Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Haftung des Vereins für Unterlassungsansprüche
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Haftung des Vereins für Unterlassungsansprüche
 
Autor Nachricht
Fiona88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2012
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2012 - 14:49:31    Titel: Haftung des Vereins für Unterlassungsansprüche

Hallo ihr Lieben,
ich sitze gerade an folgendem Problem:
Der Verein V beauftragt die vereinseigene Zeitungsredaktion dazu alles Notwendige zu tun um sich eines bekannten Schauspieler zu bedienen um in der Öffentlichkeit wieder besser dazustehen. Der Redakteur dieser Zeitung, der gleichzeitig auch ein Vorstandsmitglied ist, schießt eines Abends ohne Einwilligung ein Bild des Schauspielers auf einem Fest, welches dann mit einer Bildunterschrift auf das Titelblatt kommt. (stark verkürzter SV)
So. Nun prüfe ich den § 1004 BGB analog für die Künftige Unterlassung der Verbreitung von Bild und Text. Im Rahmen der Passivlegitimation muss ja nun die STörereigenschaft geprüft werden. Nun ist es ja so, dass dieser Redakteur sicherlich Störer ist, aber da ich die Ansprüche des Schauspielers gegen den Verein prüfe versuche ich jetzt dem Verein das Handeln des Redakteurs (als Vorstandsmitglied) über § 31 zuzurechnen. Allerdings spricht der Wortlaut ja nur von "zum Schadensersatz verpflichtende Handlung".

Irgendwie käme es mir zu einfach vor eine Störereigenschaft des Vereins auf Grundlage dessen zu verneinen. Hat jemand eine Idee wie ich das Verhalten des Redakteurs dem Verein im Rahmen der Passivlegitimation des § 1004 analog zurechnen kann?
Globusss
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.07.2012
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2012 - 18:29:22    Titel:

bist du inzwischen zu einer lösung gekommen?

vllt könnten wir mal zusammentragen welche ansprüche zu prüfen sind?

prüfst du 1004 I 1 analog, 823 I, 22 KUG, 23 KUG und dann noch mal 1004 I 1 analog, 823 II, 22 KUG, 23 KUG?

ferner müsste ja noch 1004 I 2 geprüft werden. dann noch 812, 687 II, und vielleicht noch § 10 HPressG. wobei ich mir bei § 10 nicht sicher bin, da im SV leider nicht drin steht in welchem bundesland.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Haftung des Vereins für Unterlassungsansprüche
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum