Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Maschinenbaustidum oder doch Meister/Techniker
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Maschinenbaustidum oder doch Meister/Techniker
 
Autor Nachricht
gepardspike87
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.04.2007
Beiträge: 102
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2012 - 15:01:08    Titel:

Ich sehe das etwas anders.

Wenn man aus Faulheit damals gescheitert ist und nun reifer geworden ist - kann man es eher schaffen als wenn es einfach am Aufnahmevermögen liegt/lag.
Weil letzteres wirst du nie ändern können.
Oder woher soll urplötzlich ein Grundverständnis für Mathematik kommen?

Ich kenn einige mich eingeschlossen die erst während dem Studium gelernt haben zu lernen, auch weil sie nun wissen wofür es gut ist und was sie überhaupt wollen!
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2012 - 15:15:32    Titel:

er ist an dem fachabi NACH der ausbildung gescheitert, als er schon berufserfahrung hatte, also zum dem zeitpunkt weiß man eigentlich, wofür man das macht. der hinweis von gozo ist meiner meinung nach mehr als berechtigt. der lernaufwand ist eben deutlich höher und wenn man die paar stunden fürs fachabi lernen nicht hinkriegt, sollte man sich vielleicht überlegen den gut bezahlten job mit angenehmen betriebsklima für das DEUTLICH lern-intensivere studium zu kündigen.
parallel zum job kann man es sicher probieren. dann ist es nicht so schlimm zu scheitern. mit einer vorherigen techniker-weiterbildung als hochschulzugangsberechtigung hat man immer noch etwas in der hinterhand, darum auch diese empfehlung.
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5740
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2012 - 15:20:44    Titel:

Ich würde es ähnlich sehen, wenn ich jetzt aus dem Text entnehmen könnte, dass der FHR-Versuch jetzt einige Zeit zurückliegt. Das klingt allerdings gerade nicht so. Es scheint mir eher, dass das alles recht nahe beisammen liegt.

Wie gesagt, ich kenne Leute, die eine solche 180 Grad Wendung hinbekommen haben, es ist eben nur nicht die Mehrheit. Hier kommt für mich erschwerend hinzu, dass er neben einem, insbesondere aus seiner Position zusätzlich sehr fordernden Studium, weiterhin wochenends arbeiten möchte. Als Einzelfall betrachtet kann er es schaffen, statistisch ist die Wahrscheinlichkeit nicht ganz so hoch, weswegen ich ihm nicht abraten will, er sich aber mal sehr gut Gedanken machen sollte ob es wirklich so machbar ist (für ihn) wie beabsichtigt oder ob er da nicht einem Traum hinterherjagt.

Der Haken - fängt er jetzt an zu studieren, falls er überhaupt einen Studienplatz bekommt, und wird zwangsexmatrikuliert, ist damit auch der evtl. längere aber u.U. sicherere Weg über Techniker (evtl. auch Meister) ausgeträumt. Letztlich muss er es wissen aber die Erfahrung spricht eben nicht unbedingt für ihn.

Grüße
gozo
gepardspike87
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.04.2007
Beiträge: 102
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2012 - 15:23:10    Titel:

ok da habe ich wohl was wichtiges überlesen,
dachte das würde schon ein paar Jährchen zurückliegen.
sven_fkb
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.07.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2012 - 15:31:44    Titel:

Das mit dem nebenbei arbeiten im Studium weiß ich auch wenn dann noch gar net so sicher, vll anfangs um einfach noch etwas Geld zu haben, später würde ich mich doch eher auf das Studium konzentrieren.

Das scheitern im Fachabi lag net daran das ich es net verstanden hab, ich kaum schon zurecht und hab das alles verstanden, das Problem war ich hab es nicht vertieft und musste vorher nie was lernen um nen guten Schnitt zu haben. Ich überleg ja schon ganze Zeit ob ichs nochmal wage oder nicht ^^
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2012 - 15:45:26    Titel:

probier es. was kann schon passieren? im schlimmsten fall scheiterst wieder an fachabi bzw. der weiterbildung, aber hast immer noch deinen job. du kannst auch anschließend ein studium beginnen und siehst dann ja im ersten semester, ob du mit der höheren belastung klarkommst oder wieder in den job zurückkehrst.

nur bloß nicht einfach kündigen. dann besteht das risiko, dass du dich durchs fachabi mit 3,7 quälst, im studium nach 3 jahren exmatrikuliert wirst und in den vorherigen job nicht mehr reinkommst (alles schon gesehen).


Zuletzt bearbeitet von konstantin87 am 10 Jul 2012 - 15:46:01, insgesamt einmal bearbeitet
sven_fkb
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.07.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2012 - 15:45:37    Titel:

Ich kann antürlich auch eines wagen, da Techniker erst nächstes Jahr bei uns wieder losgeht ca im Frühling soweit ich weiß, könnte ich mich jetzt ans Fachabi wagen und je nachdem wie mein Zeugnis im Januar ist mach ich weiter oder mach dann Techniker und so sitz ich net halbes Jahr rum^^
sven_fkb
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.07.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2012 - 15:50:37    Titel:

Also ich glaub ich kann dich beruhigen, 3,7 wirds nicht werden wenn ich mich jetzt reinsteiger, was ich auch vorhab, hab mir Bücher schon gekauft und schau da jetzt jeden Tag rein und lern dann schonmal was.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2012 - 16:14:23    Titel:

Du musst dich weder rechtfertigen, noch musst du uns beruhigen. Wir haben den Schein schon Wink

Nein ernsthaft. Versuch dich erstmal am Fachabitur. Wenn du dann Bock auf viel mehr(!) Theorie hast, dann versuchs mit dem Studium. Wenn nicht mach lieber den staatl. gepr. Techniker...

Deinen Job musst du irgendwann sicherlich ohnehin kündigen oder dich beurlauben lassen, o.ä. . Die Belastung wird sonst zu groß werden. Ein bißchen Risiko gehört halt immer dazu, wenn man aufs nächsthöhere Level möchte...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Maschinenbaustidum oder doch Meister/Techniker
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum