Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Lehramt Englisch und Politik/Kunst
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Lehramt Englisch und Politik/Kunst
 
Autor Nachricht
spaniell
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.08.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2012 - 16:53:41    Titel: Lehramt Englisch und Politik/Kunst

Hallo,

ich hoffe ich bin richtig hier im Forum. :S

Also, ich bin 23 Jahre und mache momentan eine Ausbildung. Danach würde ich gern im Lehramt Englisch studieren. Bezüglich des Zweitfaches bin ich mir noch sehr unsicher....in Frage käme eventuell Kunst oder Politik.

Nun zu meiner Frage(auch wenn diese etwas ungünstig formuliert sein mag)
Wie schwer ist denn Englisch im Lehramt?. Mir ist zwar bewusst,dass es ja nicht einfach sein wird aber dennoch kann ich mir einfach nicht vorstellen welches Niveau ich da zu erwarten habe und vor allem ob es für mich eine realistische Chance gibt das Studium zu meistern.
Ich war im LK immer nur so mittelmäßig(7-10 Punkte) und habe ein Abi von 3,2...leider zum Teil selbstverschuldet -.-. An sich habe ich nie sonderliche Probleme mit Englisch gehabt aber war auch nicht perfekt.

Um an meiner Wunschuni(Gießen) aufgenommen zu werden müsste ich zudem den TOEFL machen(IBT, mind. 60 Punkte)....meint ihr,dass wenn man diesen besteht,eine realistische Chance hat das Studium zu packen oder besser gesagt gut mitzukommen(natürlich mit viel Fleiß verbunden)? Oder muss man ein Sprachgenie sein?

Ach ja, ich würde dann auf Haupt- und Realschulen studieren wollen. Welche inhaltlichen Unterschiede gibt es da zum Gymnasium? Gibt es überhaupt welche?Oo

Was könnt ihr mir noch so über das Studium sagen? Vielleicht auch etwas zu Politik bzw Kunst oder dem Lehramt allgemein.

Schon mal danke für die Antworten Smile
Luna123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2007
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2012 - 21:58:40    Titel:

Also erstmal eine Frage vorweg:
Warum Gießen?! Smile Ich habe mir die Uni mal angeschaut und das ist doch wirklich die hässlichste Uni weit und breit!
Nichts für ungut...
Nun zu deinen Fragen:
Wie schwer letztendlich Englisch ist, kann ich dir leider nicht sagen, da ich kein Englisch Lehramt studiere. Was ich dir aber sagen kann ist, dass alle Leute die ich kenne die Englisch Lehramt studieren keine Sprachgenies sind Smile
Hatten alle ein recht durchschnittliches Abitur und kommen auch so ganz gut zurecht. Was ich aber so mitbekomme ist, dass Englisch (so wie alle Sprachen) sehr lern- und zeitaufwändig ist. Ich studiere im Erstfach Wirtschaftslehre/Politik und habe wesentlich weniger zutun. Ich schreibe am Ende des Semesters meine Klausuren und dann heißts entweder bestanden oder nicht bestanden. Bei Englisch hast du viel zutun mit Übungen, Tutorien, Hausaufgaben die du abgeben musst, Präsentationen und vielen vielen Büchern die du lesen darfst/musst.

Vom Umfang her kann ich nur fürs Staatsexamen sprechen: Da ist die Regelstudienzeit für Gym oder BK 2 Semester länger als für Haupt/Realschule. Vom Schwierigkeitsgrad her kann man das schlecht vergleichen, da die Studienordnungen verschieden sind und man nicht alle Veranstaltungen gemeinsam hat. Aber vom Umfang her macht man für Haupt/Realschule schon etwas weniger, da einige Module im Vergleich zu Gym/BK wegfallen. Leichter sind die KLausuren allerdings nicht.
spaniell
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.08.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2012 - 22:39:20    Titel: Re: Lehramt Englisch

Also erstmal danke für deine Antworten und zu deiner Frage....naja zum einen finde ich die Uni gar nicht so hässlich und zum anderen,ist sowas nicht völlig irrelevant?^^

Kennst du denn jemanden.der dort Studiert....wie ist die Uni so?
Luna123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2007
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2012 - 12:19:54    Titel:

Naja für den Abschluss ist das Aussehen der Uni natürlich irrelevant, allerdings nicht für das Studentenleben Smile
Du darfst mich gerne korrigieren, aber was ich von der Uni gesehen habe waren viele Bürogebäude-artige Bauten, die über die ganze Stadt verteilt waren, ohne eine Art Campus oder Treffpunkt für Studenten.
Ich studiere zwar auch nicht am Nabel der Welt, aber Gießen fand ich persönlich wirklich nicht so toll! Aber lass dich nicht beirren, wenns dir gefällt ist ja alles paletti Smile
Leider kenne ich niemanden der dort studiert. Gibts nicht vielleicht eine Facebookgruppe von der uni?
spaniell
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.08.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2012 - 12:43:16    Titel:

Von Außen habe ich die Uni ja auch schon einige male gesehen und so schlimm finde ich es nicht.^^

Aber mir ist aufgefallen,dass da manchmal sehr dubiose Gestalten rumlaufen^^...
Toni3001
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2012 - 21:23:54    Titel:

Hallo,

also: Ich studiere Englisch (und Geschichte) auf Lehramt. Ich war auch nie sonderlich gut in der Schule und habe mein Abi ebenfalls durchschnittlich geschafft, sprich: Gut geht anders. Englisch hatte ich als GK übrigens.

Nach dem ABI habe ich zunächst eine Ausbildung zum Erzieher gemacht und studiere seit Oktober nun Englisch und Geschichte auf Lehramt. Bin übrigens jetzt schon 24 Jahre alt. Spielt aber keine Rolle ...

Ich war für fast ein Jahr, nach der Ausbildung, im Ausland. USA!
Eine sprache sprechen oder diese studieren sind schon ein paar andere Schuhe. ABER es geht. Ich bin an der RWTH in Aachen und diese Uni ist schon ziemlich anspruchsvoll. Woanders soll es nicht so abgehen wie hier. Aber es ist zu schaffen. Das wirst du schon machen, wenn du es wirklich willst. Ohne etwas zu tun wird es ziemlich schwer in Englisch, zumal (an der RWTH) die Durchfallquoten bei 50% lieben (in Englisch) Im letzten Semester sind in Linguistics über 70% durchgefallen. Man sieht also, dass man es schon sehr ernst nehmen sollte.

Dir lieben Gruß Smile
Luna123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2007
Beiträge: 754

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2012 - 09:17:45    Titel:

Liguistics soll ja generell kein Ponyhof sein Very Happy
Ich weiß nicht was man da macht, aber viele Freunde von mir studieren Englisch auf Lehramt und da wird immer über Linguistics geschimpft. Scheint also weit verbreitet zu sein Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Lehramt Englisch und Politik/Kunst
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum