Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Steinbrück und Sarrazin
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Steinbrück und Sarrazin
 
Autor Nachricht
Tonka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 2263

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 12:54:06    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Und warum geht es hier um "meine" Interessen?
Du hast nur die Auswahl zwischen zwei Personen, Merkel und Steinbrück. Mehr gibts da nicht. Beide bekommen überproportional viel Medienpräsenz, die Vertreter anderer Parteien bzw. von Kleinparteien bekommen keine bzw. weniger - ich stelle nüchtern die Sachlage fest und gebe keine politische Wahlempfehlung ab.


Woran das wohl liegt, wenn Bundeskanzlerin Merkel viel Medienpräsenz bekommt? Vielleicht weil sie unsere Regierungschefin ist? Vielleicht weil es das höchste politische Amt ist und sie entscheidend an unserer Zukunft mitwirkt? Warum sollten die TV-Sender denn nicht über Merkel berichten bzw. es weniger tun? Es war schon immer so, dass über den Kanzler medial viel berichtet wurde, warum sollte das heute anders sein?

Peer Steinbrück ist ein ausgewiesener Finanzfachmann und hat Deutschland gut durch eine große Wirtschafts- und Finanzkrise geführt. Daher wird er parteiübergreifend geschätzt. Zähl mal die Talkshow-Auftritte von Steinbrück. So viele sind das gar nicht. Und wenn du meinst, die kleineren Parteien bekommen zu wenig Medienpräsenz, dann möchte ich mal anmerken, dass Gysi, Lafontaine und Wagenknecht deutlich häufiger in Talkshows zu finden sind als zum Beispiel Herr Steinbrück. Komischerweise bekommt Frau Wagenkneckt für ihre Kommunismustheorien immer noch am meisten Beifall. Findest du das nicht auch komisch, wenn eine Partei, die vielleicht maximal 10% der Bevölkerung repräsentiert, zu 40-50% alle Talkshow-Sofas besetzt?
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4272

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 13:17:03    Titel:

Zitat:
Woran das wohl liegt, wenn Bundeskanzlerin Merkel viel Medienpräsenz bekommt? Vielleicht weil sie unsere Regierungschefin ist? Vielleicht weil es das höchste politische Amt ist und sie entscheidend an unserer Zukunft mitwirkt?


Ach echt, Mensch wusste ich ja garnicht....
Aber ich weiss nicht ob es dir aufgefallen ist um was es ging: Um Steinbrücks Nominierung als Kanzlerkandidaten durch die Bilderberger. Das Merkel Medienpräsenz während ihrer Amtszeit und bspw. auf Konferenzen bekommt, versteht sich von selbst.
Ich verlange doch nur das bei Wahlen die Medien über jeden Kandidaten fair, objektiv und in gleicher Länge berichten, verlange ich zuviel?
Was heute hingegen erleben ist die Auswahl zweier Kandidaten durch die Bilderberger über die dann Tagelang berichtet wird. Warten wir mal das TV-Duell im nächsten Jahr ab.

Zitat:
Warum sollten die TV-Sender denn nicht über Merkel berichten bzw. es weniger tun? Es war schon immer so, dass über den Kanzler medial viel berichtet wurde, warum sollte das heute anders sein?


Während Sie ihre Amtstätigkeit ausführt muss dass auch so sein, wäre ja schlimm wenn es anders wäre. Warum aber sehen wir vor den Wahlen nicht eine faire Präsentation der Kandidaten in Zeitung, Fernsehen und Radio?
Wenn wirklich alle Kandidaten ein Z.B. TV-Duell bestreiten und jeder bekommt die gleiche Redezeit - und die Mehrheit entscheidet sich für Steinbrück - so akzeptiere ich dies ohne zu Murren.

Zitat:
Peer Steinbrück ist ein ausgewiesener Finanzfachmann und hat Deutschland gut durch eine große Wirtschafts- und Finanzkrise geführt. Daher wird er parteiübergreifend geschätzt.


Das kritisiere ich auch nicht. Wenn er wirklich einen tollen Job macht und er die Menschen überzeugen - bitte. Was ich nicht richtig finde ist wenn sich die mächtigsten der Welt auf 2 Kandidaten absprechen - diese dann zur Wahl stehen und die Medien ihr Übriges tun.

Zitat:
Zähl mal die Talkshow-Auftritte von Steinbrück. So viele sind das gar nicht. Und wenn du meinst, die kleineren Parteien bekommen zu wenig Medienpräsenz, dann möchte ich mal anmerken, dass Gysi, Lafontaine und Wagenknecht deutlich häufiger in Talkshows zu finden sind als zum Beispiel Herr Steinbrück.


Die Linke ist eine Kleinpartei? Ich dachte immer die sitzt im Bundestag?
Aber mal davon abgesehen, mehr Talkshow Auftritte als Steinbrück vielleicht, da könntest du sogar recht haben. Steinbrück sehe ich häufiger in Pressekonferenzen, 2 Mal mehr als Gysi als letztes Jahr.Und in der Zeitung wurde sein Name vielleicht auch häufiger erwähnt, vielleicht auch nicht. Ich glaube wir verrennen uns hier in Spitzfindigkeiten. Steinbrück wurde offenbar ja gerade erst als Kanzlerkandidat nominiert, man muss einfach schauen in wiefern bzw. ob er es tatsächlich schafft sich von Steinmeier und Gabriel abzuheben.

Zitat:
Komischerweise bekommt Frau Wagenkneckt für ihre Kommunismustheorien immer noch am meisten Beifall. Findest du das nicht auch komisch, wenn eine Partei, die vielleicht maximal 10% der Bevölkerung repräsentiert, zu 40-50% alle Talkshow-Sofas besetzt?


Jo, haste dir die Zahlen grad beim Schreiben überlegt, oder sind sie wissenschaftlich fundiert? Einiges was Frau Wagenknecht erzählt ist sicher Müll, dennoch habe ich subjektiv den Eindruck das es häufiger ein Bashing gegen Fr. Wagenknecht gibt. Ob das der partei Popularität bringt darf bezweifelt werden.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11568
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 17:38:00    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Zitat:
1.) Nicht die Bilderberger wählen in Deutschland, sondern der Souverän


Nur zu diesem Punkt: Accounting wir alle wünschten es gebe einen Weihnachtsmann und alles in der Welt läuft fair und gerecht ab. Ist aber leider Wunschdenken. Derjenige der die Medien kontrolliert, gewinnt die Wahlen, Meinungen kann man heutzutage kaufen, das war damals schon so und ist heute nicht viel anders.
Ich kann die erstklassiges Videomaterial von Steinbrück auf der Bilderbergkonferenz zeigen - und das Mathias Döpfner da war ist auch hinlänglich bekannt!


Willst Du damit etwa andeuten das es sich bei den klerikalfaschistischen Bilderbergilluminatfreimaureralleslenkern gar nicht um einen Geheimbund sondern um eine sogar filmbare transparente Organisation wie die z.B. Piraten handelt?? Für mich gehört zu so einem Geheimbund imer auch ein wenig Verschwiegenheit, davon kann bei Deinem Hintergrundwissen ja keine Rede mehr sein oder gehörst Du etwa zu denen?
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11568
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 17:41:27    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Stimmt, wenn die eigenen Interessen nicht Mehrheitsfähig sind, muss es eine Verschwörung der neoliberal verseuchten Freimaurer-Illuminaten gewesen sein.

http://www.youtube.com/watch?v=Y0nzPakBYOM


Und warum geht es hier um "meine" Interessen?
Du hast nur die Auswahl zwischen zwei Personen, Merkel und Steinbrück. Mehr gibts da nicht. Beide bekommen überproportional viel Medienpräsenz, die Vertreter anderer Parteien bzw. von Kleinparteien bekommen keine bzw. weniger - ich stelle nüchtern die Sachlage fest und gebe keine politische Wahlempfehlung ab.

Meine Behauptungen kann ich nicht beweisen, da ich nicht weiss was die Bilderberger intern besprechen. Wenn allerdings die mächstigen Menschen dieser Welt sich hinter verschlossenen Türen treffen und ich sehe in der Tagesschau keinen Bericht darüber, dann ist schon merkwürdig. Aber halt warte Mal, lief das bei den Simpsons und den Steinmetzen nicht auch so ab? Das haben sich die mächtigsten auch immer geheim getroffen, oder?
Aber zum Glück gibts ja Leute die Steinbrück auf der Bilderberg Konferenz filmen.


Na ok Du weißt also doch nicht bescheid was auf diesen Treffen, sicher wurde dort auch S21 beschlossen, so abläuft. Aber vorhin und auch klingt da irgendwie mit, nichts genaues weißt Du nicht aber das es sich dabei um....handeln muß ist ja wohl klar. Ja was denn nun? Ich hab in den Medien die Ergebnisse wahrnehmen können. Auch in der Tagesschau.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11568
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 17:50:17    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Woran das wohl liegt, wenn Bundeskanzlerin Merkel viel Medienpräsenz bekommt? Vielleicht weil sie unsere Regierungschefin ist? Vielleicht weil es das höchste politische Amt ist und sie entscheidend an unserer Zukunft mitwirkt?


Ach echt, Mensch wusste ich ja garnicht....
Aber ich weiss nicht ob es dir aufgefallen ist um was es ging: Um Steinbrücks Nominierung als Kanzlerkandidaten durch die Bilderberger. Das Merkel Medienpräsenz während ihrer Amtszeit und bspw. auf Konferenzen bekommt, versteht sich von selbst.
Ich verlange doch nur das bei Wahlen die Medien über jeden Kandidaten fair, objektiv und in gleicher Länge berichten, verlange ich zuviel?
Was heute hingegen erleben ist die Auswahl zweier Kandidaten durch die Bilderberger über die dann Tagelang berichtet wird. Warten wir mal das TV-Duell im nächsten Jahr ab.

Zitat:
Warum sollten die TV-Sender denn nicht über Merkel berichten bzw. es weniger tun? Es war schon immer so, dass über den Kanzler medial viel berichtet wurde, warum sollte das heute anders sein?


Während Sie ihre Amtstätigkeit ausführt muss dass auch so sein, wäre ja schlimm wenn es anders wäre. Warum aber sehen wir vor den Wahlen nicht eine faire Präsentation der Kandidaten in Zeitung, Fernsehen und Radio?
Wenn wirklich alle Kandidaten ein Z.B. TV-Duell bestreiten und jeder bekommt die gleiche Redezeit - und die Mehrheit entscheidet sich für Steinbrück - so akzeptiere ich dies ohne zu Murren.

Zitat:
Peer Steinbrück ist ein ausgewiesener Finanzfachmann und hat Deutschland gut durch eine große Wirtschafts- und Finanzkrise geführt. Daher wird er parteiübergreifend geschätzt.


Das kritisiere ich auch nicht. Wenn er wirklich einen tollen Job macht und er die Menschen überzeugen - bitte. Was ich nicht richtig finde ist wenn sich die mächtigsten der Welt auf 2 Kandidaten absprechen - diese dann zur Wahl stehen und die Medien ihr Übriges tun.

Zitat:
Zähl mal die Talkshow-Auftritte von Steinbrück. So viele sind das gar nicht. Und wenn du meinst, die kleineren Parteien bekommen zu wenig Medienpräsenz, dann möchte ich mal anmerken, dass Gysi, Lafontaine und Wagenknecht deutlich häufiger in Talkshows zu finden sind als zum Beispiel Herr Steinbrück.


Die Linke ist eine Kleinpartei? Ich dachte immer die sitzt im Bundestag?
Aber mal davon abgesehen, mehr Talkshow Auftritte als Steinbrück vielleicht, da könntest du sogar recht haben. Steinbrück sehe ich häufiger in Pressekonferenzen, 2 Mal mehr als Gysi als letztes Jahr.Und in der Zeitung wurde sein Name vielleicht auch häufiger erwähnt, vielleicht auch nicht. Ich glaube wir verrennen uns hier in Spitzfindigkeiten. Steinbrück wurde offenbar ja gerade erst als Kanzlerkandidat nominiert, man muss einfach schauen in wiefern bzw. ob er es tatsächlich schafft sich von Steinmeier und Gabriel abzuheben.

Zitat:
Komischerweise bekommt Frau Wagenkneckt für ihre Kommunismustheorien immer noch am meisten Beifall. Findest du das nicht auch komisch, wenn eine Partei, die vielleicht maximal 10% der Bevölkerung repräsentiert, zu 40-50% alle Talkshow-Sofas besetzt?


Jo, haste dir die Zahlen grad beim Schreiben überlegt, oder sind sie wissenschaftlich fundiert? Einiges was Frau Wagenknecht erzählt ist sicher Müll, dennoch habe ich subjektiv den Eindruck das es häufiger ein Bashing gegen Fr. Wagenknecht gibt. Ob das der partei Popularität bringt darf bezweifelt werden.


aha die Bilderberger haben Steinbrück zum Kanzlerkandidaten gekürt?

Derzeit diskutieren die Medien, die ja auch Bilderberggelenkt sind, 4 SPD Kanzlerkandidat(innen). War der Bote mit der Kandidatendepesche wohl noch nicht in jeder Redaktion.

Lass uns doch einfach im November, wenn die SPD ihren Kandidaten wählt, zugucken. Im Anschluss zeigst Du mir bitte die Stelle, wo die Bilderberger anstelle der Delegierten die Stimmkarte heben oder im Zweifel die Stimmzettel austauschen...

noch besser in die SPD eintreten, auf den Parteitag delegieren lassen und sich dort als Wahlhelfer wählen lassen, dann kannst Du die Zettel gleich selbst austeilen, einsammeln und zählen. Vielleicht überzeugt Dich das.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4272

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 17:53:18    Titel:

Zitat:
Willst Du damit etwa andeuten das es sich bei den klerikalfaschistischen Bilderbergilluminatfreimaureralleslenkern gar nicht um einen Geheimbund sondern um eine sogar filmbare transparente Organisation wie die z.B. Piraten handelt?? Für mich gehört zu so einem Geheimbund imer auch ein wenig Verschwiegenheit, davon kann bei Deinem Hintergrundwissen ja keine Rede mehr sein oder gehörst Du etwa zu denen?


Och nö, jetzt auch noch der König......die Internet Community ist ja Gott sei Dank recht gut informiert und auf Zack. Dank der schnellen und transparenten Informationsverbreitung via Internet sprechen sich Dinge schnell rum und Flashmobs sind ja mittlerweile auch recht zügig organisiert. Ohne das Medium Internet würde es wahrscheinlich nicht in dem Maße funktionieren.
Und zu den Filmaufnahmen: Naja du weisst ja wie das ist, die Personen die dort anreisen kommen für gewöhnlich mit einem Fahrbaren Untersatz mit getönten Scheiben. Beim Aussteigen kann man diverse Blicke erhaschen - Peer Steinbrück machte sogar einen Spaziergang, sehr ungewöhnlich.

Mein Hintergrundwissen beschränkt sich im Wesentlichen auf die Teilnehmerliste, den Ort, sowie Videos auf Youtube des Geschehens vor Ort.
Was genau besprochen wird kann niemand sagen. Es gibt aber Filmmaterial von Peer Steinbrück, Rockefeller und Anderen die sich an diesen Orten treffen.
Interne Berichte gibt es nicht. Vielleicht wird hinter den Türen über die Weltpolitik diskutiert, vielleicht auch nur über Fussball - man weiss es nicht - wobei letzteres eher unwahrscheinlich scheint.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4272

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 17:57:50    Titel:

Zitat:
Na ok Du weißt also doch nicht bescheid was auf diesen Treffen, sicher wurde dort auch S21 beschlossen, so abläuft. Aber vorhin und auch klingt da irgendwie mit, nichts genaues weißt Du nicht aber das es sich dabei um....handeln muß ist ja wohl klar. Ja was denn nun? Ich hab in den Medien die Ergebnisse wahrnehmen können. Auch in der Tagesschau.


Nicht hinter jeder Kleinigkeit wie dem Mensaessen an Dorf FH stecken die Bilderberger, das sagt uns der gesunde Menschenverstand, oder?

Jeder muss für sich selbst entscheiden was er glaubt, ich zwinge niemandem etwas auf.
Wenn du glaubst es gehe um Fussball, das schöne Wetter und S21, so ist dein Recht dies zu glauben - ich kann dir schließlich nicht den Gegenbeweis erbringen.
Ich glaube eher es geht um die Kanzlerkandidatur in Deutschland, Obamas Wiederwahl und einen möglichen Irankrieg.
Ist eben Ansichtssache.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4272

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 18:05:07    Titel:

Zitat:
aha die Bilderberger haben Steinbrück zum Kanzlerkandidaten gekürt?

Derzeit diskutieren die Medien, die ja auch Bilderberggelenkt sind, 4 SPD Kanzlerkandidat(innen). War der Bote mit der Kandidatendepesche wohl noch nicht in jeder Redaktion.


Wer es am Ende wird, ob Gabriel, Steinmeier oder Steinbrück ist eigentlich egal. Steinbrück ist wohl der wahrscheinlichste Kandidat, denn er war auf der Konferenz mit dabei. Was den Boten angeht: Abwarten, Mathias Döpfner und Kai Dieckmann waren ja auch mit dabei, mal schauen wie sich das entwickelt.
Der Auftritt Steinbrücks bei Jauch und Empfehlung von Altkanzler Schmidt deuten eher auf Steinbrück hin.

Zitat:
Lass uns doch einfach im November, wenn die SPD ihren Kandidaten wählt, zugucken. Im Anschluss zeigst Du mir bitte die Stelle, wo die Bilderberger anstelle der Delegierten die Stimmkarte heben oder im Zweifel die Stimmzettel austauschen...


Diese Argumente kennen wir ja von dir bereits. Informiere dich einfach mal darüber, wie geschickt Meinungsmache, mediale Aufmerksamkeit und Lobbyarbeit funktioniert.
Falls du tatsächlich glaubst das ein "Bilderberger" jetzt zu einem Delegierten hingeht und sagt: Pass auf, hier haste 1000€, stimm mal für den Steinbrück!
Du lebst noch im letzten Jahrhundert, oh allwissender Ludwig.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11568
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 18:09:40    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Na ok Du weißt also doch nicht bescheid was auf diesen Treffen, sicher wurde dort auch S21 beschlossen, so abläuft. Aber vorhin und auch klingt da irgendwie mit, nichts genaues weißt Du nicht aber das es sich dabei um....handeln muß ist ja wohl klar. Ja was denn nun? Ich hab in den Medien die Ergebnisse wahrnehmen können. Auch in der Tagesschau.


Nicht hinter jeder Kleinigkeit wie dem Mensaessen an Dorf FH stecken die Bilderberger, das sagt uns der gesunde Menschenverstand, oder?

Jeder muss für sich selbst entscheiden was er glaubt, ich zwinge niemandem etwas auf.
Wenn du glaubst es gehe um Fussball, das schöne Wetter und S21, so ist dein Recht dies zu glauben - ich kann dir schließlich nicht den Gegenbeweis erbringen.
Ich glaube eher es geht um die Kanzlerkandidatur in Deutschland, Obamas Wiederwahl und einen möglichen Irankrieg.
Ist eben Ansichtssache.


Deswegen nennt man Deine, wenn da mal nicht...dahintersteckt, Ansichten, auch Verschwörungs"theorien". Sie sind praktisch nicht nachweisbar.

Mal ganz kurz zur Praxis der Kandidatenkür in jeder Partei. Bleiben wir bei der SPD. Diese hat 500.000 Mitglieder. Jedes Mitglied ist in einem Ortsverband. Jeder Ortsverband kann auf den Parteitag die Anzahl x an Delegierte schicken. Neben diesen werden aus den Kreisverbänden, Bezirksverbänden, Landesverbänden ebenfalls Delegierte ernennt. Die Jusos schicken ebenfalls Delegierte hin. Um also die Wahl des Kanzlerkandidaten manipulieren, vorwegnehmen, beeinflussen zu können müßten 500.000 Mitglieder der SPD auf Bilderbergkurs gebracht werden.

Als sich früher die Menschen Blitz und Donner nicht erklären konnten bedienten sie sich auch Theorien über deren Entstehung. Heute sind wir, da natürlich viel weiter, oder??
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4272

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 18:31:55    Titel:

Zitat:
Deswegen nennt man Deine, wenn da mal nicht...dahintersteckt, Ansichten, auch Verschwörungs"theorien". Sie sind praktisch nicht nachweisbar.


Verstehe ich nicht. Es gibt Beweise, die Personen, der Ort - alles ist real. Was hat das mit einer Verschwörungstheorie zu tun?
Wenn du wirklich glaubst die reden dort über Fussball, so darfst du das gerne glauben.
Über Politik redet da bestimmt keine Sau, alles nur dumme Verschwörungstheorien!

Zitat:
Mal ganz kurz zur Praxis der Kandidatenkür in jeder Partei. Bleiben wir bei der SPD. Diese hat 500.000 Mitglieder. Jedes Mitglied ist in einem Ortsverband. Jeder Ortsverband kann auf den Parteitag die Anzahl x an Delegierte schicken. Neben diesen werden aus den Kreisverbänden, Bezirksverbänden, Landesverbänden ebenfalls Delegierte ernennt. Die Jusos schicken ebenfalls Delegierte hin. Um also die Wahl des Kanzlerkandidaten manipulieren, vorwegnehmen, beeinflussen zu können müßten 500.000 Mitglieder der SPD auf Bilderbergkurs gebracht werden.


Wie ich bereits sagte ist es egal welcher der 3 Kandidaten es wird. Ich hatte dir auch bereits gesagt das kein "Bilderberger" Handlanger zu jedem Delegierten hin dackelt und ihn manipuliert. Das sind Fantasien von dir und sehr antiquierte Vorstellungen.
Informiere dich bitte wie so etwas heutzutage abläuft.

Zitat:
Als sich früher die Menschen Blitz und Donner nicht erklären konnten bedienten sie sich auch Theorien über deren Entstehung. Heute sind wir, da natürlich viel weiter, oder??


Wie ich dir bereits mehrmals sagte sind die Bilderberger keine "Fiktion", sondern reale Gestalten die sich sehr wohl erklären lassen.
Heute sind wir natürlich weiter, wir können Menschen zumindest teilweise informieren was dort abgeht, früher wäre das nicht möglich gewesen.

Sag mal, warum gibt es dann keine Berichte über die Bilderberg Konferenz aus dem letzten Jahr in der Tagesschau?
Wenn deiner Meinung nach ja eh alles irgendwelche Verschwörungstheorien sind und alles ist Humbug und Zauberei, warum lese ich dann keine Berichte in der Zeitung.
Wenn die Bilderberger also nichts mit Verschwörungstheorien am Hut haben, dann können wir doch ganz offen und frei über sie berichten, oder? Tut aber komischerweise kein Massenmedium.
Haut alles irgendwie nicht so hin was du so schreibst....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Steinbrück und Sarrazin
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum