Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Foucaultsches Pendel praktisch umsetztn in einem Schulprojet
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Foucaultsches Pendel praktisch umsetztn in einem Schulprojet
 
Autor Nachricht
Fischy33
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2012 - 22:08:59    Titel: Foucaultsches Pendel praktisch umsetztn in einem Schulprojet

Guten Abend zusammen,
ich wollte mich mal erkundigen, was ihr von der oben genannten Idee haltet.
Folgende Rahmenbedingungen:
Wir sind drei Leute, alle in der 13ten Klasse.
Zeit bis nach den Winterferien, obwohl dann schon Abistress herscht.
Raum ist noch fraglich, weiß ja nicht, obs sinnvoller ist 3 Meter zu nehmen, und dann mit richtig guter Technik den Antrieb zu betreiben oder lieber auf 8 Meter gehen, wobei dann schon Montage uä. schwierig wird, man aber nennenswerte Antriebsvereinfachungen erlangen...
Ich denke einfach mal wichtige Punkte sind der Antrieb, also halt ein Stabmagnet unten am Pendel und dann eine Art sensor (lichtschranke oder magnetischer Sensor oder irgendwie sowas) die halt die Spule am boden auslöst, sodass diese wiederum den Stabmagneten antreibt, damit das Pendel immer weiter schwingt.
Außerdem wird wie gesagt die Aufhängung ggf. problematisch, man kann das ja nich einfach an irgendnen Haken hängen, hab ich im Netz noch nicht allzuviel drüber gelesen...
Und zum schluss die Materialbeschaffung, ich hab keine Ahnung wie teuer die Geschichte wird, bzw. ich weiß ja nicht genau was man so braucht, ein teil wird bestimmt von der Schule gestellt wie Magnet und ggf Sensoren....
Außerdem hat keiner von uns wirklich Plan von technischen Schaltungen, aber da könnte uns ja vllt unser Technik lehrer helfen, wenns nicht mega kompliziert ist...
Also zusammenfassend die Frage:
Anmerkungen jeglicher Art erwünscht , Vorschläge, Hinweise, Bedenken, allesamt hier rein Smile
Danke!!
stema
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.09.2010
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2012 - 22:45:53    Titel:

das Foucault-Pendel wurde als Projekt an einer Schule realisiert - es ist sehr kompliziert (Aufhängung! - Dämpfung!), Einzelheiten sind ganz ausführlich beschrieben in einem MNU (Mathem. Naturw. Unterricht)-Heft.
Jahrgang und Heftnr. sind mir nicht mehr bekannt, ich besitze aber alle Hefte der letzten Jahre, im übrigen müsstet ihr z.B. hier
http://www.mnu.de/mnu-zeitschriften
Nachforschungen anstellen können.
frischell1990
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2011
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2012 - 23:30:44    Titel:

Wir hatten eins in der Schule. Aufgehängt wurde es oben im Treppenhaus, Länge ~15m. Die Aufhängevorrichtung war mit dem Geländer verbunden. Unsere war verschweisst, aber es sollte auch etwas temporäres mit Schraubgewinden möglich sein. Du kannst dich mal an der Schule nach einem geeigneten Treppenhaus umsehen und mit dem betreuenden Lehrer reden, was eure Ausrüstung hergibt.

Der Messaufbau ist nicht sonderlich aufwändig, vor allem wenn ihr eine so große Fadenlänge habt und die Auslenkung entsprechend groß wird. Wir hatten seinerzeit eine Lichtschranke benutzt. Die aktuell billigste und meiner Meinung nach wahrscheinlich beste Methode wäre aber wohl, das Ganze von oben mit einer Videokamera zu filmen und dann die Spur des Pendels mit einer entsprechenden Software (die müsst ihr natürlich selber schreiben) zu alanysieren. So eine Auswertungssoftware zu schreiben ist nicht trivial, aber für interessierte Abiturienten mit vernünftigem Arbeitsaufwand und ein wenig Hilfe aus dem Internet absolut machbar - wenn man sich denn für so was interessiert.
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 1176

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2012 - 23:41:43    Titel:

Erster Treffer bei Google unter "foucault pendel selber bauen":
http://www.gymmuenchenstein.ch/foucault/?page=Home

Das einfachste zur Sichtbarmachung ist uebrigens wohl einfach Dominosteine oder so im Kreis aufzustellen, die dann umkippen wenn das Pendel sie trifft.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Foucaultsches Pendel praktisch umsetztn in einem Schulprojet
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum