Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deine mudda
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Deine mudda
 
Autor Nachricht
karriere2012machen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2012
Beiträge: 318

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2012 - 23:49:07    Titel:

wima hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Najaaa also wenn man ehrlich ist macht man doch eh überall nur vorm Computer sitzen und Sachen im Internet nachgucken und in nen Powerpoint reinzuschreiben (oder eine Tabelle) Laughing


Falls du das machen musstest, dann hält das Unternehmen echt nicht viel von dir. So wird das aber nichts mit der Karriere.


weil man auch als Praktikant schon so viel mehr machen darf Rolling Eyes
Und am Anfang vom Beruf auch nicht...
halt noch mit Leuten reden und nen bisschen rumrechnen und erzählen...

Bei den Chefs sieht des anders aus
Malile
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.02.2011
Beiträge: 521

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 00:00:20    Titel:

Ich hoffe, ich werde nie mit dir zu tun haben, k2012m.
Einzeller
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 172

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 01:58:29    Titel:

Es ist für mich erstaunlich wie sich k2012m hier gemausert hat. Ich bin mir mittlerweile nicht einmal mehr sicher ob er tatsächlich ein Troll ist. Der Typ ist wahrscheinlich einfach so.
am_dream
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1107

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 03:09:52    Titel:

Malile hat folgendes geschrieben:
Ich hoffe, ich werde nie mit dir zu tun haben, k2012m.


Er wird der Chef sein, der Dir den Job streicht...K12M all the way!
above&beyond
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.02.2012
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 05:53:35    Titel:

Hank_Moody hat folgendes geschrieben:
Trifft man in Vorstellungsgesprächen auf Mathematiker als potentielle Chefs, dann ist man gleich "unter sich" und das Gespräch geht meist nur noch darum wie dumm doch die ganzen BWLer sind. Laughing


Yho, du bist der geilste altes Haus..
gelber_hamster
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2012
Beiträge: 284

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 08:02:26    Titel:

Hank_Moody hat folgendes geschrieben:
Trifft man in Vorstellungsgesprächen auf Mathematiker als potentielle Chefs, dann ist man gleich "unter sich" und das Gespräch geht meist nur noch darum wie dumm doch die ganzen BWLer sind. Laughing


Wo findet man denn diese Konstellation, dass der Chef Mathe studiert hat, man sich als Mathematiker dort bewirbt und über BWLer redet? Zudem weiß ich auch nicht, ob mir so ein Chef sympathisch wäre. Wink
Davon mal abgesehen bezog sich das mit der Überzeugungsarbeit auch auf interessantere Jobs, die nicht sofort ersichtlich für Mathematiker ausgeschrieben worden, an die man aber auch denken muss. Denn auch wenn viele Mathematiker in Banken und Versicherungen arbeiten, Platz für alle ist da nicht und es gibt sicher einige, die nach dem Studium schon gern was anderes machen würden.
Zum Pflichtpraktikum: Zumindest in Kombistudiengängen wie WiMa ist das sicher bei mindestens 50% vorgesehen. Und die haben meist dieselbe Prüfungsordnung wie die Mathematiker.

P.S.: Ich glaub so gut kennst du dich auch nicht mit dem Mathe-Studium aus, denn eine 1,x hat nach dem Master sowieso so gut wie jeder, der auch nur grob verstanden hat, was er die letzten fünf Jahre gemacht hat (und das sind wahrscheinlich fast alle Absolventen, denn sonst hätten sie das Studium abgebrochen). Das ist also kein wirkliches Kriterium. Der Bachelor ist vllt. etwas schlechter, aber mit dem bewirbt man sich als Mathematiker gar nicht erst (höchstens auf Jobs, bei denen dann der Chef über BWLer lästert...Wink ).

@karriere2012machen: Warum machst du dann Praktika, wenn die offensichtlich überhaupt nichts bringen. Wären alle Praktika so, wie von dir geschildert, würde das jeder wissen und es würde auch keine Rolle spielen, ob die im CV stehen oder nicht. Dumm sind die Personalabteilungen auch nicht und die werden schon ein Gefühl dafür haben, ob du ein Praktikum nur als Karriere-Bosster gemacht hast oder dabei auch was sinnvolles gelernt hast. Ersteres zeigt dann vllt. Engagement und Aufopferungsbereitschaft, das zählt vllt. für Unternehmensberatungen oder andere Jobs, die Wert darauf legen, dass ihre Mitarbeiter viele Stunden im Unternehmen hocken. Aber ein Unternehmen, dass jetzt eventuell einen Ingenieur einstellen möchte, der in der Entwicklung oder Produktionsleitung arbeiten soll, wird keinen großen Wert auf ein Praktikum legen, bei dem du 8 Wochen Powerpoint-Präsentationen gebastelt hast. Auch in typischen BWLer-Jobs darf man sicher durchaus mal mehr machen, als nur solche Handlangerjobs.
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 08:43:37    Titel:

karriere2012machen hat folgendes geschrieben:

ich hatte nen sehr gutes Abitur (1,0) und habe jetzt richtig gute Praktikumssachen, besser glaub als des wo der low potential mal hatte Wink

aber ich würde halt schauen dass wenn des mit dem Abi nix war dass man dann halt andere echt gute sachen macht!

zum Beispiel einen Bundeswettbewerb in wirtschaft oder so Idea


karriere2012machen hat folgendes geschrieben:

Najaaa also wenn man ehrlich ist macht man doch eh überall nur vorm Computer sitzen und Sachen im Internet nachgucken und in nen Powerpoint reinzuschreiben (oder eine Tabelle) Laughing

kann schon verstehen wenn man da noch ein bissle warten möchte bis man des eh den ganzen Tag macht Exclamation

aber die guten Jobs wollen halt alle schon vorher dass man des geübt hat


warum geht ihr auf solche aussagen überhaupt noch ein? ich kenne einige mit sehr guten noten im abi, aber die sind alle der deutschen sprache mächtig.
gelber_hamster
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2012
Beiträge: 284

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 08:49:33    Titel:

Dann warst du noch nie in Süddeutschland. In ländlicheren Gegenden gibt es dort einige, auch jüngere und intelligente Leute, die täglich Dialekt sprechen und teilweise auch schreiben.
Ergo ist das noch am glaubwürdigsten. Wink
Sachenka
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beiträge: 454

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 13:15:47    Titel:

@ hamster
Es ex jüngere, intelligentere Leute in SüdD die täglich Dialekt reden, tw schreiben => das ist am glaubwürdigsten. Raff ich nicht mein Lieber.

Moody hat mit seiner Aussage bzgl. Mathematiker unter sich mEn Recht. Man ist sich eben sympathisch weil man gleiche Erfahrungen gemacht hat. Das trifft auf BWL´er evtl. nicht in dem Ausmaß zu.

Es stimmt wohl, dass WiMa´s häufiger ein Pflichtpraktikum haben. Dennoch ist es eher selten das Mathematiker eins machen müssen. Ob das der einzige Grund ist weshalb sie idR keins haben weiß ich nicht.

Bei euch hat jeder Masterstudent eine 1,x? Glückwunsch! (Eine PM über deinen Studienort wäre sehr nett) Bei uns ist das bei weitem nicht so. Da gibt es noch Noten von 1-5. Von Freunden auf anderen Uni´s höre ich ähnliches. Die Meisten werden nicht mal in Regelstudienzeit fertig weil die Masterarbeit meist 1 Jahr Vollzeit dauert.

@ gozo
Die Uni sieht sich noch immer als Ausbildungsstätte für Wissenschaftler, nicht für die Praxis. Das diese Sichtweise heute illusorisch ist, dürfte klar sein. Was wäre die Alternative? Dieses Thema ist schwierig, du bist länger als ich in der Praxis, deine Meinung dazu interessiert mich schon.
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5739
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 13:47:01    Titel:

Sachenka hat folgendes geschrieben:
Es ex jüngere, intelligentere Leute in SüdD die täglich Dialekt reden, tw schreiben => das ist am glaubwürdigsten. Raff ich nicht mein Lieber.

Ich schon...


Zitat:
Es stimmt wohl, dass WiMa´s häufiger ein Pflichtpraktikum haben. Dennoch ist es eher selten das Mathematiker eins machen müssen. Ob das der einzige Grund ist weshalb sie idR keins haben weiß ich nicht.

Was nicht heißen muss, dass es nicht sinnvoll wäre.

Zitat:
Bei euch hat jeder Masterstudent eine 1,x? Glückwunsch! (Eine PM über deinen Studienort wäre sehr nett) Bei uns ist das bei weitem nicht so. Da gibt es noch Noten von 1-5. Von Freunden auf anderen Uni´s höre ich ähnliches. Die Meisten werden nicht mal in Regelstudienzeit fertig weil die Masterarbeit meist 1 Jahr Vollzeit dauert.

Mir war immer so, dass die Statistiken Mathe immer als eines der Fächer mit den "besten" Notenschnitten ausweist? Ok. Nichts gegen Bio aber ich meine mich zu erinner, dass die Durchschnittsnote bei 1-Komma liegt. Vielleicht finde ich das noch...

Zitat:
@ gozo
Die Uni sieht sich noch immer als Ausbildungsstätte für Wissenschaftler, nicht für die Praxis. Das diese Sichtweise heute illusorisch ist, dürfte klar sein. Was wäre die Alternative? Dieses Thema ist schwierig, du bist länger als ich in der Praxis, deine Meinung dazu interessiert mich schon.

Die Alternative? Endlich Bologna insbesondere in den Unis so umsetzen wie es eigentlich Sinn macht. Der Bachelor dient in erster Linie demnach der Ausbildung von Arbeitskräften auf akademischen Niveau und nicht um halbfertige Wissenschaftler draus zu machen. Ob dafür ein Pflichtpraktikum nötig ist? Keine Ahnung. Ich bin nicht so für "Pflicht" aber praxis- und anwendungsorientiertere Lehre wäre ein Anfang und vielleicht erkennen, dass es sinnvoller ist 7 oder 8 Semester für den Bachelor einzuräumen als 6 und die übervoll zu machen. Insgesamt haben das die FH besser hinbekommen. Allerdings liegt darin auch die Krux - die Unis müssten mit den FH konkurrieren, wer die besseren "Arbeiter" ausbildet. Das nagt am Selbstverständnis der Unis. Problematisch dabei ist, dass leider sehr viele Uni-Profs nie etwas anderes gesehen haben als die Hochschule (und leider manchmal darauf auch noch stolz sind).

Master sollten meiner Meinung nach durchaus unterschiedlicher Natur sein. Zum einen die praxis- und anwendungsorientierten Master für die Berufe - Ergo Vertiefung auf (höherem) wissenschaftlichen Niveau oder sie sollen direkt und zielgerichte Wissenschaftlich sein, ähnlich den Research-Mastern im Ausland. Das Ziel dieser ist dann meist die Wissenschaft und Lehre. Auch halte ich es für Sinnvoll eine Kombination zwischen Master (Wissenschaftlich) und PhD zu schnitzen und letztlich die Habilitation abzuschaffen. Damit wäre der PhD die eigentliche oder endgültige wissenschaftliche Ausbildung und eigentlich auch nur noch für die Leute interessant, die den Weg einschlagen wollen, weil sich teilweise bereits ab dem Bachelor der Weg trennen kann.

Insgesamt würde ich sogar noch einen Schritt weitergehen. Ich verstehe bspw. auch nicht, warum in D jede Hochschule forschen muss. Es gibt in den Staaten bspw. nur 20% der Hochschulen mit Forschungsambitionen. Der Rest sind einfache aber in Teilen hochgelobte "Lehranstalten". Ich denke das sollte hier auch Einzug halten, zumal viele FH und auch einige Fakultäten an Unis bzw. einige kleinere Unis im Grunde heute nichts anderes schon sind. Dann könnte man bei vielleicht 20% der Hochschulen die Forschung auch bündeln, unabhängig von Uni oder FH, und der Rest könnte freiwerdende Ressourcen besser nutzen....

usw.

Aber ich bin da glaube ich etwas radikal in meinen Ansichten - zumindest für D. Im Ausland ist vieles davon umgesetzt. Mit gar nicht so schlechten Erfahrungen.

Grüße
Gozo
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Deine mudda
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 7 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum