Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

was hat physik mit phylosophie zu tun
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> was hat physik mit phylosophie zu tun
 
Autor Nachricht
Herry
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beiträge: 52
Wohnort: ---

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2005 - 00:12:58    Titel: was hat physik mit phylosophie zu tun

alles was wir denken warnehmen und ach eigentlich alles, kann man später erforschen oder gedanken daran verschwenden! wir nutzen unsere 5 sinne. wer weiß vielleicht haben wir auch mehr...naja jedenfalls die sinne hören schmecken riechen fühlen sehen...sind die sinne, die unsere gedankenleiten, dazu kommen auch noch die erfahrungen aus dem leben, dass ist das was uns weiter bringt! unsere gedanken unsere gefühle usw.
doch wie soll man etwas erforschen was es nicht geben kann in unserem gedanken, weil unser gehirn nicht für so etwas gemacht und es so etwas nicht geben kann! es muss doch noch andere welten geben, in der keine physik herrscht, eben das total chaos...in dieser welt würde man sagen, das bei uns totales chaos herrscht...wegen dem magnetismus und der gravitation und so...wir haben sooo viele gedanken, doch nie fragen wir danach, weshalb wir sie haben...nie...nie fragen wir nach dem grund...dabei ist er doch so einfach...zum thema zurück. was hat physik mit phylosopjoe zu tun?...was ist denn phylosophie!? oder physik!? der begriff physik wurde im forum schon erklärt...doch was ist mit dem begriff
phylosophie!?...was bedeutet dieses räselhafte wort!? was mag es sein!? wie kam es her und wieso...wieso kriegte dieser laut im deutschen sprach gebrauch einen sinn in dieser dimension unter diesen bedingungen!?wieso!? solche gedanken bringen mich an grenzen wo kein anderer zuvor war. in den gedankenzyklus der unendlichkeit. wo kein gedanke, ein ende nimmt. eher im gegenteil, er beginnt immer wieder mit dem anfang...wir denken, es gibt alles im physikalischen bereich...ein apfel der nach oben fällt oder so etwas in der art...eine katze die ohne beobachtung einfach unbestimmt ist....doch in wirklichkeit gibt es nur das "garnichts" das einfach unbestimmte undeffinierbare garnichts...man kann dieses wort nicht beschreiben und dann auf einmal doch...man kann es nicht in worten fassen, was ich meine und dann auf einmal doch. wieso sucht unser geist eiegntlich immer nach einer "logischen" lösung!? weil wir so veranlagt sind...wir können uns damit nicht abfinden zu wissen...dass wir einfach in einem garnichts leben wo das wort selber keine bedeutung findet...und wenn wir daran denken wie wir es doch beschreiben sollen geht es einfach nicht...nicht einmal mit worten...doch auch davon gibt es wieder einen gegenteil...und von dem gegenteil ein geteiltes gegenteil das wieder gegensprüchig und doch wieder anziehbar ist wie jedes andere...
das sind eine der vielen gedanken, woran phylosophen denken! eigentlich könnte man sogar anfangen zu lachen oder!?...ich weiß nicht wie lange wir existieren...doch daran zu glauben, wir würden eine weltformel oder so finde, nach dem, wo wir eigentlich so gut wie garnichts wissen...ist doch verblüffend oder!?...aber so sind die garnicht wirklich existierende lebewesen... (nicht zu vergessen ist, dass es keine keine existierende und keine exstierende lebewesen gibt...) es ist einfach ...."göttlich" doch sogar
das wort gott, führt in diesen dimensionen(es ist dimensionslos und auch wieder nicht) einfach keine bedeutung...doch was hat nun die physik mit der phylosophie zu tun!? war zu erst die phylosophie da oder die physik!?
was war zu erst...der gedanke darüber das der apfel fällt, weil es gravitation gibt oder weil die physik den apfel vor der beobachtung fallen lies!?... ich kann sagen, dass die physik ein abkömmling der phylosophie iist. obwohl eigentliczh 99% behaupten das phylosophie = physik ist...naja wir werden es sehen...aber diese schlange wir immer weiter gehen bis in die unbeschreiblichbarkeit, des unbeschreiblichen beschreiben der unbeschreiblichbarkeit usw...


mit gravitonischen verwirrten klaren grüßen euer herry, der neben bei phylosophie lernt.



ps. was ist für euch phylosophie!?
ShintoRitter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.04.2005
Beiträge: 308
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2005 - 00:45:43    Titel:

Erstenz wird Philosophie mit i und nicht mit y geschrieben (dass solltest du wissen wenn du es doch lernst) und es kommt aus dem Grichischen und beteutet übersetzt "Liebe zur Weisheit"

Zweitenz was soll das ganze dramatische gefussel über das " wissen wir alle ob wir wirklich existiren? oder existiren wir gar nicht?" oder dein "was war zuerst da dass ei oder die Hehne ?" gefassel !

Philosohpen müssen sich keines wegs gedanken über solche Fragen stellen denn dass stellt nur ein winziges Spektrum der Philosophie da.
das was du meinst fällt unter Ontologie daneben gibt es zum beispiel die Ethik, Die Antropologi,die Ästethik,die Logik, die Sprachphilosophie, die Staatsphilosophie und viele mehr.

Zu deiner Frage ob wir wirklich existiren nach Rene Descartes (ausgesprochen Decart) weiss ich jedenfalls dass ich existiren muss " Ich denke also bin ich".
Und die frage mit der Gravitation was zuerst da war das ist doch Irgendwie lächerlich denn dass ist pure betrachter Philosophie !!!

Zudem solltest du wie in der Physik auch bei der Philosophie klein anfangen und nicht sofort versuchen die Welt zu erklären (warum sie so ist und wie sie entstanden ist) denn ich denke du hast ein falsche verständniss vom Begriff Philosophie.
Bei dir hört es sich wie eine Eigenz creirte religion aus "die sich jeder selber bilden kann" etwas völlig subjektives. So ist es aber nicht !
Herry
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beiträge: 52
Wohnort: ---

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2005 - 07:06:58    Titel: herry

Ach da ist aber jemand nach dem Glauben gerichtet, dass es für alles einen Grund gibt, außerdem habe ich nie gesagt, dass es eine "Religion" ist, denn ich bin nicht mal annähernd davon überzeugt, dass es Gott gibt!
Und außerdem, erkläre ich nicht damit die Welt, was ich da geschrieben habe sondern das Sein des Seins! (und ich habe nicht mal anähernd Physikalische Prozesse oder sonst welche genannt. ich habe gesagt wie es ist, wie die Welt für uns ist und wie sie Später ALLE bemerken werden! Leider hast du kein Gespür dafür, es ist auch nicht schlimm, denn glaube mir es ist kein Spaß so etwas abgrund tiefes zu verspüren, dass dich total ermattet, Psychisch sowie Physisch!)
Und meine interpretation der Phylosophie war schon Richtig und das ph(y)... wa Absicht denn das sollte als Ironie mit Ph(y)sik zusammen kommen. Und noch was um dich nicht auf den sicheren PFad zu bringen!!! Und der weitere Gäg mit lernen der Ph(i)losophie, wenn d es gemerkt hast, können wir alle Philosophie aussprechen, es kommt eben nur an in welche Richtung. Würdest du denken, würdest du wissen, das wir nicht denken!!! Ich bin der Festen Überzeugung, dass wir alle nicht von selbst denken, habe auch einige Beweise dagegen, aber aus Sicherheitsgründen der Bevölkerung zu liebe (wenn alle erfahren das sie nicht selbst denken, dann würde alles zusammen brechen)! Sooooo habe ich was vergessen!? schnell noch mal durch lesen! jaaa genau das noch :p also zitat:
"""""Zweitenz was soll das ganze dramatische gefussel über das " wissen wir alle ob wir wirklich existiren? oder existiren wir gar nicht?" oder dein "was war zuerst da dass ei oder die Hehne ?" gefassel !"""""
man sieht du hast den Inhalt nicht verstanden...ich habe ihn wohl undeutlich rüber gebracht...naja nicht schlimm....denn meiner Meinung nacht interessiert es allen nicht (dem Sein und der Physik) ob wir wirklich interessieren, es interessiert nur uns nicht die anderen! Schon mal den Gedanken gehabt, dass wir vielleicht nur die Scheinphysik präsentiert bekommen!? Und sich dahinter noch viel mehr Chaos verbergt als es eh schon ist!? Es wäre nämlich viel zu einfach, wenn so ne Leute wie Einstein und die ganzen anderen Forscher (unzählige) die "Weltformel" gefunden hätten. Ja es gibt eine, aber die würden wir jetzt noch nicht mit unseren Wissen entdecken!


mggg Herry

ps. es kommt auf die Interpretation an nicht auf das was du liest!
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2005 - 11:51:20    Titel:

ich fürchte, hier sind die meisten zu engstirnig und konservativ, um deine ideen zu begreifen und zu verstehen. in diesem forum wirst du mit sicherheit auf mehr menschen stossen, die deine meinung teilen (thx ozz):

http://www.figu.org/
ShintoRitter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.04.2005
Beiträge: 308
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2005 - 12:51:19    Titel:

Genau Whooo!!! Wie konnte ich nur so änstirnig sein und nicht dem harry glauben Laughing Laughing Laughing


Das mit der Scheinwelt und der Scheinphysik !!
wir können nur das erforschen was wir wahrnehmen und wenn das Schein ist dann erforschen wir halt schein ! Aber was hat das in einem Physik forum zu suchen ???!!! Gar nichts !!

Und es interessirt hir auch keinen !!
Wenn du Zeit hast kannst du ja ein Drehbuch ("matrix" like) machen !!

und das mit der religion hast du falsch verstanden den ich meinte damit das es sich bei dir so anhört als würde Philosophie total subjektiv sein so nach dem Motto was ich denke das ist auch für mich richtig !!!

ich denke du hast dich nur oberflächich mit der Philosophie ausereinander gesetzt.
Diese fragen hat uns unser lehrer schon zu bekinn der ersten Philosophie stunde ge stellt ! Beantworten kann die niemand ! Auch nicht du !!!
Und wenn man das mit der Philosophie ernst nimmt dann entfernt man sich ziehmlich schnell von solchen fragen und behandelt was anderes wie "Ethik oder Staatsphilosophie oder Ästhetik usw.)
Herry
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beiträge: 52
Wohnort: ---

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2005 - 13:15:36    Titel:

ei ei ei dann kann ich nur sagen, dass mir euer Lehrer in Philosophie Leid tut, denn einen Anfang mit der Frage nach dem Sein...ist echt schwachsinnig...schon alleine deswegen, weil die meisten Nicht mal die Frage verstehen!!!!!!!
und außerdem ja!!! philosophie ist subjektiv, denn alles was wir wissen ist subjektiv und nie objektiv!
Gezwungermaßen mit freundlichen Grüßen Herry
ShintoRitter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.04.2005
Beiträge: 308
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2005 - 15:23:16    Titel:

Also unser Lehrer befolgt nur den richtlienien des Bildungsministeriums.
Und Ich weiss nicht wo du philosophie unterichtet bekammst aber bei uns wird Erkenntnislehre im ersten jahr unterichtet.
Da werden unteranderem auch diese Fragen beredet.

Und das mit der Philosophie ist subjektiv weil wir ja nur subjektiv wahrnehmen ist tottaler unsinn.
Kants "kategorischer Imperativ" ist objektiv; das Hedonistische Kalkühl zur bestimmung der meisten Freude im Utilitarismus ist objektiv ;John Rawls "Maximin-Prinzip" zur bestimmung der Grundsätze der Gerechtigkeit ist auch objektiv.
Algemein geht es in der Philosophie um eine Logische Deutung des ganzen . Logik ist jenseits von subjektiv es ist ganz im gegen teil objektiv !!

Daher sollte Philosophie objektiv sein und nicht subjektiv !!
Herry
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beiträge: 52
Wohnort: ---

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2005 - 15:39:15    Titel:

ok einverstanden, dann brauche ich aber einen Begriff meines wissens nach, der zu meinen Aussagen passt. Denn dann passt deine Philosophie nicht mehr in mein Gebilde! Hmm wie nenne ich es denn dann, herryologie. so einfach. die subjektive philosophie!!! Das ist es!



mggg herry
ShintoRitter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.04.2005
Beiträge: 308
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2005 - 16:31:21    Titel:

meinet wegen mach was du willst !!

Aber ich habe kein Bock darauf !!!!

Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool Cool
Herry
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beiträge: 52
Wohnort: ---

BeitragVerfasst am: 08 Jul 2005 - 17:05:31    Titel:

uh einer der ganz harten...du studiert physik nehme ich an. geh da nur weg, du hast da um alles gottes willen nichts zu suchen! einer wie du vermasselt nur die zukünftige physik. keine ahnung davon, aber große töne spucken.

mggg herry
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> was hat physik mit phylosophie zu tun
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum