Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

3 Unbekannte, 2 Bekannte Kräfte - Wie bestimmen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> 3 Unbekannte, 2 Bekannte Kräfte - Wie bestimmen?
 
Autor Nachricht
em.20
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2012
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 06 März 2013 - 21:07:39    Titel: 3 Unbekannte, 2 Bekannte Kräfte - Wie bestimmen?

Hallo,

ich komme bei dieser Aufgabe nicht weiter. Ich solle die Stabkräfte(Aufgabe 2) rechnerisch bestimmen. Ich hab schon alles mögliche Freigeschnitten, was aber nicht hilft. Die einzige Idee die ich noch habe ist ein Momentengleichgewicht am Schnittpunkt von S2 und S3, aber hier kriege ich den Hebel von S1 nicht raus.

http://s1.directupload.net/file/d/3186/bc7dbkkw_jpg.htm
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 07 März 2013 - 11:01:31    Titel:

Ich habe mal angefangen, magst Du bitte mit Deiner Rechnung vergleichen?



Schwerpunkt aus dem Schnittpunkt der Symmetrielinien
(1) y = 1 - x/2 und y = 3-5x bzw. wie gezeichnet y=4x-1 -->
xs = 4/9*L und ys = 7/9 * L

Definition: y-Auslenkung des Stabes S2 ist z*L
Längeneinheit gewählt L
Aus der Zeichnung entnehme ich z ≈ ½

Σx = 0 = S1x + S3x + F
Σy = 0 = S1y + S2y + S3y - 2F
mit S1y = -z * S1x .... das Minus wegen der Stabrichtung
und S3y = (4+2z)/3 * S3x
Drehpunkt (x|y) = (L|0)
ΣM3 = 0 = -2F * 5/9 + S1y + S1x * 2
Drehpunkt (x|y) = (0|2L)
ΣM1 = 0 = -F * 2 + 2F * 4/9 - S2y - S3x *2 - S3y

Mein Ansatz berücksichtigt nicht, dass die drei Stäbe eine Zwangskraft ausüben, die Platte kann sich nicht drehen, ohne die Stablängen zu verändern.

Kann bitte jemand helfen, der weiß, wie man da vorgehen muss.
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 07 März 2013 - 11:51:01    Titel:

vermutlich habe ich die Aufgabe komplett falsch verstanden. Ich hätte versucht, für jeden der drei Auflagerpunkte das Drehmoment und damit die jeweils nach senkrecht unten wirkende Kraft auszurechnen (unter Berücksichtigung der Gewichtskraft G, der Zusatzkraft F und der Hebelwege). Jeder der Stäbe muss die nach unten gerichtete Kraft durch eine entsprechende Gegenkraft ausgleichen. Das sind aber nur die vertikalen Komponenten. Die jeweilige Stabkraft würde sich dann aus dem Winkel ergeben, den der jeweilige Stab mit der Platte bildet.
Aber das ist vermutlich alles zu naiv gedacht.

EDIT: ich HABE die Aufgabe falsch aufgefasst, eine Folge flüchtigen Lesens. Alsombitte alles igorieren, was ich dazu gesagt habe, danke!


Zuletzt bearbeitet von armchairastronaut am 24 März 2013 - 22:31:03, insgesamt einmal bearbeitet
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 07 März 2013 - 12:24:03    Titel:

armchairastronaut hat folgendes geschrieben:
Aber das ist vermutlich alles zu naiv gedacht.
Du kannst das sicher besser als ich, armchairastronaut, denn ich hatte nur die Technische Mechanik für das Elektrotechnikstudium zu lernen. Wahrscheinlich läuft es auf den "Dreigelenkbogen" hinaus.

Schaun wir mal, was der Themenersteller sagt.
em.20
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2012
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 07 März 2013 - 12:35:11    Titel:

So ähnlich wie isi1 habe ich es auch. Aber weiter komme ich auch nicht.

Den Ansatz von armchairastronaut verstehe ich überhaupt nicht.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 19 März 2013 - 12:58:03    Titel:

em.20 hat folgendes geschrieben:
So ähnlich wie isi1 habe ich es auch. Aber weiter komme ich auch nicht.
Jetzt habe ich mal in einem andern Forum nachgefragt und von Knaaxx folgenden Beitrag erhalten:
Knaaxx hat folgendes geschrieben:



Hast Du denn schon etwas genaueres gehört, em.20?
Wenn ja, bitte jeden Hinweis hier melden, wir sind höchst interessiert.
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 24 März 2013 - 22:32:43    Titel:

em.20 hat folgendes geschrieben:
Den Ansatz von armchairastronaut verstehe ich überhaupt nicht.


Kein Wunder, der ging auch voll daneben. Ich bitte um Entschuldigung.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> 3 Unbekannte, 2 Bekannte Kräfte - Wie bestimmen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum