Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HiWi und Weihnachtsgeld
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> HiWi und Weihnachtsgeld
 
Autor Nachricht
cade_foster
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2012 - 13:30:15    Titel: HiWi und Weihnachtsgeld

Hallo allerseits!

Ich bin an meiner Universität als HiWi beschäftigt und habe mitbekommen, dass wir auch Weihnachtsgeld iHv 240,- € bekommen. Problematisch wird dies, weil ich damit über die 4800,- € komme.
Nun habe ich von einigen Kommilitonen gehört, dass bei Ihnen im neuen Jahr dreimal etwa 20,- € abgezogen wurden. An sich wäre das kein Problem.

Dies widerspricht jedoch dem, was ich im Internet recherchiert habe. Dort ist ständig davon die Rede, dass das ganze Einkommen abgabenpflichtig werde, und das für das ganze Jahr.

Hier im Forum werden sicherlich auch einige HiWis unterwegs sein. Könntet Ihr Eure Erfahrungen kurz wiedergeben? Aber auch ansonsten ist jeder willkommen, der sich mit der Materie auskennt. Smile

Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße
Cade
CarlosII
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2008
Beiträge: 558

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2012 - 22:29:55    Titel:

Um was gehts denn? Bafög, Sozialversicherung, Steuern, Krankenkasse?
cade_foster
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2012 - 22:35:46    Titel:

Es geht darum, ob es stimmen kann, dass in den drei darauffolgenden Monaten jeweils 20,- € Abgaben zu leisten sind oder ob ich das ganze Jahr über abgabenpflichtig werde.

Falls ich das ganze Jahr über von meinen 400,- € einen Betrag abgezogen bekomme, widerspreche ich lieber der Gewährung des Weihnachtsgeldes.
FlyingCircus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2009
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2012 - 20:10:42    Titel:

Frag doch einfach deinen Chef bzw. die Personalabteilung. Dort sollte man dir weiterhelfen können.
cade_foster
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2012 - 16:04:49    Titel:

Nicht einmal die Personalabteilung konnte mir eindeutig sagen, was eigentlich abgezogen wird. Ich solle mich einfach überraschen lassen, so die Antwort. Rolling Eyes

Von daher habe ich hier angefragt und hoffte, dass jemand als HiWi bereits Erfahrungen mit der Zahlung des Weihnachtsgeldes gesammelt hat.
Danielmethner
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2009
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2012 - 00:00:33    Titel:

grundsätzlich gilt in der praxis eigtl. immer dass ein höheres Einkommen nicht zu über 100% von höheren Abgaben aufgefressen wird.

Ich lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber ich habe z.b. auch von meiner Vermittlungsagentur in London gesagt bekommen, dass ich angeblich plötzlich 10% Steuern zahlen müsste, sobald ich eine gehaltsgrenze überschreite (sodass bis zu 9% gehaltssteigerung in einer gehaltsminderung von bis zu 10% resultieren würden).

In der Praxis zeigte sich dann, dass ich überhaupt keine Steuern zahlen musste.

Also unabhängig vom Beispiel:
Viele Formulierungen im Bereich Steuern und Abgaben sind schlicht falsch weil die Autoren selbst keine Ahnung haben/ nicht durchblicken (ich eingeschlossen Wink )
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> HiWi und Weihnachtsgeld
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum