Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schlechter Bachelor Abschluss - Wo den Master machen?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Schlechter Bachelor Abschluss - Wo den Master machen?
 
Autor Nachricht
ikaros89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.05.2012
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2012 - 18:42:04    Titel: Schlechter Bachelor Abschluss - Wo den Master machen?

Hey Leute,

wo denkt ihr hat man realistische Chancen auf einen Masterplatz mit relativ schlechtem Bachelor Abschluss?

Bachelor Goethe Uni Frankfurt, Finance&Accounting, 6 Semester, Durchschnitt zwischen 2,5 - 2,8

Auslandspraktikum, Hongkong

Auslandssemester, Kuala Lumpur

GMAT (X)

TOEFL 105

Bevorzugen würde ich eine Universität im Ausland. (Außer USA und Australien hier dürften die Kosten zu hoch sein.) Welchen Score müsste ich beim GMAT erreichen um den Notenschnitt genügend auszugleichen?

Grüße
fritzlos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2012 - 21:39:17    Titel:

du hast ja jetzt ein Jahr Zeit eine Uni im Ausland zu finden...
2. Reihe in Uk
hansi111
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2012 - 23:54:16    Titel:

Was soll der Master den bringen? Welchen Mehrwert erhoffst du dir?
Gaisler
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2009
Beiträge: 1279

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2012 - 13:40:35    Titel:

Versuch, wenigstens die 2.5 zu reissen, damit ein "gut" in deinem Zeugnis steht. 2.8/befriedigend in BWL ist halt schon arg mager.

Das mit dem UK würde ich mir sehr gut überlegen. Das wird einen Haufen Geld kosten, und und ich bezweifle, dass du das bei den Unis, die dich nehmen würden, irgendwann mal wieder reinkriegst. Im Gegenteil, mit einer britischen No-Name-Uni im CV wird es eher schwerer, in Deutschland beruflich unterzukommen, da insbesondere die mittelständischen Personaler hierzulande noch sehr konsevativ sind.

Wenn du die 2.5 packst (Hinweis: Auch mit 2.59 gibts noch eine 2.5) kannst du hingegen irgendwo an einer deutschen Uni einen Master machen (wenn ich richtig informiert bin sollte damit auch der Wirtschaftsinfo/Accounting-Master in Frankfurt drin sein). Da dann gute Noten holen (guter 2er Bereich) und Praktika machen und es sollte bei dir beruflich ganz gut aussehen.

Zur GMAT-Frage: Bei dem Bachelor reißt bei den guten Unis auch ein guter GMAT nichts mehr. Keine Ahnung wie es bei der zweiten/dritten Garde aussieht, aber da würde ein guter GMAT auch nicht viel bringen.
Gibt aber sehr gute Unis in anderen Ländern (HSG z.B.), denen die Bachelornote völlig egal ist, solange der GMAT stimmt. Das könnte auch eine Überlegung wert sein. Aber, no offense, wenn du schon in Frankfurt nur eine 2.8 einfährst glaube ich nicht, dass dein GMAT weltbewegend sein wird.
ikaros89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.05.2012
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2012 - 13:58:45    Titel:

hansi111 hat folgendes geschrieben:
Was soll der Master den bringen? Welchen Mehrwert erhoffst du dir?


Was meinst du denn genau? Allgemein der Master? Das Auslandsstudium? Erhoffe mir eben viel von einem anderen Studiensystem als in Deutschland, bin hier mit der Uni nie wirklich warm geworden, hat relativ wenig Spaß gemacht und dementsprechend habe ich auch wenig gemacht.

Meine Noten im Ausland waren auch wesentlich besser.. durch Midterms, Präsentationen usw. bleibt man halt eher am Ball und hat schon vorher Noten eingebracht bevor es zum Final Exam geht.

Hatte jetzt nicht unbedingt an GB gedacht, sondern eher an Dänemark (z.B CBS), Niederlande (z.B Maastricht), Schweden (z.B Göteborg,Stockholm), Italien (Bocconi Mailand) aber auch (WU Wien).. wie seht ihr dort die Chancen?
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5457
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2012 - 14:58:15    Titel:

Dafür das Du nicht zu den besten gehörst hast Du aber große Vorstellungen wo Du hin willst.

Drei Dinge, weil ich die Frage von hansi ziemlich treffend fand:

1.) Hast Du mal darüber was Du später überhaupt machen möchtest? Was Deine Ziele sind? Nicht für alles braucht man einen Master und gerade in BWL ist der Bachelor sehr gut angenommen. Mir scheint es eher so, als ob du den Master machen möchtest, "weil er dazu gehört" und das ist zwar noch viel in den Köpfen aber schlicht falsch.

2.) Vielleicht macht es auch Sinn erst einmal eine gewisse Zeit arbeiten zu gehen um danach evtl. noch einmal einen Master zu machen.

3.) hast Du mal daran gedacht, dass Dir nur eine "Uni" nicht liegt und Du evtl. an einer FH besser klar kommen könntest?
ikaros89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.05.2012
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2012 - 15:19:09    Titel:

Nachgedacht habe ich natürlich schon darüber, aber richtig wissen tue ich es bis heute nicht wo mein Weg hinführen soll. Weshalb auch nicht klar ist wo ich denn jetzt den Direkteinstieg machen sollte! Im Nachhinein sage ich auch das ein Bachelor an einer staatlichen Universität in Deutschland nicht das richtige für mich war. Deshalb ja auch möglichst anderes Studiensystem (Ausland) und kleinere Studiengruppen (sollte ja auch im Master gegeben sein).
ikaros89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.05.2012
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2012 - 15:24:15    Titel:

Gaisler hat folgendes geschrieben:

Gibt aber sehr gute Unis in anderen Ländern (HSG z.B.), denen die Bachelornote völlig egal ist, solange der GMAT stimmt. Das könnte auch eine Überlegung wert sein.


Welche Uni's zählst du da noch dazu? Also wo GMAT > Bachelornote?
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5457
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2012 - 15:49:24    Titel:

ikaros89 hat folgendes geschrieben:
Nachgedacht habe ich natürlich schon darüber, aber richtig wissen tue ich es bis heute nicht wo mein Weg hinführen soll. Weshalb auch nicht klar ist wo ich denn jetzt den Direkteinstieg machen sollte!

Dann folgt daraus aber auch die Frage nach welchen Gesichtspunkten Du jetzt einen Master aussuchen willst? Gewöhnlicherweise ist das die Spezialisierung für Deinen zukünftigen Beruf. Wie willst du das entscheiden, wenn Du nicht weißt wohin es gehen soll. Macht für mich immer mehr den Eindruck, dass Du eigentlich nicht studierst um des Lernen Willens (das wäre ja noch ok), auch nicht studieren willst um bessere Chancen zu bekommen, sondern ausschließlich den Master machen möchtest, weil Du keine Ahnung hast, was Du machen möchtest....mit dem Risiko dich jetzt falsch zu entscheiden.

Vielleicht solltest Du Dir erst einmal darüber klar werden, bevor Du Dich in den Master begibst.

Zitat:
Im Nachhinein sage ich auch das ein Bachelor an einer staatlichen Universität in Deutschland nicht das richtige für mich war. Deshalb ja auch möglichst anderes Studiensystem (Ausland) und kleinere Studiengruppen (sollte ja auch im Master gegeben sein).
Das ist das, was ich meinte...
...Ausland ist sicherlich eine Möglichkeit aber vielleicht ist eine inländische FH für den Master für Dich gar nicht so eine schlechte Wahl. Das System ist nicht zu sehr mit denen der Unis zu vergleichen.

Grüße
Gozo
Elijah
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2005
Beiträge: 752

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2012 - 16:34:13    Titel:

[quote="Gozo"]
ikaros89 hat folgendes geschrieben:
, sondern ausschließlich den Master machen möchtest, weil Du keine Ahnung hast, was Du machen möchtest....mit dem Risiko dich jetzt falsch zu entscheiden.


Das Problem ist das man mit einem "schlechten" Bachelor-Abschluss eh keine große Auswahl an Masterprogrammen in Deutschland haben dürfte, sofern es keine non-konsekutiven Studiengänge sind die große Kosten entstehen lassen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Schlechter Bachelor Abschluss - Wo den Master machen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum