Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Stab und Seilkräfte
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Stab und Seilkräfte
 
Autor Nachricht
bluecoke
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2012
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 21 Aug 2012 - 13:27:32    Titel: Stab und Seilkräfte

Ich benötige erneut Hilfe weil ich nicht weiß was ich machen muss:
Es geht um einen abgewinkelten stahlträger

http://i.imgur.com/lxYbY.jpg


Gesucht:
die Seilkraft und Ihre Komponenten
die resultierende Lagerreaktion und ihre Komponenten im Punkt a
der erforderliche durchmesser des Seils
die elastische längenänderung des Seils in mm
elexberd
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2010
Beiträge: 694
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21 Aug 2012 - 14:01:18    Titel:

Sorry, aber aus deiner Zeichnung werde ich nicht schlau.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7090
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 21 Aug 2012 - 14:16:37    Titel:

Deine Zeichnung braucht noch erläutern, bluecoke:

1. Die Einheit für das Drehmoment ist Nm und nicht N/m
2. so wie gezeichnet, wird der Stahlträger nach unten fallen und nur
am Seil, also an (a), hängen. Vielleicht hast Du rechts ein Lager?

So wie hier?
bluecoke
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2012
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2012 - 10:40:51    Titel:

nein da ist keine Einspanung es handelt sich um einen abgewinkelten Stahlträger. meine zeichnung ist schon richtig

sprich das stück von b gehört auch zum abgewinkelten stahlträger. glaube ich. in der originalen zeichnung steht auch nix dazu

ich habe es 1zu1 übernommen
elexberd
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2010
Beiträge: 694
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2012 - 14:56:08    Titel:

Ok so weit. Wie der Stahlträger aussieht, ist nun klar, aber wo sind die Elastizitätseigenschaften des Seils? Ohne die kann keine Längenänderung berechnet werden.
bluecoke
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2012
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2012 - 16:37:12    Titel:

es muss so zu berechnen gehen wie gesagt mehr hab ich auch nicht...

es war eine klausuraufgabe
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7090
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2012 - 16:45:51    Titel:

Falls der Stahlträger bei b - so wie gezeichnet - fest eingespannt ist, bluecoke, hast Du eine statisch unbestimmte Anordnung und man braucht die Elastizitätseigenschaften des Seils und des Trägers.

Falls aber bei b drehbar gelagert ist, kann man die Seilkraft leicht berechnen. Dann wäre es allerdings falsch gezeichnet.
bluecoke
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2012
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2012 - 19:05:52    Titel:

hier das original

größer habs leider net mehr

was muss ich denn machen wenn variante :"Falls aber bei b drehbar gelagert ist, kann man die Seilkraft leicht berechnen. Dann wäre es allerdings falsch gezeichnet." zutrifft

oder stehen die Elastizitätseigenschaften des Seils und des Trägers. in einem buch ?
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7090
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2012 - 20:51:39    Titel:

bluecoke hat folgendes geschrieben:
"Falls aber bei b drehbar gelagert ist, kann man die Seilkraft leicht berechnen." zutrifft
Danke für das gelbe Bildchen - und richtig, bei b ist ein Lager, das sich drehen kann, also Kräfte in jeder Richtung aufnehmen kann, aber keine Momente.

Dann geht es leicht zu rechnen.


Gewichte
F1 = Länge des schrägen Trägers * 18kg/m * g
F2 = Länge des waagr. Trägers * 18kg/m *g

Summe der Momente im Punkt b:
F1*r1 + F2*r2 + M - Fs * r3 = 0 ...daraus Fs rechnen

Die drei Radien mit Trigonometrie oder mit Pythagoras rechnen.

Lagerkräfte in a mit Fs * sin bzw cos

Durchmesser des Seils aus As = Fs / sigma .... As = d²*pi/4

Kommst Du damit zurecht, bluecoke?
bluecoke
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2012
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2012 - 14:16:07    Titel:

leider nicht Very Happy kannst du das für anfänger nochmal erklären Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Stab und Seilkräfte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum