Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Maschinenbau/Wirtschaftsingenieur + Lehramt für Berufsschule
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Maschinenbau/Wirtschaftsingenieur + Lehramt für Berufsschule
 
Autor Nachricht
einsamerwolf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2012 - 13:59:01    Titel: Maschinenbau/Wirtschaftsingenieur + Lehramt für Berufsschule

Hallo,
ich habe eine Ausbildung als Industriemechaniker gemacht und möchte im kommenden WS Wirtschaftsingenieur oder MAschinenbau studieren an einer FH. Nach dem Studium würde ich evtl. gerne an einer Berufsschule in BAden-Württemberg unterrichten. Kann ich dann schon wärhend dem Studium Pädagogik mitmachen oder kommt das alles erst nachem dem Studium?
Besten Dank im Voraus
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5162

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2012 - 19:13:56    Titel:

die frage ist, ob du als normaler ing so schnell da reinkommst. es gibt nicht ohne grund spezielle studiengänge wie wirtschaftspädagogik, berufspädagogik ( http://www.uni-stuttgart.de/studieren/angebot/bp_tp_ba/index.html ). ohne pädagogik-veranstaltungen kommst du heutzutage nur schwierig rein, also da muss schon eine mangelsituation an der jeweiligen berufschule herrschen.

ich habe bisher noch an keiner fh so einen studiengang gesehen, aber es ist möglich nach einem fh bachelor auch auf so einen uni-master in richtung berufspädagogik zu wechseln. allerdings musst du dann viele veranstaltungen aus deren bachelor nachholen.

hier noch ein beispiel http://www.uni-kassel.de/uni/studium/studienangebot/studiengangsseiten/weiterfuehrende-studiengaenge/m-bepaed.html
frischell1990
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2011
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2012 - 03:33:14    Titel:

Wirtschaftspädagogik hat jetzt aber mal gar nichts mit der Befähigung zum technischen Berufsschullehrer zu tun.

Gerade in technischen Berufen hört man immer wieder, dass Berufsschullehrer knapp sind. Ich meine gehört zu haben, dass mehrere Bundesländer die Einstiegshürden für Ingenieure gesenkt haben und Leute ohne Lehrerqualifikation als Berufsschullehrer nehmen. Die jeweiligen Bezirksregierungen oder Bildungsministerien sind da glaube ich die richgigen Stellen, um mit der Suche anzufangen. Wobei du dir aber darüber klar werden solltest, dass an du Berufsschulen nicht nur total motivierte und qualifizierte Elektroniker aus dem letzten Lehrjahr unterrichten wirst, sondern auch einen Haufen Leute, die echt keinen Bock auf dich haben und deren Arbeitseinstellung unterirdisch mies ist. Darauf kommt nicht jeder Lehrer klar.
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5162

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2012 - 20:38:58    Titel:

wirtschaftspädagogik habe ich nur der vollständigkeit halber erwähnt. solche themen werden über google gefunden. die möglichkeit auch auf diesem gebiet berufschullehrer zu werden besteht für ihn als WIRTSCHAFTSingenieur.

ich höre auch viel. an unserer fachoberschule waren die lehrer auch überwiegend ings und bwler, aber laut deren aussage herrschte damals ein mangel und heutzutage wäre das nicht so einfach möglich. wenn er heute eine berufschule in einer solchen situation findet, kann es sein, dass er auch so reinkommt, wie im ersten post schon angedeutet. dann aber eher auf dem land oder in den neuen bundesländern.
einsamerwolf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2012 - 12:04:09    Titel:

Ist es überhaupt möglich, als Wirtschaftsingenieur Berufsschullehrer für Industriemechaniker zu machen? Sprich nach dem Ingenieursstudium noch Pädagogik dran zu hängen?
Luna123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2007
Beiträge: 755

BeitragVerfasst am: 06 Jun 2012 - 13:01:22    Titel:

Warum studierst du nicht direkt die Fächer auf Berufsschullehramt?
Müsstest halt eine Eignungsprüfung vorher machen, weil man das ja nur an einer Uni studieren kann und man dafür Abitur braucht.
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5162

BeitragVerfasst am: 06 Jun 2012 - 13:22:19    Titel:

wieso sollte das nicht möglich sein? du hattest doch auch als wirtschaftsingenieur die wichtigsten maschinenbau-vorlesungen. damit dürftest du dich wohl in den für industriemechaniker relevanten stoff einarbeiten können. wenn dir wirklich was fehlt, musst du dies halt unter auflage im berufspädagogik master nachholen.

ich hatte in der fachrichtung wirtschaft einen chemie-doktor mit MBA als vwl-lehrer und einen ingenieur in mathe und physik. da passt du mit einem einem wing bachelor + berufspädagogik master schon besser, vor allem weil es auch in den technischen fachrichtungen an den berufschulen betriebswirtschaftslehre als "nebenfach" gibt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Maschinenbau/Wirtschaftsingenieur + Lehramt für Berufsschule
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum