Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Dual Fachhochschule zur Berufsausbildung ja oder nein ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Dual Fachhochschule zur Berufsausbildung ja oder nein ?
 
Autor Nachricht
Keviniho
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.07.2012
Beiträge: 1
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2012 - 20:22:21    Titel: Dual Fachhochschule zur Berufsausbildung ja oder nein ?

Hallo Zusammen ,

Ich befinde mich momentan noch im ersten Lehrjahr meiner Kaufmännischen Berufsausbildung , weiss aber jetzt schon das ich dannach einen Studiengang belegen möchte. Habe jetzt im ersten Lehrjahr etwa einen Durchschnitt von 3,0 ohne wirklichen Aufwand betrieben zu haben Cool .

Meine Frage wäre :
Wie schwer ist es tatsächlich den Abschluss der Fachhochschule zu erlangen??? Rolling Eyes
a1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.06.2011
Beiträge: 217

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2012 - 23:17:26    Titel:

Haste überhaupt eine Hochschulzugangsberechtigung?
Was willstn studieren?

Dein Notenschnitt in der Berufsausbildung kann richtungsweisend sein, muss aber nicht.
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5546
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2012 - 07:17:20    Titel:

Alles andere mal vorausgesetzt ist es letztlich immer eine Frage wie stark Du Dich ins Studium kniest. Ich habe auch schon Leute ein Uni-Studium mit 1,0 absolvieren sehen die beim Abi das fast schon kunstvolle Stück einer 3,9 geschafft haben.

Prinzipiell gibt es aber eine gewisse Korrelation zwischen Noten in der Schule (ich vermute dann auch Ausbildung) und Studienerfolg.

Aus eigener Erfahrung mit Berufsausbildung, berufsbegleitendem Studium:

Eine 3,0, selbst ohne sich groß anzustrengen, ist kein überragendes Markenzeichen und schon aus dem Grund, wenn Du noch wegen der Noten verkürzen möchtest, würde ich mal etwas mehr Abrieb auf die Straße kriegen.

Der Haken ist, wenn Du schon in der Ausbildung nicht gewillt bist mit etwas mehr Aufwand die 1-Komma oder wenigstens niedriege 2-Komma zu machen, dann wirst Du wenigstens in den ersten Klausuren der FH mächtig ins Schwimmen geraten, wenn Du nicht eine 180 Grad Kurve machst. Da ist mit etwas oder nur etwas mehr Aufwand meist Essig.

Die Ausbildung hilft nur ein wenig für das Studium, bringt etwas Lebenserfahrung, Zielstrebigkeit und ein Grundverständnis. Aber sonstige Synergien halten sich massiv in Grenzen.

Grüße
Gozo
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Dual Fachhochschule zur Berufsausbildung ja oder nein ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum