Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Per Juniorstudium für Wirtschaftsstudium vorarbeiten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Per Juniorstudium für Wirtschaftsstudium vorarbeiten?
 
Autor Nachricht
schüler97
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10 März 2013 - 15:31:13    Titel: Per Juniorstudium für Wirtschaftsstudium vorarbeiten?

Hallo,

ich bin 15 Jahre alt, werde im neuen Schuljahr auf ein Fachgymnasium Wirtschaft (Niedersachsen) in die 11. Klasse wechseln und spiele mit dem Gedanken, bereits jetzt mit einem Juniorstudium, am besten Fernstudium, zu beginnen und für mein späteres Studium "vorzuarbeiten".

Hierzu habe ich aber folgende Fragen:

1. Welche Universität bietet ein Fernstudium für Schüler überhaupt an? Gibt es Empfehlungen / Erfahrungen? (Fernstudium deswegen, weil ich nicht dauernd in der Schule fehlen möchte)

2. Ist jeder Bachelor-Studiengang (der BWL, Wirtschaftswissenschaften oder Wirtschaftsingeurwesen - ich werde mich noch entscheiden!) an jeder Universität gleich oder gibt es Unterschiede?

3. Wäre nach dem Juniorstudium ein Wechsel an einer anderen Universität (idealerweise Universität Mannheim, Wien, St. Gallen oder auch Elite-Unis in UK) möglich? Sprich könnte ich meinen bereits halben Bachelor einfach an einer anderen Universität fortführen, sobald ich dann mein Abitur habe? (Oder eben nicht, weil die Studiengänge nicht gleich aufgebaut sind?)


Also nochmal in Kürze:
Junior-Fernstudium an einer beliebigen Universität etwa 3-4 Semester während der Schule bis zum Abitur, dann Wechsel an einer favorisierten Uni wie Uni Mannheim mit Anrechnung der Leistungen, die im Juniorstudium absolviert wurden und Fortführung des Studiums, restliche 3-4 Semester bis zum Bachelor. (setzt ja eigentlich voraus, dass die Studiengänge gleich aufgebaut sind).

Ist das möglich? Was haltet Ihr davon?


Vielen Dank im Voraus für eure Antworten! Smile

Euer
Alexander
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 10 März 2013 - 16:21:04    Titel:

zunächst müssten die jeweiligen unis so ein junior-studium anbieten. üblich ist das bestimmt nicht. mir ist in der richtung nur mal die tu kaiserslautern aufgefallen, aber ich habe mich auch nicht gezielt in diese richtung informiert. ich könnte mir aber vorstellen, dass solche programme selten und damit extrem begehrt sind, also nicht jeder reinkommt.

die studiengänge sind nicht gleich aufgebaut. das kannst du aber sehr einfach rausfinden, indem die modulhandbücher zu dem jeweiligen studiengang/uni vergleichst. dort wirst du sehen, dass die meisten veranstaltungen zwar einen ähnlichen namen haben, aber die credit-verteilung unterschiedlich ist und teilweise auch immer ein paar wahlveranstaltungen von uni a an uni b gar nicht existieren und bei c zum pflichtprogramm gehören. selbst eine andere credit-verteilung bei ansonsten gleichen veranstaltungen kann je nach prof zu problemen führen (z.b. höhere mathematik 1 mit 6 CP an uni a und 8 oder 10 CP an uni b, schon werden viele profs das nicht mehr anerkennen und du musst die veranstaltung nachholen).
wirtschaftsingenieurwesen ist dann noch eine ganz spezielle sache, die im englischsprachigen ausland nicht so üblich ist wie inzwischen in deutschland (wegen den uk unis).
du kannst dann trotzdem wechseln, aber kriegst die auflage veranstaltungen nachzuholen. an eine englische elite-uni zu wechseln wird aber sehr schwierig, denn um die wenigen plätze konkurrierst du mit sehr sehr vielen leuten, also da sieht es mit 1,5 schon schlecht aus. ich habe schon gelesen, dass leute mit 1,2 abgelehnt wurden, weil GMAT und ähnliches zwar überdurchschnittlich, aber nicht ausreichend waren.

warum willst du eigentlich so schnell fertig werden? mein abteilungsleiter hat erst neulich bemängelt, dass die absolventen durch g8, bachelor etc. immer jünger werden und wegen fehlender lebenserfahrung häufig nicht zu gebrauchen sind. da kann es dann auch was z.b. die autorität anbelangt problematisch werden. bei uns läuft jedenfalls niemand unter 25 rum.
N.N
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 158
Wohnort: NDS /HH

BeitragVerfasst am: 10 März 2013 - 16:25:12    Titel:

Zitat:
1. Welche Universität bietet ein Fernstudium für Schüler überhaupt an? Gibt es Empfehlungen / Erfahrungen? (Fernstudium deswegen, weil ich nicht dauernd in der Schule fehlen möchte)

Hier findest du eine Liste mit allen Unis, die ein Juniorstudium anbieten:
http://www.focus.de/schule/schule/tid-6596/schuelerstudium_aid_63496.html
In der Regel wählt man Kurse aus, die nachmittags nach der Schule stattfinden.

Zitat:
2. Ist jeder Bachelor-Studiengang (der BWL, Wirtschaftswissenschaften oder Wirtschaftsingeurwesen - ich werde mich noch entscheiden!) an jeder Universität gleich oder gibt es Unterschiede?

Jede Uni hat ein anderes Programm, sie ähneln sich jedoch stark. Da man deutschland-/europaweit Creditpoints erwirbt, kann man zwischen den meisten Unis problemloser wechseln als früher. Jede Uni kann aber eigene Schwerpunkte setzen, je nach Fach.

Zitat:
Junior-Fernstudium an einer beliebigen Universität etwa 3-4 Semester während der Schule bis zum Abitur, dann Wechsel an einer favorisierten Uni wie Uni Mannheim mit Anrechnung der Leistungen, die im Juniorstudium absolviert wurden und Fortführung des Studiums, restliche 3-4 Semester bis zum Bachelor. (setzt ja eigentlich voraus, dass die Studiengänge gleich aufgebaut sind).

Da musst du von Uni zu Uni schauen. Lies dir die Programme durch und frage den zuständigen Berater. Oft ist es nicht so, dass du jetzt schon einen "halben" Bachelor machen kannst, sondern nur bestimmte Grund- und Einführungskurse der ersten beiden Semester. Frag bei der Uni in deiner Nähe nach, wie das da ist.
schüler97
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 März 2013 - 15:18:56    Titel:

Hey,

danke für eure schnellen Antworten.

Die YBS Heidelberg bietet zwei für mich passende Studiengänge an:

http://78.47.18.2/ybs-heidelberg/fileadmin/Downloads/Studiengangsbeschreibungen/BoS_Wirtschaftswissenschaft_Uni_181110.pdf

und

http://78.47.18.2/ybs-heidelberg/fileadmin/Downloads/Studiengangsbeschreibungen/BoA_Betriebswirtschaftslehre__HS_191110.pdf

Was meint Ihr, was entspräche eher einem herkömmlichen BWL-Uni-Studiengang (oder sogar dem der Uni Mannheim?)?

Danke nochmals
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 12 März 2013 - 15:47:06    Titel:

erkundige dich doch dazu jetzt schon bei der ybs heidelberg und vor allem bei der uni mannheim. auf den ersten blick würde ich jedoch behaupten, dass du bestenfalls bei dem ersten programm einiges angerechnet bekommen könntest. dort ist aber z.b. auch nur eine veranstaltung für mathe UND statistik aufgeführt. üblich sind zwei matheveranstaltungen und eine statistikveranstaltung, also eine vollständige anrechnung kann ich mir nicht vorstellen. zur besseren beurteilung wäre die anzahl credits interessant.
es könnte auch sein, dass einige hochschulen dem skeptisch gegenüberstehen, wenn es nicht von ihnen selbst veranstaltet wird, da schüler aus der 9. und 10. klasse bereits solche veranstaltungen angerechnet bekommen und das auch aussenwirkung hat.

die anerkennung von bisherigen studienleistungen ist aber immer eine einzelfallentscheidung der jeweiligen hochschule, also frag die studienberatung der uni mannheim.
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5742
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 13 März 2013 - 12:49:12    Titel: Re: Per Juniorstudium für Wirtschaftsstudium vorarbeiten?

Die ybs Heidelberg würde ich getrost vergessen. Was die schreiben ist für viele nicht zu erreichen und weit weg von möglich. Zudem arbeiten sie auch nur mit Programmen zusammen, die ohnehin zugänglich sind.

Die ybs kommt hier ab und an mal hoch und ich habe schon viel negatives gehört und auch in Zweierdiskussionen von Leuten, die es gemacht haben.

schüler97 hat folgendes geschrieben:
Hallo,

ich bin 15 Jahre alt, werde im neuen Schuljahr auf ein Fachgymnasium Wirtschaft (Niedersachsen) in die 11. Klasse wechseln und spiele mit dem Gedanken, bereits jetzt mit einem Juniorstudium, am besten Fernstudium, zu beginnen und für mein späteres Studium "vorzuarbeiten".

Ganz grundsätzlich - Überleg es Dir SEHR GUT.

1.) Würde ich erst einmal mind. 1 Jahr ins Land gehen lassen und dich an die neue Umgebung sowie die neuen Fächer gewöhnen. Zwei neue Dinge auf einmal würde ich grundsätzlich nicht machen, darunter wird minimun eines leiden und schlechte Noten könnten später mehr schaden anrichten als ein oder zwei gewonnene Semester jemals ausgleichen können.

2.) Fachgymnasium und Studium sind zwei paar verschiedene Schuhe. Die Grundlagen BWL etc. die Du am Gym lernst sind vom Niveau ungefähr mit einer Industriekaufmannsausbildung (bestenfalls) zu vergleichen (eigene Erfahrung mit beidem). Ein Studium ist deutlich tiefergehend. Die Synergieeffekte in beide Richtungen sind also sehr begrenzt.

3.) Genieß auch noch etwas Deine Freizeit und konzentrier Dich auf die Schule. Ein Studium daneben wird viel, viel Zeit und Energie kosten und viele Hobbies bereits heute auf der Strecke bleiben.

4.) Ich kann es nur Leuten empfehlen, die mit der Schule "null-komma-null" Probleme haben und Noten wie 2plus und besser aus dem Ärmel schütteln ohne wesentlichen Lernaufwand zu haben. Alle anderen, die ich kennengelernt habe, sind aufgrund des Studiums meist in der Schule noch notentechnisch abgerutscht.

5.) Wenn Du zum neuen Schuljahr wechselst, dann vermute ich, dass Du mit großer Wahrscheinlichkeit nicht von einem normalen Gym kommst. Die Erfahrung zeigt, dass die allermeisten Leute von der Real- oder Hauptschule insbesondere im 11ten Schuljahr recht merklich bis sehr deutlich im Notenschnitt abrutschen. Unter ehem. Gymnasiasten ist das Bild deutlich gemischter.

Zitat:
3. Wäre nach dem Juniorstudium ein Wechsel an einer anderen Universität (idealerweise Universität Mannheim, Wien, St. Gallen oder auch Elite-Unis in UK) möglich?

Schwer zu beantworten, weil nicht unbedingt klar ist, ob Du nur in einem höheren Semester wechselst oder im Grunde das Bewerbungsverfahren für Erstsemester unter Anrechnung von Scheinen durchläufst.

Bewerben musst Du Dich auf jeden Fall und dann sind gute bis sehr gute Noten, nicht nur beim schulischen sondern insbesondere auch im Juniorstudium PFLICHT. Nur das eine oder nur das andere dürfte kaum reichen.

Zudem solltest Du immer bedenken, dass gerade Fernstudienanbieter bei den große Namen nicht wohl gelitten sind.

Zitat:
Sprich könnte ich meinen bereits halben Bachelor einfach an einer anderen Universität fortführen, sobald ich dann mein Abitur habe? (Oder eben nicht, weil die Studiengänge nicht gleich aufgebaut sind?)

Wenn Du nicht zu den absoluten Überfliegern gehörst wie bspw. mein Neffe, dann bezweifel ich, dass Du überhaupt die Hälfte des Studiums bis dahin hinter Dir hast.

Zitat:
Ist das möglich?

Mit vielen WENN und ABERN - möglich ist es. Realistisch? Andere Frage. Im Zweifel aber auch kontraproduktiv. Insbesondere dann, wenn Du es nicht schaffst Schule und Studium unter einen sehr guten Hut zu bringen und Du in beiden Bereichen eher durchschnittliche Noten schreibst.

Zitat:
Was haltet Ihr davon?

Wenn Du der Überflieger schlecht hin bist? Versuch es, aber erst nach einer gewissen Eingewöhnung in der neuen Schule um zu sehen wie gut du da fliegst.
Wenn Du nur so ein Typ bist wie ich - überdurchschnittliches Abitur aber durchaus mit Lernaufwand, dann bloss die Hände weg.

Ein, zwei oder drei Semester Hagen sind kein Türöffner für die HSG oder Mannheim aber bei den falschen Ergebnissen durchaus ein Knick.

Grüße
Gozo
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Per Juniorstudium für Wirtschaftsstudium vorarbeiten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum