Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kann ich in BaWü kein Abitur machen? Bräuchte euren Rat.
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Kann ich in BaWü kein Abitur machen? Bräuchte euren Rat.
 
Autor Nachricht
Twin Spark
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2012 - 14:55:50    Titel: Kann ich in BaWü kein Abitur machen? Bräuchte euren Rat.

Ich habe mich im Raum Singen an 3 Schulen angemeldet, einmal To und zweimal für BKFH. Ich habe 2007 einen ziemlich schlechten Realschulabschluss erhalten 4, 0.
Habe dann eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker begonnen, welche ich verkürzen konnte. Die Prüfungen habe ich mit der Note 1 abgelegt und die Berufsschule habe ich mit 1, 3 beendet. Jetzt wäre mein nächster Schritt gewesen das Abitur zumachen.
Und dort beginnen auch die Probleme. Ich habe von jeder Schule eine Absage erhalten obwohl noch Plätze frei sind. Daraufhin habe ich das Gespräch mit den zuständigen Lehrern gesucht. Diese meinten, dass das Leben einfach so ist und dass ich mir das besser früher überlegt hätte. Das ganze widerspricht doch dem deutschen Bildungssystem. Es kann doch nicht sein, dass ich aufgrund meines Realschulabschluss von vor fünf Jahren keine Möglichkeit habe mich in einer normalen Schule weiterzubilden, was diese Lehrer mit Ja beantworteten.
Habt ihr eine Idee was ich jetzt machen soll?
Fernschule kommt für mich nicht in Frage.
[/quote]
Rafael HB
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2012
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2012 - 15:10:15    Titel:

Möglichkeit 1: Abendgymnasium
Möglichkeit 2: Meisterschule
Möglichkeit 3: Techniker-Fachschule

Führen alle zur allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung.
Sylarx
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2011
Beiträge: 141

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2012 - 15:20:14    Titel:

Privatschule in Vollzeit gäbe es auch noch
Twin Spark
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2012 - 15:21:03    Titel:

Danke für die schnelle Antwort, aber ich möchte keinen technischen Studiengang besuchen deshalb würden Techniker und Meisterschule rausfallen. Also Abitur will und muss ich erreichen.
Und Abenschule würde ja 4 Jahre dauern.
Rafael HB
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2012
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2012 - 15:29:03    Titel:

Tja, der Industriemeister dauert in Vollzeit weniger als ein halbes Jahr. Danach kannst du auf die Uni studieren gehen.

Aber das musst du wissen, was du machen willst.
Twin Spark
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2012 - 16:27:34    Titel:

Wie gesagt möchte im wirtschaftlichen Bereich studieren und da hilft mir Techniker usw. nicht weiter.
Privatschule denke ich wird einige 1k Euro im Jahr kosten.
Rafael HB
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2012
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2012 - 16:54:35    Titel:

Twin Spark hat folgendes geschrieben:
Wie gesagt möchte im wirtschaftlichen Bereich studieren und da hilft mir Techniker usw. nicht weiter.

Wieso nicht?? Du würdest die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung erhalten und könntest dann im wirtschaftlichen Bereich studieren! Ist doch eigentlich nicht so schwer zu verstehen, oder?

Außerdem hätte die Weiterbildung zum Industriemeister zumindest schon mal einen gewissen betriebswirtschaftlichen Anteil. Beim Geprüften Technischen Fachwirt wäre dieser Anteil sogar noch größer.
Barney2012
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2012 - 22:05:50    Titel:

Gelöscht.

Zuletzt bearbeitet von Barney2012 am 26 Aug 2012 - 15:02:01, insgesamt einmal bearbeitet
Chrischii
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 788

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2012 - 19:23:12    Titel:

Hmm, wenn wirklich noch Plätze vorhanden waren und kein Auswahlverfahren durchgeführt wurde, hättest du imo eigentlich am BKFH angenommen werden müssen. In der Landesverordnung steht nix von einem Mindestschnitt im mittleren Schulabschluss oder bestimmten Fächern: http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=FHSchulBerKollAPV+BW&psml=bsbawueprod.psml&max=true&aiz=true

Bei der Berufsoberschule wird zwar "ein Notendurchschnitt von mindestens 3,0 und jeweils mindestens die Note »ausreichend« in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und einem der Fächer oder Fächerverbünde Biologie, Chemie, Physik, Materie - Natur - Technik oder Naturwissenschaftliches Arbeiten" beim mittleren Schulabschluss gefordert, kann aber laut Landesverordnung durch eine erfolgreich abgelegte Aufnahmeprüfung "ausgeglichen werden": http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=BerOSchulAPrV+BW&psml=bsbawueprod.psml&max=true&aiz=true

Wenn ich nichts übersehen habe, dürften die Chancen ganz gut stehen - sofern du unbedingt eine der beiden Schulformen besuchen möchtest - deinen Platz einzuklagen. Rolling Eyes

Ansonsten kann ich den anderen beiden nur zustimmen, die Alternativen Abendgymnasium/Kolleg oder der Hochschulzugang als beruflich Qualifizierter (evtl. auch über die Begabtenprüfung, kommt auf die pers. Voraussetzungen an) sind natürlich auch möglich. Des weiteren wäre auch eine Externenprüfung möglich.
Rafael HB
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2012
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2012 - 21:19:10    Titel:

Chrischii hat folgendes geschrieben:
Ansonsten kann ich den anderen beiden nur zustimmen, die Alternativen Abendgymnasium/Kolleg oder der Hochschulzugang als beruflich Qualifizierter (evtl. auch über die Begabtenprüfung, kommt auf die pers. Voraussetzungen an) sind natürlich auch möglich. Des weiteren wäre auch eine Externenprüfung möglich.

Die Externenprüfung kann meines Wissens nach ziemlich anspruchsvoll sein, dementsprechend aufwendig gestaltet sich die Vorbereitung. In dem hier geschilderten Fall gibt es aus meiner Sicht keinen kürzeren und einfacheren Weg zum Studium, als ein Jahr lang berufsbegleitend die Meisterschule zu besuchen, so die Hochschulzugangsberechtigung zu erwerben und dann studieren zu gehen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Kann ich in BaWü kein Abitur machen? Bräuchte euren Rat.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum