Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unmoralisches Angebot?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> Unmoralisches Angebot?
 
Autor Nachricht
Luna123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2007
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2012 - 15:25:39    Titel: Unmoralisches Angebot?

Hallo liebe Community Smile
Ich brauch mal eure Meinung zu einer Sache:

Wenn ihr einen Nachmieter für eure Wohnung suchen würdet, und es gäbe viele Interessenten für die Wohnung und ihr würdet eine Ablösesumme für ein paar Möbelstücke verlangen - Fändet ihr es dann unmoralisch, wenn man sich als Nachmieter denjenigen raussucht, der am meisten bereit ist zu zahlen?
Quasi : " Interessent A hat mir 100 Euro geboten, würdest du mir 200 Euro geben, würde ich Interessent A absagen" Smile

Ist das in Ordnung, ist es verwerflich oder ist es sogar gängig?
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5546
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2012 - 15:38:10    Titel:

Was sagt Dein Gewissen?

Anderer Punkt: Du kannst rechtlich gesehen den Nachmieter gar nicht bestimmen sondern dem Vermieter nur Vorschläge unterbreiten. Ich kenne eigentlich keinen Vermieter der sich dann bei der Nachmietersuche ausschließlich auf den kündigenden Mieter verlässt. Wenn er mit einer gewissen Anzahl vorgeschlagender und potentiell in Frage kommender Leute nicht einverstanden ist, hast Du zumindest Deine Schuldigkeit getan - wenn Du vertraglich überhaupt eine hast.

Grüße
Gozo
Ingo30
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 1953

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2012 - 16:10:46    Titel:

Sehe es wie Gozo. Wer ist so "bescheuert" als Vermieter, sich potenzielle Messies oder zahlungsfähige Kandidaten von jemand vorschlagen zu lassen, der aussser so schnell wie möglich ausziehen will keinerlei Interesse und Befugnisse an der Beurteilung des neuen Mieters hat? Das erschließt sich mir nicht.
patchouli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.05.2012
Beiträge: 33
Wohnort: Aschaffenburg

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2012 - 16:15:15    Titel:

Und dann komme ich! Ich bin sooo heiß auf die Wohnung und biete 1.000 €!!!

Ist es immer noch eine Ablöse für Möbelstücke, oder habe ich Dich vielleicht geschmiert?????? !!!!!!!

In Großstädte ist es inzwischen leider usus und ist meines Erachtens verwerflich.
frischell1990
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2011
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2012 - 22:27:01    Titel:

Ich habe meine Wohnungen immer an denjenigen abgegeben, der am meisten gezahlt hat oder der bei der Übernahme von Mängeln am entgegenkommendsten war. Verwerflich ist daran nichts.
Luna123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2007
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2012 - 07:44:01    Titel:

Idea HIER HIER: Mein Vermieter verlässt sich ausschließlich auf den vom Vormieter ausgesuchten Nachmieter Wink
Aber meinen Mieter als unseriöse Person hatten wir hier vor ca. einem Jahr schonmal Laughing
Ich habe eigentlich eine Kündigungsfrist von 3 Monaten- muss aber schon nächsten Monat raus. Kann (sogar laut Mietvertrag) aber auf die Kündigungsfrist pfeifen, wenn ich irgendjemanden finde, der am 1. des nächsten Monats an meiner Stelle da wohnt und bezahlt.

Also ich bin ehrlich, als ich eigezogen bin hab ich von mir aus mehr Geld geboten als der Vormieter wollte, weil ich die Wohnung unbedingt haben wollte. Und jetzt stehe ich wohl vor dem selben "Dilemma"- es sind nämlich so 2-3 Leute bei den Interessenten, die auch schon angekündigt haben, dass sie die Wohnung unbedingt haben wollen, egal was kommt.
Aber ich kann ja nur einem die Wohnung geben- würdet ihr nein sagen, wenn euch jemand von sich aus einen besseren Preis anbietet für die Ablöse?

Ich würde hier nicht fragen, wenn ich nicht irgendwie ein schlechtes Gewissen dabei hätte Smile Aber andererseits brauche ich auch dingend Geld und wenn viele Leute die Wohnung soooo dringend haben möchten, muss ich ja so oder so jemanden wegschicken und mich für einen entscheiden.
patchouli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.05.2012
Beiträge: 33
Wohnort: Aschaffenburg

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2012 - 09:46:05    Titel:

"Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu"

Dieser Leitsatz hört sich sehr moralisch an, aber mir hat er schon in vielen Situationen des Lebens geholfen.
2,71828
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 2373

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2012 - 10:06:21    Titel:

@Luna123,
es ist völlig in Ordnung, den Nachmieter zu nehmen, der am meisten zahlt.


@all
Es gibt auch Vermieter welche sich die Mieter nicht aussuchen dürfen (z.B. Studentenwerke).
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5546
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2012 - 10:47:38    Titel:

@Luna

Ich persönlich finde, dass die Ablöse realistisch bleiben sollte. Aber letztlich ist es eine Frage von A und N...und Deines Gewissens.


@ 2,71828
Jain. Auch Studentenwerke dürfen unter ganz bestimmten Bedingungen Mieter ablehnen oder auch gar nicht annehmen. Ein Kontrahierungszwang besteht nicht für wirklich jeden erdenklichen Fall. Aber sicherlich ist deren Spielraum deutlich eingeschränkter.

Da es sich hier aber um einen privatwirtschaftlichen Vermieter handelt, wundert mich sein Vorgehen sehr. Würde ich im Traum nicht machen mir das letzte Wort aus der Hand nehmen zu lassen.
Luna123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2007
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2012 - 19:16:40    Titel:

Naja, der Vermieter wohnt viele hundert Kilometer vom Mietobjekt entfernt und lässt sich dort auch nur alle paar Jahre (wenn überhaupt) mal blicken.
Dementsprechend werden auch keine Mängel am Haus behoben. Der Vermieter will einfach nur am Monatsanfang die Miete auf seinem Konto sehen, alles andere ist scheinbar egal. Wäre ich Vermieter, würde ich mir auch meine Mieter selbst aussuchen wollen - Ihm reicht es aber scheinbar, wenn pünktlich das Geld auf dem Konto ist. Wer im Endeffekt einzieht, auszieht oder was auch immer mit der Wohnug macht, interessiert ihn nicht wirklich Confused
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> Unmoralisches Angebot?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum