Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kosten des Studiums in Zürich (ETH) und Zulassungsfragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kosten des Studiums in Zürich (ETH) und Zulassungsfragen
 
Autor Nachricht
Larten
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2011
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 13:19:41    Titel: Kosten des Studiums in Zürich (ETH) und Zulassungsfragen

hey

Erst mal zu mir:
Ich bin 19, habe dieses Jahr mein Abi in BW mit 3,3 gemacht (schwach ich weiß, aber es lag hauptsächlich an Faulheit und ich bin bereit große Strapazen auf mich zu nehmen um das kommende Studium zu schaffen!) und möchte an der ETH Z/ürich studieren.
Ich habe mehrere Fragen:

1. Ich möchte Informatik oder Elektro- und Informationstechnik (aber auch Verfahrenstechnik, Physik und andere Fächer interessieren mich) studieren. Ich war nun auf der Homepage, aber so wie ich das verstanden habe sind alle Fächer für Ausländer (also auch für Deutsche) zulassungsbeschränkt?

2. Gibt es an der ETH keinen Bachelor in einem natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Fach das zulassungsfrei für Deutsche ist?
So nach dem Motto, alle können kommen, das Grundstudium überstehen sowieso nur ein Bruchteil

3. Ist das studieren in Zürich für ''Normalos'' (also untere bis mittlere deutsche Mittelschicht) überhaupt bezahlbar?

Weniger von den Studiengebühren her, eher von den Lebenshaltungskosten meine ich. Zürich ist auch dieses Jahr wieder die teuerste Stadt der Welt. Kann man als Student mit einem natur. bzw ingenieurwissenscaftlichem Studium, das ja sehr zeitaufwändig sein soll, überhaupt nebenbei etwas arbeiten?

4. Die Bewerbungsfristen für ein Bachelorstudium sind vom 1.11 bis zum 30.04 . Da haben doch die meisten (wenn nicht alle) Deutschen doch noch nicht mal ihr Abi. Der Termin für das Nachreichen des Reifezeugnisses ist der 5.Juli, also heute. Müsste ich mich dann heute noch bewerben?

Verschulden wollte ich mich eigentlich nicht, da die ETH sehr schwer sein soll und ich nach 5 Semestern mit einem abgebrochenem Studium nicht auf einem Schuldenberg sitzen will (ich gehe immer vom nicht-optimalen Fall aus)

So, sorry das ich euch jetzt gleich mit so vielen Fragen auf einmal bombardiere, aber es mir wirklich sehr wichtig. Und ich weiß auch das es schon einige Fragen in diesem Forum zum Studium in Zürich gegeben hat, aber meine Fragen werden da nicht alle vollständig beantwortet.

Danke im Vorraus für alle hilfreichen Antworten
SoftCake
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 16:07:11    Titel:

zu 1: für Interessenten mit schweizer Matur gibt es keine Zulassungbeschränkung, für alle anderen ist je nach dem keine oder eine reduzierte bzw. umfassende Aufnahmeprüfung abzulegen.
Je nach Schnitt und Fächerkombination. Hier nachzulesen: http://www.crus.ch/information-programme/anerkennung-swiss-enic/zulassung/zulassung-in-der-schweiz/einzelne-laender/deutschland-l-b.html

zu 2: Wie gesagt je nach Fächerkombination und Notenschnitt kann man unter umständen Zulassungsfrei aufgenommen werden.
Aussortiert wird bei den Aufnahmeprüfungen und bei der Basisprüfung am Ende des 2. Semesters.

zu 3: Kann ich noch nicht sagen, da ich die Aufnahmeprüfung im August erst bestehen muss. Rechne jedoch mit 1500€+ pro Monat,
wobei die Armutsgrenze in der Schweiz bei etwa 2200CHF/1830€ für einen Single liegt (Zürich wahrscheinlich nochmal höher Very Happy). Mir stehen glücklicherweise ein Stipendium, einiges Erspartes und ein gut verdienender Vater zur Seite Smile
Muss/Kann von meinem Ersparten im Endeffekt zwischen 0 und 500€ aufbringen, wobei ich dann je nach dem wies läuft ab dem 3/4 Semester arbeiten möchte.

zu 4: Normale Bewerbung geht nur bis 30.04, eine verspätete Bewerbung kannst du noch bis 31.07 einschicken, wobei hier nochmal 150CHF anfallen und die Punkte bei 2.3 erfüllt sein müssen( http://www.rektorat.ethz.ch/students/admission/bachelor/foreign_qual/how_to_apply )

Zur Schwierigkeit kann ich noch nichts sagen, aber wenigstens scheint die ETH im Bereich Informatik nicht überlaufen zu sein, im Gegensatz zu meiner alternativen Uni.
Larten
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2011
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 16:56:20    Titel:

Ich hab ein eher schlechtes Abitur, muss ich da wenn ich Informatik studieren will eine Aufnahmeprüfung ablegen?
Kannst du mir eine Telefonnummer geben wo man sich wegen solchen fragen erkundigen kann?
Ich habe grad gelesen das man recht viel zahlen muss bei der Bewerbung:

- 150 CHF Bewerbungsgebühr
- 200 CHF Verspätungsgebühr
- 550 CHF Reduzierte Aufnahmeprüfung (oder 800 CHF für Umfassende Aufnahmeprüfung)

Das alles werde ich nicht zahlen ohne vorher eine Einschätzung meiner Erfolgschancen bei der BEwerbung zu haben.
Wie ist die Reduzierte Aufnahmeprüfung? Also wie viele schaffen sie bzw. kann man sich da darauf vorbereiten? Mir geht es dabei besonders um die Prüfung die man machen muss wenn man Informatik studieren möchte.
pa1n
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.12.2006
Beiträge: 374

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 17:18:33    Titel:

Wurdest du jetzt am KIT und an der TUM nicht genommen?
Larten
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2011
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 17:32:28    Titel:

Ich bewerbe mich am KIT und der TUM gerade.
Aber das Studium naturale an der TUM ist zulassungsfrei, nur am KIT ist es noch nicht sicher ob ich genommen werde
SoftCake
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 17:53:11    Titel:

Also wenn du eine Aufnahmeprüfung ablegen musst, dann ist das für jede Studienrichtung dieselbe.

Kontaktdaten findest du hier: http://www.rektorat.ethz.ch/students/admission/bachelor/foreign_qual/infos


Die Gebühren wirst du wohl zahlen müssen wenn du an die ETH willst.
Soweit ich weiß kommen bei der Aufnahmeprüfung und Basisprüfung jeweils zwischen 50 und 60% durch. Vorbereiten kannst du dich selbst in dem du den geforderten Prüfungsstoff durchgehst oder einen Vorbereitungskurs von mehreren Wochen besuchst. Dieser kostet allerdings ein paar 1000 CHF.
Larten
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2011
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 18:02:14    Titel:

Kann man den geforderten Prüfungsstoff schon vorher einsehen um sich konkrekt auf die Themen vorzubereiten?
Meint ihr der Aufwand, also das ganze Geld für die BEewrbung und Prüfung + Vorbereitung für die Prüfung lohnt sich nur um die Chance zu bekommen an der ETH zu studieren?

Ich möchte nämlich nicht das ganze Geld umsonst bezahlt haben wenn ich dann durch die Aufnahmeprüfung falle...

Wenn ich das Studium nicht packen würde, würde ich das noch akzeptieren, aber soviel Geld zu bezahlen und dann nicht einmal genommen zu werden kommt mir heftig vor.

Ich möchte später auch mal in der Schweiz leben und deshalb hat das Studium an der ETH für mich eine besondere Bedeutung.
Aber wenn es an der TUM oer am KIT genauso geht, warum dann nicht auch dort.

Meint ihr das Studium naturale an der TUM oder Informatik am KIT ist viel schlechter als an der ETH ?

edit: @Softcake musstest du die Prüfung ablegen, wenn ja, wie wars?
Roham
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.07.2010
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 21:23:28    Titel:

Hey,
studiere zur Zeit im Basisjahr an der ETH Maschinenbau.

Ob es sich lohnt an der ETH statt in Aachen, München, Darmstadt, TU Delft, KIT zu studieren wage ich zu bezweifeln.

Ich habe die ETH gewählt weil sie sehr mathematisch ausgelegt ist. Analysis / Linalg werden z.B. getrennt unterrichtet und nicht in HöMa zusammengefasst.

Man kann auch mit wenig Geld auskommen, wenn man denn eine günstige Wohnung findet und seinen Lebensstil etwas einschränkt. Ohne weiteres kann man von 1000€ im Monat inkl. allem Leben.

Alkohol, Clubbesuche, etc pp sind dann eben nur ab und zu drin.
Wer es unbedingt will kann natürlich Nachhilfe geben. (ca 25-35CHF, je nachdem wo man wem Nachhilfe gibt)
Das Studium ist sehr fordernd, aber wenn man gut plant und begabt in Mathe ist, dann sollte das gefürchtete Basisjahr eigentlich kein Problem sein. Vor allem weil die Betreuung exzellent ist. Täglich Assistenzzeiten, persönliche Ansprechpartner in kleinen Gruppen, sehr engagierte Professoren etc.
Ich kann also bisher nur Gutes über die ETH berichten.

Zur Aufnahmeprüfung: Wenn du dort scheiterst, wirst du auch im Studium scheitern. Die, welche die Prüfung bestanden haben, haben eine höhere Häufigkeit die Basisprüfung und den Rest des Studiums zu bestehen.
SoftCake
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 21:36:09    Titel:

Roham hat folgendes geschrieben:
Zur Aufnahmeprüfung: Wenn du dort scheiterst, wirst du auch im Studium scheitern. Die, welche die Prüfung bestanden haben, haben eine höhere Häufigkeit die Basisprüfung und den Rest des Studiums zu bestehen.


Habe ich auch schon gehört. Mal hoffen das es bei mir so läuft, wenn ich die reduzierte Aufnahmeprüfung bestehen sollte. Very Happy
Larten
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2011
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2012 - 11:04:37    Titel:

ISt die reduzierte Aufnahmeprüfung eine Matheprüfung oder geht es da mehr um Logik- und Denkaufgaben?
Ist sie schwer (aus deiner Sicht) ?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kosten des Studiums in Zürich (ETH) und Zulassungsfragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum