Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Weiterbildung nach Ausbildung Kauffrau für Bürokommunikation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Weiterbildung nach Ausbildung Kauffrau für Bürokommunikation
 
Autor Nachricht
Natalie92
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2012 - 19:57:34    Titel: Weiterbildung nach Ausbildung Kauffrau für Bürokommunikation

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und ich hab auch keine Ahnung, ob ich jetzt wirklich in das richtige Forum schreibe. Zu meinem Problem habe ich leider nur uralte Beiträge von 2006/2007 gefunden (und Lehrer, Schule konnten mir nicht weiterhelfen), deswegens chreibe ich jetzt nochmal neu.

Wie auch immer, ich brauche eure Hilfe. Ich bin z. Z. im zweiten Lehrjahr zur Kauffrau für Bürokommunikation und nächstes Jahr bin ich dann fertig.
Nur, was dann?!

Ich habe die Fachoberschulreife und möchte nur ungern wieder Vollzeit zur Schule gehen. Fachabi auf Abendschule ist hier in meiner Region leider nicht möglich.

Habt ihr Erfahrungen mit Weiterbildungen die keine Berufserfahrung vorrausetzen?

Ich bin für jede Idee dankbar Smile
LG!
claviecular
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 83
Wohnort: Waltrop

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2012 - 13:38:15    Titel:

hallöchen,

der staatl. geprüfte Betriebswirt ist vllt. eine Alternative für dich.
Ich mache ihn selbst zurzeit.
Hier wurde auch schon viel dazu geschrieben und diskutiert.
Bei mir geht die ganze Weiterbildung 3,5 Jahre nebenberuflich.
Ich habe damit schon während meiner Ausbildung angefangen.
Zulassungsvoraussetzungen:
1.Berufsausbildung mit Berufschulabschluss und
2.einjährige Berufstätigkeit (kann auch während der Fachschulausbildung abgeleistet werden) und
3.Fachoberschulreife
Ich durfte Punkt 1. auch noch während der Ausbildung ablegen.
Die Fachoberschuleife ist wichtig, weil mit dieser Weiterbildung auch noch das Fach-Abi möglich ist, Es muss lediglich am Ende eine zusätzliche Mathe-Prüfung abgelegt werden.
Die Unterrichtszeiten sind 2x wöchentlich abends und 1x wöchentlich samstags.
Wenn du es interessant findest, such einfach mal danach. Dazu findet man sooooo viel im Netz Wink Ansonsten kannst du aber auch gerne hier fragen.

vg
clavi
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5546
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2012 - 14:11:55    Titel:

Es gibt einige Möglichkeiten...

...angefangen von dem Nachholen von Schulabschlüssen - also FHR bis AHR über einen Fernkurs bis hin zu IHK-basierten Fachwirt/-kaufmannweiterbildungen, der genannte SGB und natürlich eine Unmenge von Weiterbildungskursen, die nicht zu einem bspw. IHK-Abschluß führen aber dafür meist kürzer und spezialisierter sind.

Anders gesagt: Das Angebot ist so groß, dass Du Dir erst einmal klar werden solltest, was letztlich Dein Ziel ist (beruflich), damit man sich überhaupt erst einmal orientieren kann.

Grüße
Gozo

Anmerkung am Rande - je nach Abschluß der Weiterbildung kann somit eine Hochschulzugangsberechtigung erworben werden, typisches Beispiel sind hier die Geprüfte Betriebswirte (IHK) bzw. der SGB - falls Du es brauchst.
Natalie92
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2012 - 12:13:24    Titel:

Vielen Dank für eure Antworten! Wink

Ich denke der Betriebswirt wäre vielleicht etwas für mich, aber ich werde mir wohl mal einen Termin bei Arbeitsagentur holen um mich noch etwas weter zu informieren.

@claviecular: Was genau machst du denn dann mit deinem Abschluss? Smile
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5546
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2012 - 13:07:49    Titel:

Der Betriebswirt wäre etwas für Dich aber du fragst Dich, was genau man damit macht? Ich glaube hier ist Beratung zwingend nötig. Ansonsten kannst Du Dir auch mal einfach den Wikipedia-Artikel durchlesen. Der hat einige nützliche Informationen.

Grüße
Gozo
Natalie92
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2012 - 10:11:22    Titel: Chaos!

Hallo zusammen,

ich hatte einen termin bei der Bundesagentur für Arbeit, aber die konnten mir wenig weiterhelfen.

Allerdings bin ich jetzt auf den Wirtschaftsfachwirt (IHK) und den Industriefachwirt (IHK) aufmerksam geworden. Kostet zwar ordentlich Geld, aber dauert nur 2 Jahre auf der Abenschule beim BBZ.

Habt ihr Erfahrungen mit Fachwirten?
Zu welchem würdet ihr mir raten??

Ich habe nur gehört, das der WFW Branchenübergreifend ist und das der IFW anspruchsvoller ist.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!
Rafael HB
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2012
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2012 - 12:41:55    Titel: Re: Chaos!

Natalie92 hat folgendes geschrieben:
Allerdings bin ich jetzt auf den Wirtschaftsfachwirt (IHK) und den Industriefachwirt (IHK) aufmerksam geworden. Kostet zwar ordentlich Geld, aber dauert nur 2 Jahre auf der Abenschule beim BBZ.

Du benötigst bei diesen beiden Fachwirten nach deiner Ausbildung ein Jahr Berufspraxis, um zu den Abschlussprüfungen zugelassen zu werden - das bedeutet, du könntest bereits jetzt parallel zu deiner Ausbildung mit dem Lehrgang beginnen und könntest dann ein Jahr nach Abschluss deiner Lehre die Fachwirt-Prüfungen ablegen (sofern du nach Beendigung deiner Ausbildung deinen erlernten Beruf auch ausübst).

Die Teilnahme an einem Lehrgang ist übrigens keine Voraussetzung, um zu den Prüfungen zugelassen zu werden; wenn du dir die Lehrgangsgebühren sparen möchtest, könntest dir also auch ein paar Bücher bestellen und dich zu Hause auf die Prüfungen vorbereiten.

Als Fachwirtin hättest du automatisch auch die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Das ist ganz praktisch, falls du später noch einmal studieren möchtest.

Natalie92 hat folgendes geschrieben:
Habt ihr Erfahrungen mit Fachwirten?
Zu welchem würdet ihr mir raten??

Keine Ahnung. Wir wissen ja nicht, was deine beruflichen Ziele sind.

Natalie92 hat folgendes geschrieben:
Ich habe nur gehört, das der WFW Branchenübergreifend ist und das der IFW anspruchsvoller ist.

Der Industriefachwirt anspruchsvoller? Das ist Unsinn.
MoniM
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.10.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2012 - 07:00:00    Titel:

Vielleicht ist hier ja auch was für dich dabei.

Grüße
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Weiterbildung nach Ausbildung Kauffrau für Bürokommunikation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum