Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Englisch verbessern: Englische Filme schauen, aber die Filme
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sprachen lernen -> Englisch verbessern: Englische Filme schauen, aber die Filme
 
Autor Nachricht
LiveCounsellor
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2011
Beiträge: 19
Wohnort: Nordrhein - Westfalen

BeitragVerfasst am: 15 Jul 2012 - 17:07:35    Titel: Englisch verbessern: Englische Filme schauen, aber die Filme

Hallo zusammen,

ich möchte gerne mein Englisch verbessern, daher fange ich seit heute an: Englische Filme zu schauen.

Leider verstehe ich sie nicht. Komme nun in die 12. Klasse.

Ist es ganz normal, dass ich nichts verstehe? Trainiere ich damit nur das Gehör für Englisch?

Filme mit Untertext mag ich nicht, weil ich mich dann eher mit dem Untertext beschäftige.
baufred
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2009
Beiträge: 125
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

BeitragVerfasst am: 15 Jul 2012 - 18:49:41    Titel:

... na ja, mit 12. Klasse sind's ja schon einige Jahre .... aber halt nach Schulbuch-Methode und die spiegelt halt nur zum kleinsten Teil das reale Leben wider ...

Was den Schulbüchern i.d.R. fehlt, ist ein gerütteltes Maß an Idioms und weiteren speziellen Vokabeln des täglichen Lebens ... ist aber normal. Suche dir, um an beiden Fronten Verbesserungen herbeizuführen, angemessene Literatur ... oder beschäftige dich mit Themen, die das Schulbuch nicht abdeckt ...

Tipp dazu: such zu diesen Themen über "Schlagwörter" per Google in Wikipedia die deutschen Artikel und schalte dann links in der Legende um auf Englich ... sofern natürlich verfügbar und erarbeite dir zum Thema den speziellen Wortschatz.

zusätzliche Literaturempfehlung: Cornelsen/lex:tra "Großer Themenwortschatz" Englisch ...
bietet sehr umfangreiche Vokabellisten zu weitgefächerten Themen des Alltags mit Beispielsätzen zur Anwendung ... sollte zumindest ein großer Schritt in die richtige Richtung sein ...

... und das Internet bietet noch einiges mehr ... man muß sich halt um die Infos kümmern Mr. Green

Saludos -- baufred --
frischell1990
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2011
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2012 - 19:41:53    Titel:

Es ist normal, dass du nichts verstehst. Du hast zwei Probleme:

(1) Du verstehst nicht, was die Leute sagen, weil die Aussprache völlig anders ist als deutliche Übungen in der Schule. Gerade US-Produktionen sind oft sehr undeutlich. Störgeräusche machen ihr übriges. Hier helfen englische Untertitel. Nach ein paar Wochen legt sich das. Es gibt bestimmte Sendungen, die verständlicher sind. Sitcoms und Cartoons gehören dazu.

(2) Selbst wenn du die Worte hörst, kennst du nicht alle Vokabeln und Idiome. Entweder die Untertitel dann nachschlagen (Pause, LEO/dict.cc, weitergucken - sind 5 Sekunden pro Wort) oder mit deutschen Untertiteln gucken, sofern du Problem 1 im Griff hast.

Ah, falls du es nicht gemerkt hast: Ohne Untertitel geht nix. Lern es oder lass es.
Tribala
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2012
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2012 - 12:17:11    Titel:

Ich würde versuchen den Film erstmal auf deutsch zu schauen, damit du ein Bild hast, worum es geht und wer ungefähr was sagt. Und dann noch einmal mit englischem Ton und den Untertiteln. Wenn es stellenweise unverständlich ist, kannst du unbekannte Worte auch erahnen bzw. dann gezielt nachschlagen.

Am Einfachsten geht es, wenn du dich zuerst nur auf Produktionen aus Großbritannien beschränkst. Die Aussprache ist um einiges deutlicher als bei den schon angesprochenen US-Produktionen.
pm_nightmare
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2011
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2012 - 12:37:02    Titel:

Mit englischen Serien beginnen? Der größte Humbug in meinen Augen. Wie gesagt sind amerikanische Sitcoms / Cartoons mit am einfachsten zu verstehen, was Aussprache und Wortschatz angeht. Außerdem sind gerade die Folgen bei Sitcoms eher simpel gestrickt, was für Anfänger gut ist, da nicht jedes Wort verstanden werden muss um die Story zu verstehen. Im Laufe der Zeit solltest du besser werden. Lass dich jedoch nicht entmutigen, falls du eine neue Serie anfängst und wieder weniger verstehst als bei deiner ersten Serie, da sich Aussprache und Vokabular zwischen Serien stärker unterscheiden als zwischen Episoden einer Serie.
FlyingCircus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2009
Beiträge: 443

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2012 - 19:56:41    Titel:

Da muss man aber auch unterscheiden, um welche Serie es sich handelt. Will & Grace z.B. verwendet ungemein viel Slang.

Ich würde erst mit Lesen anfangen und danach Filme und Serien im Original gucken. Versuch es doch z.B. mit Harry Potter. Die Reihe ist einfach geschrieben und hilft schon ungemein.
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 2133
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 27 Jul 2012 - 02:43:38    Titel:

Das Problem kenne ich. Wenn es wirklich darum geht, was zu lernen, kannst Du das nicht so 'nebenbei' machen, sondern musst Dich reinhaengen, also wie gesagt.
+ den Film auf deutsch gucken. um zu wissen worum es geht (oder gleich einen Film nehmen, den Du kennst)
+ den Film auf englisch mit Untertiteln schauen, und zwar mehrmals,
+ bei schwierige Stellen man dann auch mal stoppen und sich unbekannte Vokableln/Redewendungen Woerterbuch nachschlagen
+ diese Vokablen dann in ein Vokabelheft eintragen
+ am Ende dann ohne Untertitel schauen
Das ganze ist natuerlich einfacher, wenn Du ein 'Fan' des Filmes bist, also Star Wars Fan, LOTR, etc.
Sylarx
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2011
Beiträge: 141

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2012 - 11:30:06    Titel:

pm_nightmare hat folgendes geschrieben:
Mit englischen Serien beginnen? Der größte Humbug in meinen Augen.


Eigentlich nicht, Serien sind hervorragend wenn man sein Vokabular erweitern möchte und auch sehr gut für die nicht so fortgeschrittenen geeignet.

Es kommt in erster Linie darauf an was man sich zu Gemüte führt, selbstverständlich sollte man nicht mit Game of Thrones oder The Borgias anfangen aber auch Sitcoms zweifel ich eher , das ist in der Tat zuviel Slang und dementsprechend kein gutes Englisch.

Harry Potter ist für einen Schüler der 12. Klasse zu einfach.

Probiers mal mit Alphas, Warehouse.13(etwas Slang bei Pete), Homeland,Chuck(wenn es was lustiges sein muss ohne viel Slang) , Haven (für die Horror Literaten) .

In jedem Fall leistete und leistet mir genau diese Lernmethode für Sprachen immer noch gute Dienste.

Es macht einfach mehr Spass , mit einem Film oder Serien zu lernen als stupide Vokabeln auswendig zu lernen, vor allem und das ist in meinen Augen das Wichtigste lernt man es anzuwenden, mit Fachbüchern gestaltet sich das eher schwierig.
Sorrius
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.09.2012
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2012 - 09:15:52    Titel:

Ich habe auch in der 12. Klasse angefangen, Filme auf Englisch zu schauen, damals noch im Kino. Am Anfang habe ich so gut wie nichts verstanden, und emine Freunde, die ein Jahr im Ausland waren, dauernd gefragt, was da grade passiert.
Aber je mehr Filme ich gesehen habe, desto besser lief es. Auch wenn es Filme gab wie "Trainspotting", wo ich wirklich NICHTS verstanden hab (Schottisch ist doof!)
Zwi Jahre später habe ich außerdem angefangen, Bücher auf Englisch zu lesen, das war Anfangs noch mühsamer. Ich musste fast jedes zweite Wort nachschlagen und das war echt spaßlos. Ich würde mal sagen, dass es etwa ein bis zwei Jahre gedauert hat, bis ich wirklich komplett und vollständig alles verstanden habe, auch die Slangausdrücke etc.

Das Aufkommen der DVD hat geholfen, weil ich dann Filme auf Englisch mit englischen Untertiteln gucken konnte. So konnte ich das, was ich akkustisch nicht verstanden habe, noch einmal nachlesen.

Eigentlich ist es egal, womit du anfängst, wichtig ist, dass du dran bleibst und weitermachst. Dass man am Anfang nichts versteht ist normal. Je mehr du auf englisch guckst und liest, desto leichter fällt es dir, und irgendwann kommt der Punkt, wo du gar nicht mehr weißt, ob du einen Film auf Deutsch oder Englisch geguckt hast... Dauert halt ne Weile.
Seal_Br
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2010
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2012 - 23:36:27    Titel:

Sorrius hat folgendes geschrieben:
Ich habe auch in der 12. Klasse angefangen, Filme auf Englisch zu schauen, damals noch im Kino. Am Anfang habe ich so gut wie nichts verstanden, und emine Freunde, die ein Jahr im Ausland waren, dauernd gefragt, was da grade passiert.
Aber je mehr Filme ich gesehen habe, desto besser lief es. Auch wenn es Filme gab wie "Trainspotting", wo ich wirklich NICHTS verstanden hab (Schottisch ist doof!)
Zwi Jahre später habe ich außerdem angefangen, Bücher auf Englisch zu lesen, das war Anfangs noch mühsamer. Ich musste fast jedes zweite Wort nachschlagen und das war echt spaßlos. Ich würde mal sagen, dass es etwa ein bis zwei Jahre gedauert hat, bis ich wirklich komplett und vollständig alles verstanden habe, auch die Slangausdrücke etc.

Das Aufkommen der DVD hat geholfen, weil ich dann Filme auf Englisch mit englischen Untertiteln gucken konnte. So konnte ich das, was ich akkustisch nicht verstanden habe, noch einmal nachlesen.

Eigentlich ist es egal, womit du anfängst, wichtig ist, dass du dran bleibst und weitermachst. Dass man am Anfang nichts versteht ist normal. Je mehr du auf englisch guckst und liest, desto leichter fällt es dir, und irgendwann kommt der Punkt, wo du gar nicht mehr weißt, ob du einen Film auf Deutsch oder Englisch geguckt hast... Dauert halt ne Weile.



Ich hatte immer gedacht weiss ich nicht warum dass ihr die jungen Deutschen Filme auf Englisch mühelos verstehen würdet.

Englisch und Deutsch sind meiner Meinung ziemlich ähnlich, oder?

Zumindest ähnlicher als Spanisch und Englisch!

Bei einigen Wörtern haben wir Vorteil, denn Emergency - Emergencia - Notfall zum Beispiel ist einfacher für uns. Oder Assistance - Asistencia - Behandlung .....

Trotzdem habt ihr es viel einfacher Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

Ach ja und normalerweise, wenn ich Filme auf Englisch gucke verstehe ich die meisten Sachen die gesagt werden... Razz Razz Razz
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sprachen lernen -> Englisch verbessern: Englische Filme schauen, aber die Filme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum