Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uniwechsel Mainz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Uniwechsel Mainz
 
Autor Nachricht
Rocket89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2012 - 20:24:16    Titel: Uniwechsel Mainz

Hey Ihr Lieben,

ich habe vor, wahrscheinlich nach meiner Zwischenprüfung nach Mainz zu wechseln. Ich wollte mal fragen, wie das mit dem Wechsel an sich ist. Man startet ja quasi mitten im Studium an einer anderen Uni und in einer anderen Stadt.

Wie ist das so, lernt man trotzdem Leute kennen und kommt man damit gut zurecht? Also, ist der Einstieg dann schwer und alles anders oder kann man das alles bewältigen. Habt ihr erfahrungen mit einem Wechsel oder gerne auch Tipps.

Ich würde sehr gerne nach Mainz, habe aber irgendwie angst vor dem ganzen!

Was spricht für einen Wechsel nach Mainz?

ich hoffe, ihr könnt mir etwas helfen, ich danke euch schon mal im Vorraus

Rocket89
Porfavor
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 1048
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2012 - 15:29:11    Titel:

Hallo Rocket,

zuerst einmal: Ich studiere in Mainz, im zweiten Semester.

Zu einem Wechsel an sich kann ich dir wenig sagen.
Hierfindest du aber nützliche Informationen und du kannst auch gerne beim Studierendenservice anrufen, die können dich i.d.R. gut beraten.
Leute lernt man sicherlich immer kennen. Wenn du in Vorlesungen und andere Veranstaltungen gehst, musst du eben einfach mal die Initiative ergreifen oder auch mal nach Facebook-Gruppen oder Ähnlichem suchen.

Vom fachlichen Aspekt her sollte ein Wechsel kein Problem sein, da die Voraussetzungen bundesweit eigentlich die gleichen sein müssen. Darüber hinaus ist natürlich jeder Lehrende anders, egal an welcher Uni.
Sicherlich wirst du dich natürlich in einem neuen Umfeld eingewöhnen müssen, aber machbar ist es sicherlich.
Du wärst ja nicht der Erste, der wechselt. Smile[/url]
Rocket89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2012 - 19:26:49    Titel:

Hey, danke dir für deine Antwort. Ich werde auch vermutlich wegen den Schwerpunkten wechseln. Aber wie gesagt,Ich weiß es noch nicht. Habe ja noch etwas Zeit Smile

Denkst du,man sollte wegen dem Ruf der Uni wechseln? Macht das später was aus, wo man studiert hat? Also, wenn man sich irgendwann bewirbt?
Porfavor
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 1048
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2012 - 17:17:17    Titel:

Ich denke, mal sollte dort studieren, wo man sich allgemein wohlfühlt. Da studiert es sich dann auch am besten. Wenn du ansonsten nicht glücklich bist, leidet auch das Studium darunter. Klar muss man Dinge wie Schwerpunkte natürlich miteinbeziehen, weil es da eben Unterschiede gibt. Ansonsten sind die aber wohl eher gering und ich halte es für ein Gerücht, dass Leute von der Uni Bonn (oder was auch immer) eher genommen werden als welche von der Uni Mainz, wenn der Bewerber aus Mainz die leicht bessere Qualifikation hat.
Also wegen des Rufs würde ich niemals wechseln.
Rocket89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2012 - 21:51:20    Titel:

Danke für deine Antwort
Goldie86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.06.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2012 - 16:29:53    Titel:

Hi Rocket89,

ich habe auch vor (ich glaube) 4 Semstern nach Mainz gewechselt, allerings ins 9te. Vorher hatte ich nach dem 3. aus trier nach hamburg gewechselt- ein wechselspezialist sozusagen Wink

das wechseln an sich hat natürlich seine vor und nachteile..ich hatte damals nach hamburg wegen der schwerpunkte gewechselt. anfangs erschein alles ganz einfach, aber ich muss sagen, die kommilitonen die man direkt am anfang kennenlernt und mit denen man sozusagen die jurawindeln anzieht fehlen einem dann schon ziemlich. je früher man wechselt desto einfacher ist es auch neue leute kennenzulernen, zumal in den den anfangssemstern doch schon einige wechseln. man lernt also mindestens wechsler kennen.
uni mainz ist eine sehr gute uni wie ich finde, auch wenn ich nach meinem zweiten wechsel nicht so wirklich den anschluss zur uni gefunden habe. du musst bei einem wechsel immer damit rechnen, dass du mindestens ein semster brauchst um die zu orientieren, um dich mit der neuen prüfungsordnung auseinanderzusetzten, um die uni kennenzulernen, neue leute kennenzulernen etc.
zu mainz selber kann ich nichts sagen, ich wohne in frankfurt.
und der ruf einer uni kann doch schon wichtig sein.
woher willst du denn wechseln?
Rocket89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2012 - 20:35:01    Titel:

Hi Goldie86,

danke für deine Antwort.

Ich würde von Marburg wechseln.

Aber ich weiß es einfach noch nicht, da ich hier schon Freunde gefunden habe und diese ungern hier lasse. nur um dann wieder ganz von vorne anzufangen. Das verunsichert mich noch etwas.

Ich denke, ich muss abwägen und gucken, ob die positiven Aspekte eines Wechsels überwiegen und mich dann entscheiden. Dann hier in MR gibt es sicherlich auch Schwerpunkte, die mich interessieren würden.

Aber danke, dass du deine Erfahrungen geteilt hast.

Gruß Rocket89
Porfavor
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 1048
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2012 - 22:44:46    Titel:

Genau, du stellst einfach eine Verhältnismäßigkeitsprüfung an. Very Happy

Wenn du noch Fragen zur Uni oder Mainz selbst (ich wohne in Mainz) hast, dann kannst du sie gerne stellen. Smile
Tonfa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.07.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 08:32:53    Titel:

Hi,

ich habe nach meiner Zwischenprüfung den Wechsel von Mainz nach Augsburg absolviert.

Man kann auch ohne bestandene Zwischenprüfung wechseln, allerdings müssen dann alle bis dahin erarbeiteten Leistungen einzeln anerkannt werden. Und das kann auch mal nach hinten losgehen. Die Zwischenprüfung wird unproblematisch anerkannt.
Übrigens muss man in Mainz nach vier Semestern seine Zwischenprüfung haben. Das ist nicht an jeder Uni so. Also Vorsicht, dass du da keine böse Überraschung erlebst wenn du wechselst und die Zwischenprüfung dann noch nicht hast! (Es gibt eine Ausnahmeregelung wonach du die Zwischenprüfung dann erst nach dem 5. Semester haben musst, aber Ausnahme heißt, dass es dir nicht zwingend gewährt werden muss!)

Ich empfehle dir weiter, unbedingt frühmöglich (wenn noch nicht passiert) ein Beratungsgespräch bei dem Studienberater (im optimalen Fall an beiden Unis, auf jeden Fall aber in deinem Fall in Mainz) anzunehmen. Diese Leute sind mit Wechseln vertraut und können wertvolle Tipps geben. Der Studienverlauf ist auch nicht an jeder Uni gleich. Da kann sich so einiges an Überraschungen ergeben. Als Beispiel bei meinem Wechsel: In Mainz benötigt man zwei BGB Scheine für die Zwischenprüfung. In Augsburg muss es nur ein Schein sein, dafür aber zwingend der Sachenrechtsschein. Wechselst du mit bestandener Zwischenprüfung ist alles gut, wechselst du mit den einzelnen Scheinen dann kann sich ein Problem ergeben! Das weiß der Studienberater aber ganz gut. Da du ja auch das Bundesland wechselst ist diese Beratung nochmal doppelt sinnvoll!
(http://www.rewi.uni-mainz.de/studienbuero/493.php)

Anschluss findet man schwierig, gerade wenn man in ein höheres Fachsemester wechselt. Mich stört das nicht so, ich bin nicht so der Gruppenstudierer und bin sowieso schon etwas älter und mit anderem abgeschlossenem Studium. Ich lege es daher auch nicht so auf Kontakt an. Wenn das bei dir anders ist, dann fällt es dir vielleicht auch leichter, da jemanden zu finden Smile Es gibt ja viele Parties, Kleingruppen und Leute im Schwerpunkt. Aber spätestens im Repetitorium lernt man dann den ein oder anderen kennen.

Fazit:
Ich habe durch den Wechsel kein Semester verloren, das aber nur, weil mir der Studienberater sehr geholfen hat.
Ich bin übrigens nicht von Mainz weg weil es schlecht war, habe mich dort gut aufgehoben gefühlt.


lg
Rocket89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 11 Jul 2012 - 12:39:31    Titel:

Hey, danke für deine hilfreiche Antwort.

Mit dem Studienbüro bin in bereits in Kontakt getreten und habe mir schon einige Fragen beantworten lassen. Die sind da auch ziemlich nett und hilfsbereit Smile

Ich war auch letztens schon dort und habe mir die Infoveranstaltung zu den Schwerpunkten angehört. War sehr interessant. Ich war allerding nur an einem Tag da und habe den Rest verpasst. Leider auch den Schwerpunkt Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht, was mich ebenfalls interessiert. Ich denke, ich werde dann nächstes Semster, wenn es wieder eine Infoveranstaltung gibt, nochmal reinschauen Smile

Ich werde auch mit bestandender Zwischenprüfung wechseln. das wird dann auch nach dem 4.Semster sein Smile

Liebe Grüße
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Uniwechsel Mainz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum