Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

"Merde à Vauban!"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> "Merde à Vauban!"
 
Autor Nachricht
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6876
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2012 - 12:20:27    Titel: "Merde à Vauban!"

Darf ich Euch bitten, meine Übersetzung eines schönen französischen
Liedes zu korrigieren?

Mit Mühe und Not habe ich es très maladroitement übersetzt -
schon mit dem Titel habe ich Probleme gehabt! Wie kann man das Wort
vom General und Graf Cambronne übersetzen? "Scheiße!" ist zu stark im
Vergleich zu "Merde!" Soll ich die neudeutsche moderne Version
verwenden: "Fuck!"?

Neulich war ich an der Île de Ré, einer sehr schönen Insel an der
französischen Westküste. Ich war dort Tourist - und kein Sträfling. Denn
die Festung von Saint-Martin diente ab Mitte des 19. Jahrhunderts bis 1946
als Gefängnis, von dem aus Sträflinge in Richtung Französisch-Guayana
eingeschifft wurden.

Aber heute noch ist la maison centrale der Festungszitadelle eine
Strafanstalt immer in Aktivität: ein zentrales Haus, das mehr als 400
Gefangene empfängt. Wie alle zentralen Häuser empfängt sie die zu
langen Strafen verurteilten volljährigen männlichen Sträflinge.

Es handelt sich zweifellos von einem einmaligen Fall in Frankreich und in
Europa: ein Gefängnis, das in vollem Herzen eines renommierten
Touristenraumes und in einem Teil der durch UNESCO als Weltkulturgut
klassifizierten Infrastrukturen steht.

Die Festung von Île de Ré wurde vom Marquis Vauban (1633-1707)
gebaut. Er ist der eigentliche Schöpfer der „enceinte de fer”, des
eisernen Gürtels, mit dem Frankreich unter Ludwig XIV. seine
Außengrenzen sicherte. (Ach! - die Invasionen der Engländer…).

Aber Gott sei Dank! Nichts kann die Invasion der deutschen Touristen
verhindern! Ich war im siebten Himmel! Ich habe viel mein geliebtes
Deutsch gesprochen - zwar unbeholfen, aber die Deutschen waren so gut,
geduldig und tolerant!

Die Hauptstadt der Insel, Saint-Martin-de-Ré, hat die Städtepartnerschaft
mit Philippsburg (Landkreis Karlsruhe, Baden-Württemberg). Dort, wo das
Kernkraftwerk Philippsburg steht?! (Sind die Kernkraftwerke makabrer als
Gefängnisse?).

MERDE À VAUBAN
(Text: Pierre Seghers, Musik und Gesang: Léo Ferré, 1961

http://www.youtube.com/watch?v=HwHpjJfN7cw

Bagnard, au bagne de Vauban
Sträfling, an der Strafanstalt von Vauban
Dans l'île de Ré,
In der Insel von Ré,
Je mange du pain noir et des murs blancs
Esse ich schwarzes Brot und weiße Mauern
Dans l'île de Ré,
In der Insel von Ré.
À la ville m'attend ma mignonne,
In der Stadt wartet meine Schöne auf mich,
Mais dans vingt ans
Aber in zwanzig Jahren
Pour elle je ne serai plus personne,
Werde ich für sie niemand mehr sein,
Merde à Vauban.
Merde à Vauban.

Bagnard, je suis, chaîne et boulet,
Sträfling, ich bin, Kette und Kugel,
Tout ça pour rien,
All das für nichts,
Ils m'ont serré dans l'île de Ré,
Sie haben mich in der Insel von Ré geschnappt,
C'est pour mon bien.
Das ist für mein Gut.
On y voit passer les nuages
Man sieht dort die Wolken passieren,
Qui vont crevant.
Die platzend vorbeigehen.
Moi je vois se faner la fleur de l'âge,
Ich sehe die Blüte meiner Jahre verbleichen,
Merde à Vauban.
Merde à Vauban.

Bagnard, ici les demoiselles
Sträfling, hier nähern sich die Fräulein
Dans l'île de Ré
In der Insel von Ré
S'approchent pour voir rogner nos ailes,
Um unsere Flügel beschneiden zu sehen,
Dans l'île de Ré.
In der Insel von Ré.
Ah! Que jamais ne vienne celle
Ach! Warum kommt nie jene,
Que j'aimais tant,
Die ich so liebte,
Pour elle j'ai manqué la belle,
Für sie habe ich den Fluchtversuch verfehlt,
Merde à Vauban.
Merde à Vauban.

Bagnard, la belle elle est là-haut
Sträfling, die Schöne - sie ist dort oben
Dans le ciel gris,
Im grauen Himmel,
Elle s'en va derrière les barreaux
Sie fliegt hinter Gittern
Jusqu'à Paris.
Bis Paris.
Moi je suis au mitard avec elle,
Ich bin im Knast mit ihr,
Tout en rêvant
Von ihr träumend,
À mon amour qu'est la plus belle,
Von meinem Schatz, die sie die Schönste ist,
Merde à Vauban.
Merde à Vauban.

Bagnard, le temps qui tant s'allonge
Sträfling, die Zeit, die so sehr sich verlängert
Dans l'île de Ré.
In der Insel von Ré.
Avec ses poux le temps te ronge
Mit ihren Läusen nagt die Zeit dich ab
Dans l'île de Ré.
In der Insel von Ré.
Où sont ses yeux, où est sa bouche?
Wo sind ihre Augen, wo ist ihr Mund?
Avec le vent
Mit dem Wind
On dirait parfois que je les touche,
Würde man manchmal sagen, dass ich sie berühre,
Merde à Vauban.
Merde à Vauban.

C'est un petit corbillard tout noir,
Es ist ein kleiner Leichenwagen, ganz schwarz,
Étroit et vieux,
Eng und alt,
Qui me sortira d'ici un soir
Der mich an einem Abend von hier herauskommen wird
Et ce sera mieux.
Und das wird besser sein.
Je reverrai la route blanche,
Ich werde die weiße Straße wieder sehen,
Les pieds devant,
Die Füsse vorne,
Mais je chanterai d'en dessous mes planches:
Aber ich werde von darunter meinen Brettern singen:
Merde à Vauban.
Merde à Vauban.
oberhaenslir
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 781

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2012 - 14:37:30    Titel: Zum Teufel mit Vauban!

.

MERDE À VAUBAN
Zum Teufel mit Vauban!

(Text: Pierre Seghers, Musik und Gesang: Léo Ferré, 1961

http://www.youtube.com/watch?v=HwHpjJfN7cw

Bagnard, au bagne de Vauban
Sträfling, in der Strafanstalt von Vauban,
Dans l'île de Ré,
auf der Insel Ré,
Je mange du pain noir et des murs blancs
esse ich schwarzes Brot und weiße Mauern.

Dans l'île de Ré,
Auf der Insel Ré,
À la ville m'attend ma mignonne,
in der Stadt, wartet meine Süsse auf mich.

Mais dans vingt ans
Aber in zwanzig Jahren
Pour elle je ne serai plus personne,
werde ich für sie niemand mehr sein.

Merde à Vauban.
Zum Teufel mit Vauban!

Bagnard, je suis, chaîne et boulet,
Sträfling, ich bin Kette und Kugel –
Tout ça pour rien,
und all das für nichts.

Ils m'ont serré dans l'île de Ré,
Sie haben mich auf der Insel Ré unterdrückt.
C'est pour mon bien.
Das ist zu meinem Wohl.

On y voit passer les nuages
Man sieht dort die Wolken vorbeiziehen,
Qui vont crevant.
die berstend gehen.

Moi, je vois se faner la fleur de l'âge,
Und ich sehe die Blüte meiner Jahre welken.

Merde à Vauban.
Zum Teufel mit Vauban!

...
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6876
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2012 - 16:57:11    Titel:

Ich danke Dir, lieber oberhaenslir!

Ja, "Zum Teufel mit Vauban!" soll sicherlich das beste Pendant für "Merde à Vauban!" sein.

Nochmal besten Dank!
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6876
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2012 - 17:27:12    Titel:

¶ ¶ ¶ Einige werden kommen... die werden die restlichen 4 Strophen korrigieren,
Einige werden kommen, denen werd' ich gehören - - -
Werd' ich bei ihrer Korrektur erbeben?
Werd' ich der Liebe Wunder erleben? ¶ ¶ ¶
Bellis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 1544
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2012 - 19:45:11    Titel:

Lieber Beau,
da hast du aber eine gute Übersetzung geleistet!

Merde à Vauban - Verflucht sei Vauban

...

Bagnard, ici les demoiselles
Sträfling, hier nähern sich die Fräulein
Dans l'île de Ré
Auf der Insel von Ré
S'approchent pour voir rogner nos ailes,
Um unsere Flügel beschneiden zu sehen,
Dans l'île de Ré.
Auf der Insel von Ré.
Ah! Que jamais ne vienne celle
Ach! Warum kommt nie jene,
Que j'aimais tant,
Die ich so liebte,
Pour elle j'ai manqué la belle,
Für sie habe ich den Fluchtversuch verfehlt,
Merde à Vauban.
Verflucht sei Vauban.

Bagnard, la belle elle est là-haut
Sträfling, die Schöne - sie ist dort oben
Dans le ciel gris,
Im grauen Himmel,
Elle s'en va derrière les barreaux
Sie fliegt hinter den Gittern
Jusqu'à Paris.
Bis Paris.
Moi je suis au mitard avec elle,
Ich bin im Knast mit ihr,
Tout en rêvant
Von ihr träumend,
À mon amour qu'est la plus belle,
Von meinem Schatz, die [sie] die Schönste ist,
Merde à Vauban.
Verflucht sei Vauban.


Bagnard, le temps qui tant s'allonge
Sträfling, die Zeit, die sich so sehr hinzieht ( die mir so lang wird)
Dans l'île de Ré.
auf der Insel von Ré.
Avec ses poux le temps te ronge
Mit ihren Läusen nagt die Zeit an dir
Dans l'île de Ré.
Auf der Insel von Ré.
Où sont ses yeux, où est sa bouche?
Wo sind ihre Augen, wo ist ihr Mund?
Avec le vent
Mit dem Wind
On dirait parfois que je les touche,
Würde man manchmal sagen, dass ich sie berühre,
Merde à Vauban.
Verflucht sei Vauban.

C'est un petit corbillard tout noir,
Es ist ein kleiner Leichenwagen, ganz schwarz,
Étroit et vieux,
Eng und alt,
Qui me sortira d'ici un soir
Der mich eines Abends hier herausbringen wird
Et ce sera mieux.
Und das wird besser sein.
Je reverrai la route blanche,
Ich werde die weiße Straße wieder sehen,
Les pieds devant,
Die Füße voran
Mais je chanterai d'en dessous mes planches:
Aber ich werde unter meinen Brettern singen:
Merde à Vauban.
Verflucht sei Vauban.
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6876
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2012 - 10:42:22    Titel:

Ach! Liebe Bellis, wie ich Dir dankbar bin! Und so ein schönes
Kompliment seitens einer Person, die the Best Connoisseur of my beloved
classic German language ist! (Und sicherlich auch des modernen Neo-Deutsch!).

Nun schwanke ich zwischen den beiden Übersetzungen des famosen
Cambronne-Wortes! Der verzweifelte Sträfling in der von Vauban
gebauten Strafanstalt sagt "Merde!" dem Erbauer - und oberhaenslir
(mein lieber guter Schweizer) übersetzt es mit:

"Zum Teufel mit Vauban!"

Und Bellis (meine liebe süße Deutsche) übersetzt es mit:

"Verflucht sei Vauban!"

Die verzweifelten "Schlesischen Weber" meines Freundes Heinrich
verwenden den Fluch, - sogar einen Dreifachen!

Deutschland, wir weben Dein Leichentuch,
Wir weben hinein den dreifachen Fluch!


(Ein Fluch dem Gott, ein Fluch dem König, ein Fluch dem Vaterland!).

Ach! Die Übersetzung aus einer Sprache in eine andere! Und so ein
einziges, einfaches Wort, das aber haufenweise im klassischen und
modernen Französisch verwendet wird!

Sollte ich eine Umfrage hier, in diesem meinem geliebten zurzeit Error-
500-freien Forum stellen?!

Euer dankbarer Beau
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> "Merde à Vauban!"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum