Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bewerbung bei ABB in Heidelberg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Bewerbung bei ABB in Heidelberg
 
Autor Nachricht
torres99
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2012
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2012 - 16:25:30    Titel: Bewerbung bei ABB in Heidelberg

Hallo zusammen!

Morgen erwartet mich ein Vorstellungsgespräch bei der ABB, ein "persönliches Gespräch", wie es heißt.

ICh bin zwar froh, dass ich den Hammer-EInstellungstest bestanden habe, doch jetzt habe ich Schiss, beim Gespräch zu versagen Sad

Ich freue mich wenn ihr mir alles dazu erzählen könnt, was euch dazu einfällt, am besten mit persönlicher Erfahrung bei ABB!
Wäre gerne vorbereitet und hätte gern Erfahrungsberichte dazu!

Gruß, Markus
frischell1990
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2011
Beiträge: 428

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2012 - 00:05:09    Titel:

ABB ist riesig. Wofür hast du dich beworben? Duales Studium Ing oder WiIng?

Ein paar ellgemeine Infos, damit du weisst, wo du stehst: Dass du zum Gespräch geladen bist ist schon mal ein sehr gutes Zeichen, denn dann passen die Noten und der bisherige Lebenslauf - und damit hast du über 90% der Bewerber ausgestochen. Du bist der Firma wichtig genug, um eingeladen zu werden. Das heisst, man investiert Zeit und Geld in dich - und das würde man nicht tun, wenn man dir nichts zutrauen würde. Die Leute sind wirklich interessiert daran, dich kennen zu lernen.

Ich kann dir nicht sagen, wie es bei den Schülern aussieht, aber bei Absolventen hat ABB immer auf Fachkompetenz geachtet. Da du dich auch bei Siemens beworben hast - bei ABB rein zu kommen war in der Regel etwas schwerer als bei Siemens, wie gesagt zumindest für Absolventen. Was auf dich zukommt lässt sich schwer sagen, aber wahrscheinlich etwa 15-30 Minuten allgemeines Gespräch über dich - Erfahrungen, Stärken und Schwächen, Vorstellungen vom Beruf. Eventuell bist du auch in einer Gruppe, wo sich jeder vorstellt und dann miteinander geredet wird. Weiterhin konkrete Tests, allein oder in Gruppen. Vom Level her schwerer und fachbezogener als das im Internet, da das Internet nur dazu da war, die Honks von den Guten zu trennen und jetzt die Endauswahl getroffen wird. Eventuell auch eines dieser Gruppenspiele, bei denen man was aufbauen muss - Städte, Brücken, Türme, wasauchimmer. Dabei solltest du dich unbedingt aktiv mit eigenen Vorschlägen einbringen, aber nicht zu dominant werden.

Aber mach dir keinen Stress - deine Leistung bisher legt nahe, dass du diese Tests gut packen wirst (sonst wärst du ja nicht eingeladen worden). Ferner kommt es darauf an, wie du dich verkaufst. Mein Rat: Natürlich, freundlich ruhig, souverän und entspannt - aber nicht zu locker, weder bei der Wortwahl, noch beim Auftreten oder der Kleidung. Leute mit Stock im Arsch haben ebenso wenig Chancen wie ausgeflippte Charaktere.
torres99
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2012
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2012 - 16:18:58    Titel: Bewerbung bei ABB in Heidelberg

Ich habe mich dort als Wirtschaftsingenieur beworben.
Reicht es bei der Frage "Warum Wirtschaftsingenieur?" eigentlich wenn man sagt, dass man sich sowohl für technische als auch für betriebswirtschaftliche Themen interessiert?

Meinst du wirklich, dass es an diesem Tag noch Tests oder Gruppenübungen gibt? Ich hab eigentlich nur mit einem Gespräch gerechnet...
frischell1990
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2011
Beiträge: 428

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2012 - 20:15:15    Titel:

Zitat:
Reicht es bei der Frage "Warum Wirtschaftsingenieur?" eigentlich wenn man sagt, dass man sich sowohl für technische als auch für betriebswirtschaftliche Themen interessiert?

Haha... Nein. Wenn du schon so was sagst, dann musst du genauer begründen, welche Themen du damit meinst. Du musst dich von den Leuten abheben, die WiIng mit genau dieser Begründung machen wollen und eigentlich meinen "Ja also Ingenieur ist cool wegen Fachkräftemangel und so, aber schwer und so, also mach ich WiIng, weil da ist ja BWL dabei, das ist ja einfacher, und WiIng werden ja auch gesucht und so". Und das sind sehr viele. Du solltest zumindest schon wissen, was den WiIng auszeichnet, warum er davon profitiert, BWL+Technik zu können. Lies dir ein paar Beschreibungen im Netz durch und bereite dich vor. Eine Stunde oder auch zwei sollten es sein. Diese Frage ist wichtig, du solltest eine gute Antwort parat haben.

Und es wird mit Sicherheit mehr geben als nur Smalltalk - dafür lässt man dich nicht extra antanzen. Zumindest macht meine Firma das nicht Wink. Wenn bei uns Bewerber reinkommen, gerade Ing/WiIng, dann werden die auch geprüft. Anspruch und Inhalt hängen stark vom Stellenprofil und geforderter Qualifikation ab, aber ran muss jeder. Ich weiss nicht, was die mit Studienanwärtern machen - zumal du ja offenbar schon einen Eignungstest im Netz machen musstest - aber irgend eine Art von Test wird dich auch erwarten. Wenn die nur reden wollten, würden sie anrufen.

PS: Ich dachte der Termin sei heute gewesen?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Bewerbung bei ABB in Heidelberg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum