Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Maschinenbau Studium berufbegleitend
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Maschinenbau Studium berufbegleitend
 
Autor Nachricht
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 07 Jul 2012 - 20:58:15    Titel:

frischell1990 hat folgendes geschrieben:

Mal allgemein: Warum wilslt du jetzt neben dem Beruf mehrere Jahre opfern, um den Techniker zum Ingenieur aufzuwerten? Auf viele Ingenieursstellen (zumindest FH) werden auch Techniker eingestellt. Ich verstehe nicht ganz, was der Vorteil des Studiums für dich ist. Wärst du mit ein paar guten Fortbildungen nicht besser bedient?


Er ist KFZ-Meister, nicht staatl. gepr. Techniker. Da macht dieser Schritt schon Sinn...
Barney2012
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 07 Jul 2012 - 22:47:00    Titel:

Gelöscht.

Zuletzt bearbeitet von Barney2012 am 26 Aug 2012 - 14:58:11, insgesamt einmal bearbeitet
gepardspike87
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.04.2007
Beiträge: 102
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2012 - 11:12:42    Titel:

ich würde mich ja einfach nach der Lektüre erkundigen an die sich der Prof in Mathe hält, und mir das dann schon vorher besorgen und durchpauken.

Das würde mMn am meisten Sinn machen.

Ich hatte nen 800 Seiten Schinken Mathebuch für VWL da wurde aus jedem Kapitel was drangenommen in der Prüfung, du konntest also nicht auf Lücke lernen, allerdings war es eben auch 1:1 wie im Buch, keine Transferaufgaben wie in der Schule.

Das würde denk ich am meisten Sinn machen, Buch kaufen was Grundlage für die Prüfung in Mathe ist, und dann schonmal anfangen zu lernen, und wenn du schon 5 kapitel von den 20 schaffst, ist das auch schon super vor dem Start.
Die Lösungen und Lösungswege stehen da ja auch meistens immer drin.

Sowieso ist Wirtschafts- und ingenieursmathe mMn ein Fach was man mit viel Fleiß überwinden kann, wenns dir nicht logisch ist kannst du es zur not einfach auswendig lernen. Ist eben nicht so wie Physik oder ein Mathestudium.
Morii
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.06.2010
Beiträge: 260

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2012 - 11:22:48    Titel:

Zumindest bei unseren Matheveranstaltungen (Mathe für Elektrotechniker) war mit simplem auswendig lernen kein durchkommen.

Es fängt allein damit an das 1/3 der Punkte in der Klausuren über MC erreichbar sind. Und jeder der schon mal MC- Fragen in ner Matheklausur hatte weiß, was das für ein Spaß sein kann. Da geht es rein um das Verständnis des Stoffes.

Und auch die anderen Aufgaben sind meist so ausgelegt, dass nicht einfach eine Übungsaufgabe mit anderen Werten abgefragt wird.

Es ist meiner Meinung nach unerlässlich (auch in Hinsicht auf die anderen Veranstaltungen die auf den mathematischen Grundlagen aufbauen) zumindest zu verstehen, was man da eigentlich tut und nicht einfach einen Rechenweg auswendig lernt.

Also tu dir selbst einen gefallen und versuche auch zu verstehen, was du gerade lernst.
daho84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.07.2012
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2012 - 13:25:36    Titel:

Erstmal danke an alle.
Hab mir nun den Papula bestellt und von einem Arbeitskollegen das komplette Grundstudium mit Vorkurs Digitalisiert bekommen.

Werd jetzt mein bestes geben Laughing

Wenn hier noch jemand Übungsaufgaben Mathe( vielleicht mit Lösung und Rechenweg) oder auch Physik hat bin ich ein Dankbarer Abnehmer Wink

Benötige ich für das Studium spezielles Equipment? Taschenrechner, Bücher, Zeichenbrett, PC oder geht auch ein Mac
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2012 - 13:42:39    Titel:

daho84 hat folgendes geschrieben:
Vielen dank für die Motivation Twisted Evil ! Aber ich denke mir das es so kommen wird bzw. Hart wird (geschenkt bekommt
Ja eh nix). Hast du eventuell Vorschläge wie ich mich vorbereiten kann? Ich möchte nicht Anfängen und scheitern

Studium ist auch auf einer FH



Ich wollte dich nicht demotivieren, nur dir muss halt klar sein (und das ist es anscheinend auch), dass zwischen der Mathematik von der Hauptschule und der in einem technischen Studium Welten liegen. Es fehlen dir ja im Vergleich zu einem Studenten mit Abi oder Fachabi einige Jahre Vorbereitung.

So wie ich es bei meinem besagten Kommilitonen mitbekommen habe, wirst du vermutlich bei den Basics ersteinmal etwas aufholen müssen. Damit meine ich Dinge wie Terme vereinfachen, Gleichungen umstellen, arbeiten mit Brüchen. etc.

Wenn du motiviert bist kannst du es natürlich schaffen. Aber ich weiß nicht, ob es Sinn macht sich jetzt schon mit Ableitungen oder Integralen zu beschäftigen, da die genannten Basics grundlegendes Rüstzeug sind.
Aber das wird glaube ich im Papula auch behandelt zu Beginn.
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2012 - 13:46:38    Titel:

daho84 hat folgendes geschrieben:


Benötige ich für das Studium spezielles Equipment? Taschenrechner, Bücher, Zeichenbrett, PC oder geht auch ein Mac


Ein einfacher Taschenrechner mit Funktionen wie cos,sin,tan und so weiter reicht. Am besten einer mit zweizeiligem Display. Sehr oft benutzt wird der Casio FX-991ES.

Ansonsten brauchst du einen normalen PC mir Word/Excel oder Ähnlichem.

Bücher kann man sich alle in der Bibliothek ausleihen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Maschinenbau Studium berufbegleitend
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum