Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Römisches Sachenrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Römisches Sachenrecht
 
Autor Nachricht
Michael01
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.10.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Okt 2012 - 15:08:30    Titel: Römisches Sachenrecht

Hallo liebe Forumsmitglieder,

Bin auf einen Sachverhalt des römischen Sachenrechts gestoßen, bei dem ich Schwierigkeiten habe, die korrekte Herangehensweise zu identifizieren.

Wäre sehr nett, wenn mir jemand helfen könnte:

Verres stiehlt aus dem Haus des Cicero ein Gemälde und verkauft es an den gutgläubigen Ennius. Als Ennius verreisen muss, gibt er seinem Freund Marcus, der ein Haussohn des Cicero ist, das Bild zur Aufbewahrung. Marcus, der nicht weiß, dass seinem Vater das Bild gestohlen wurde, sagt zu Ennius: „Der Maler scheint das Motiv öfters gemalt zu haben, mein Vater hat ein sehr ähnliches Bild.“ Nach der Reise holt Ennius das Bild wieder ab und hat es dann noch 14 Monate. Da erfährt Marcus vom Diebstahl des Bildes und erzählt seinem Vater vom Bild, das Ennius ihm zur Verwahrung gegeben habe. Cicero verlangt das Bild von Ennius heraus.
Muss Ennius das Bild herausgeben?

Vielen Dank!!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Römisches Sachenrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum