Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Weichspüler am Werk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Kunst-Forum -> Weichspüler am Werk
 
Autor Nachricht
hennri75
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2012
Beiträge: 21
Wohnort: 15566 Schöneiche b. Berlin

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2013 - 12:20:36    Titel: Weichspüler am Werk

Zum Film „Nacht über Berlin“ und zur Diskussion

Es war nicht anders zu erwarten: Sowohl im Film als auch in der Dokumentation sowie in der Diskussion: Kaum ein Wort zu den Geldgebern Hitlers, zur eigentlichen Schuld des Kapitals und seiner Verbrechen, den eigentlichen Verursachern von Krieg und Nachkriegswirren. Sahra Wagenknecht war in der Diskussionsrunde die einzige, die Klartext sprach und die Ursachen auch aktueller Krisen und Mißstände auf den Punkt brachte. Ihr gegenüber: Die Herren, die sich schützend vor das Kapital stellen und jegliche Widersprüche dieser BRD-Gesellschaft lediglich als Fehler abtun und somit keine Veränderung der Verhältnisse wünschen, sondern diese im Gegenteil sogar mit wortreichem Gelabber weichspülen. Wenn Herr Gabriel (SPD) von seinem Nazi-Vater spricht und bedauernd meint, der habe jegliche Kritik am Faschismus als „nicht wahr“ zurückgewiesen, dann tun das die heutigen Machthaber gegenüber der kritischen Linke nicht anders. Sie igeln sich ein in ihrer Deckelung der kapitalistischen Unverhältnisse und defamieren jeden gedanklichen Vorstoß zur Veränderung. Aber das war ja mit der SPD schon immer so: Sie geht mit dem Kapital und hofft illusionär auf mehr Menschenwürdiges allein durch Reformen. So dienen Film, Dokumentation und Diskussion wieder einmal dem Zementieren alter und zunehmend neuer und gefährlicher Großmachtansprüche des BRD-Imperialismus. Wie lautete das Motto dieser Politklatschrunde: Ist unsere heutige Demokratie gefährdet? Die Süssmuth: Ich weiß es nicht. Tiefer blicken ist sicherlich nicht ihr Hauptfach gewesen.
Übrigens: Die Filmemacher sollten sich auf einen nächsten Film vorbereiten: „Nacht – nicht nur über Berlin.“
hennri75
golomjanka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.12.2012
Beiträge: 2448
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2013 - 12:32:47    Titel:

Zitat:
Kaum ein Wort zu den Geldgebern Hitlers, zur eigentlichen Schuld des Kapitals und seiner Verbrechen, den eigentlichen Verursachern von Krieg und Nachkriegswirren.

Das muss doch auch verdrängt werden, denn sonst kämen unangenehme Fragen auf nach Verantwortlichkeit für heutige Kriege, Gewalt, Ausbeutung, Fremdenhass, Kapitalinteressen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Kunst-Forum -> Weichspüler am Werk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum