Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unsicher wegen meinem Zeugnis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Unsicher wegen meinem Zeugnis
 
Autor Nachricht
Bine-0815
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.04.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2012 - 14:48:08    Titel: Unsicher wegen meinem Zeugnis

Hallo liebe Forengemeinde,
ich hab ein Problem und bin mir total unsicher.
Ich nehme derzeit an einer Maßnahme teil und im Zuge der
"Einarbeitung" haben wir mit unseren Dozenten zu beginn
unsere Bewerbungsunterlagen auseinander genommen.
Jetzt bin ich mir ziemlich unsicher, da ich der Meinung war,
dass Mein Zeugnis in Ordnung ist. Grund meiner Panik
ist, dass der Dozent meint, in meinem Zeugnis seien seiner Meinung nach
ein paar "Negativ-Bausteine" vorhanden, die er aber nicht näher deuten könne.

Wäre es wohl möglich, dass sich einer von Euch das "Ding" anschaut und mir sagt,
ob es tatsächlich Hinweise gibt, die mein Zeugnis als Debakel ausweisen?
Ich sag schonmal Dank, all denjenigen, die sich die Mühe machen mir zu helfen.
Natürlich ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen.

Bine.

Frau Sabine W., geb. E., war in unserer Sparkasse vom xx.xx.xxxx bis zum
xx.xx.xxxx beschäftigt.
Frau W. war als Sachbearbeiterin im Bereich Marktfolge Privat- und Geschäftskunden tätig.

Ihr Aufgabenfeld umfasste die Antragsbearbeitung der Darlehnsanträge (Hauskauf,
Neubau, Modernisierung) und Umschuldung sowie die Beschlusserstellung, die
Ausfertigung der Darlehnsverträge und die Sicherheiten (Grundschulden, Abtretung von
Bausparverträgen und/oder Lebensversicherungen und sonstige Abtretungen). Sie
bearbeitete die Finanzierungsfälle abschließend.

Frau W. zeigte großes Interesse an allen Aufgaben und Tätigkeiten ihres
Berufes. Sie verfügt über ein umfangreiches Fachwissen, das sie effizient anwendet.

Sie erledigte die anfallenden Aufgaben sowohl in qualitativer als auch in quantitativer
Hinsicht stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Wegen ihres freundlichen Wesens und ihrer Aufgeschlossenheit war sie bei den
Vorgesetzten und Mitarbeitern gleichermaßen beliebt.

Frau W. verlässt uns mit dem heutigen Tage auf eigenen Wunsch.

Wir bedauern ihr Ausscheiden, danken ihr für die gute Mitarbeit und wünschen ihr für
ihre erfolgreiche berufliche Weiterentwicklung alles Gute und viel Erfolg.
Tribala
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2012
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2012 - 15:06:23    Titel: Re: Unsicher wegen meinem Zeugnis

Bine-0815 hat folgendes geschrieben:

Sie erledigte die anfallenden Aufgaben sowohl in qualitativer als auch in quantitativer
Hinsicht stets zu unserer vollen Zufriedenheit.


Das wäre zum Beispiel so ein "Negativbaustein". Normalerweise würde dort "zu unserer vollsten Zufriedenheit" stehen. Sie scheinen also doch nicht so zufrieden gewesen zu sein, wie es den Anschein hat.
Bine-0815
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.04.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2012 - 15:53:15    Titel:

Hallo an Alle,
danke für die Antwort,
aber laut meines Dozenten, ist diese
Zeile zwar nicht ein "sehr gut", aber
ein gut, denn es steht dort
"stets zu unserer vollen Zufriedenheit".
Ich habe auch mal im Internet nachgeschaut und dort wird
das auch so bestätigt.

Gruß Bine
Tribala
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2012
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2012 - 16:01:23    Titel: Re: Unsicher wegen meinem Zeugnis

Dieser feine Unterschied war mir gar nicht bekannt. Aber ja, das wäre dann eine 2.

Ich habe allerdings noch etwas gefunden:

Bine-0815 hat folgendes geschrieben:

Wir bedauern ihr Ausscheiden, danken ihr für die gute Mitarbeit und wünschen ihr für
ihre erfolgreiche berufliche Weiterentwicklung alles Gute und viel Erfolg.


Laut Recherche wäre folgender Satz eine 3:
Wir bedauern das Ausscheiden und danken für gute Leistungen.
Ingo30
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 1929

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2012 - 22:59:59    Titel:

Kritischer seh ich da eher solche Formulierungen

Zitat:
Wegen ihres freundlichen Wesens und ihrer Aufgeschlossenheit war sie bei den
Vorgesetzten und Mitarbeitern gleichermaßen beliebt.


Könnte eher so auf "Klatschbase" hindeuten, die man mehr in der Kaffeeküche / Raucherecke als am Schreibtisch gesehen hat.

Dazu kommt, dass Frau W. ja auch selber gekündigt hat. Die Gründe bleiben auch etwas nebulös.

Aber ansonsten gibt es hier deutlich schlechtere Zeugnisse, das ist doch noch okay.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Unsicher wegen meinem Zeugnis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum