich die Leitung zum Oszi gerade befindet.

Der Abschlusswiderstand an X6 ist dran, Plastik-Abgleichbesteck.

Mache ich irgendwelche (dummen?) Fehler? Hab ich was übersehen?



Information zu den Bereitstellungunterlagen:

blablabla "... kann auch ein Quarz mit einer Frequenz von 7,68MHz verwendet werden. In diesem Fall sind jedoch die angezeigte und gemessene Frequenz um 80KHz verschoben, während die Funktion noch gegeben ist. Der Prüfungsausschuss ist über die Verwendung eines anderen Quarzes zu informieren."


88,93MHz - 80KHz = 88,13MHz ... Basst scho ^^
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> EGS Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2012
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14 ... 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
Seite 11 von 21

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum