Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Volumen Rotationskörper
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Volumen Rotationskörper
 
Autor Nachricht
cleese
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2009
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2012 - 14:16:20    Titel: Volumen Rotationskörper

Hallo zusammen,
es geht um die Herleitung der Volumenformel für Kreis und Ellipse.
Für Kreis galt:
(x-R)² + y² = R²; D = [0;2R]
und Ellipse:
((x-a)/a)² + (y/b)² = 1; D=[0;2a]

Bei beiden komm ich nach y=... und einsetzen ins Integral sowie ausrechnen auf das richtige Ergebnis; allerdings _nur_ unter einer Vorraussetzung.
Ich schreib jetzt nur den Ausdruck für den Kreis, da Ellipse zu schlecht zu lesen wär:
y=sqrt(2Rx-x²)
Sobald ich die Wurzel weglass und integrier, komm ich auf die richtige Lösung.
Selbes gilt für Ellipse.

Jetzt versteh ich nicht wirklich, warum ich die Wurzel beim Integral weglassen muss.
Bitte um Erklärung Smile

Gruß
Nofeys
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2009
Beiträge: 638

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2012 - 14:31:25    Titel:

Ich nehme mal an, du meinst Fläche und nicht Volumen.
Ein Kreis hat kein Volumen.

Und wie du auf das richtige Ergebnis kommst, wenn du einfach die Wurzel weglässt, würde ich gerne mal sehen Smile

Ich komme damit auf einen Wert des Integrals von 4/3 R^3 (und das musst du noch mit 2 multiplizieren, weil du ja nur die obere Kreishälfte mit der Funktion y=sqrt(2rx-x^2) erfasst. Also 8/3 R^3

Das ist doch nicht die Fläche eines Kreises? Wink
cleese
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2009
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2012 - 14:41:10    Titel:

Da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt; bzw habs vermutlich zu kurz gefasst Smile
Werd jetzt mal ausführlicher Allerdings nur für Kreis/Kugel; Ellipse ist zuviel Schreibaufwand und fast das selbe in grün.

(x-R)² + y² = R² D =[0;2R]

Rotation um die x-Achse.
nach y aufgelöst steht da:
y = sqrt(2Rx-x²)

pi*int(2Rx-x²)dx=
pi*(Rx²-1/3x³)|2R=
für x = 2R gilt:
4/3 *pi*R³

Hoff nun ist es klarer Smile
Nofeys
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2009
Beiträge: 638

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2012 - 14:49:12    Titel:

Achso, ich hatte irgendwie beim Lesen den Threadtitel schon wieder vergessen und war verwirrt, weil du von einem Volumen des Kreises und nicht Volumen einger Kugel gesprochen hattest.

In dem Fall hast du dich einfach bei der Formel für Rotationskörper verlesen. Dort steht

V = pi*int(f(x)^2dx)

Da steht ja, dass du deine Funktion quadrieren musst Wink
Also kein Wunder, warum du damit auf das richtige Ergebnis kommst.

Lg Wink

Edit: Oder geht es dir darum, zu wissen, warum diese Formel richtig ist?
cleese
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2009
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2012 - 14:52:23    Titel:

Ouw... Jetzt ergibt es durchaus Sinn.. Ich danke dir^^
//edit: nein nun ist es klar. Hab das Quadrat einfah nicht gesehen...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Volumen Rotationskörper
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum