Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Master Informatik - welches Nebenfach?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Informatik-Forum -> Master Informatik - welches Nebenfach?
 
Autor Nachricht
MrBrain
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2012 - 18:15:21    Titel: Master Informatik - welches Nebenfach?

Guten Tag,
kurz etwas zu mir. Aktuell studiere ich an einer FH im Bachelorstudiengang Informatik und beruflich schloss ich bis jetzt mehrere Teilprojekten ab, welche unter Anderem in den Bereichen Modellierung, Testen und Programmierung angesiedelt waren. Aktuell bin ich mit einem größeren Projekt beauftragt, eine abteilungsweite Webapplikation zu entwicklen und einzuführen.

Nach meinem Bachelorstudium möchte ich gerne an die Universität gehen und den Master dranhängen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ein Nebenfach gewählt werden muss.

Ich weiß, dass das Nebenfach nicht wirklich ins Gewicht fällt, dennoch stehen bei mir 3 in der engeren Auswahl und vielleicht können die, die hier schon etwas weiter sind etwas darüber sagen.

Zur Auswahl stehen für mich Mathematik, Philosophie und Psychologie.

Mathematik, weil ich dahingehend schon erfahren bin, ich mich gerne auch tiefer mit Mathematik beschäftigen möchte (Hätte ich nicht Informatik studiert, wäre es vermutlich Mathematik geworden) und ich denke, dass noch mehr Wissen in der Mathematik, mein Informatikwissen bereichern könnte. Karrieretechnisch vielleicht die beste Wahl.

Allerdings wär das Nebenfach auch eine gute Gelegenheit, einen Einblick in etwas Fachfremdes zu bekommen.

Philosophie, weil ich mich privat gerne, aber bis jetzt nur leienhaft mit philosophischer, klassischer Literatur beschäftige und dahingehend vielleicht die Möglichkeit hätte, das Ganze einmal auf akademischem Niveau anzugehen.

Es heißt ja oft, das Nebenfach sollte z.B. als Anwendungsfach gesehen werden. Ich denke jedoch, das der FH-Bachelor, sowie meine berufliche Erfahrung mir schon genug Anwenung und Praxis liefern, welche, würde ich nur an der Universität studieren, vielleicht wirklich fehlen würde.
Philosophie daher aus großem privatem Interesse, als Horizonterweiterung.

Psychologie, weil mich die wissenschaftliche Erforschung des Verhaltens früher sehr interessiert hat und auch langsam wieder mehr interessiert, ich aber dann in die eher mathematisch- und strukturwissenschaftliche Richtung gegangen bin und ich mich deshalb dann eher weniger damit beschäftigt habe. Da dieses Fach jetzt aber als Nebenfach angeboten wird, bin ich am überlegen, ob ich es vielleicht nicht doch wählen soll. Würde dieses Fach einen Informatiker beruflich bereichern?

Die Vertiefung in Informatik würde vermutlich in Richtung Programmiersysteme, Software Engineering oder KI gehen, wobei mich die theoretische Informatik auch sehr reizt, ich allerdings in der Wirtschaft da keinen Nutzen sehen würde und ich mich demnach mit diesem Thema eher privat auseinander setzen würde. Eine wissenschaftliche oder forscherische Karriere ist eine Option, doch das wird sich denke ich erst mit dem Master zeigen. Ich könnte mich später auch im Projektmanagement, in der Beratung, als Teamleiter oder als Trainer sehen.

Was meinen die Erfahrenen dazu? Welches Nebenfach wäre in meinem Fall am sinnvollsten. Vielleicht hat ja jemand hier eines dieser Nebenfächer studiert und kann was dazu sagen.
NPhard
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2012
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2012 - 01:25:06    Titel: Re: Master Informatik - welches Nebenfach?

Das Nebenfach ... je nach Uni inzwischen auf zwei oder drei Scheine im Bachelor reduziert.

Mathematik wird oft auch deswegen gewählt, weil man sich je nach Uni dann einen Schein sparen kann, denn grundlegende Informatik muss man als Bachelor im Informatik sowieso mitnehmen.
Meistens geht das aber schief, weil man einen Matheschein schlecht nebenbei machen kann. Wirklich sinnvoll ist das auch inhaltlich nicht. Die wichtigen Inhalte für die jeweiligen Informatikgebiete erhält man normalerweise in der entsprechenden Vorlesung.

Normalerweise macht Mathematik als Nebenfach mehr Sinn, wenn man sich noch nicht ganz sicher ist, welches der beiden Studiengänge das Hauptfach sein soll.

Die Ansätze für Philosophie und Psychologie waren hier eher blumig. Mit den Begründungen kann man alles als Nebenfach wählen. Entweder will man sich noch eine passende Zusatzqualifikation schaffen (Elektrotechnik, Mechatronik, Computerlinguistik usw) oder man ergänzt sein Studium (hier geht sogar BWL).
Wenn man diese Punkte alle ignoriert, wählt man das Fach, welches vor Ort am wenigsten Arbeit macht. Mit der freien Zeit kann man sich dann immer noch in alle möglichen Lustvorlesungen setzen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Informatik-Forum -> Master Informatik - welches Nebenfach?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum