Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

"Alternative für Deutschland" will raus dem Euro
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 275, 276, 277, 278, 279, 280, 281 ... 291, 292, 293, 294, 295  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> "Alternative für Deutschland" will raus dem Euro
 
Autor Nachricht
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3860

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2016 - 17:05:46    Titel:

derTom hat folgendes geschrieben:
Es ist doch eine Dialogbereitschaft, Frau Roth antwortet in der Sprache und dem Ton der ihr entgegengebracht wird. Wie es in den Wald schallt

Rein "technisch" gesehen findet ein Dialog statt.
Aber wenn man jemandem zur Begrüssung eine Beleidigung entgegenschleudert, ist jetzt wahrlich kein Zeichen von dialogbereiter "Zuwendung" (Duden: "freundliche, liebevolle Aufmerksamkeit, Beachtung, die jemand jemandem zuteilwerden lässt). Ich denke, du bist ja nicht blöd und hastm nehme ich an, auch die richtige Erziehung genossen, um diesen Unterschied zu erkennen und zu verstehen. Deshalb ist es unaufrichtig, den Protestierern da irgendwie "moralisch" vorzuwerfen, sie liessen sich da auf eine dialogbereite Zuwendung nicht ein.
derTom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2014
Beiträge: 1033

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2016 - 18:39:10    Titel:

Zitat:
Herrlich der Mann...Du wirst hier ständig verarscht und merkst es nicht.

Made my day... Aber wenigstens scheinst du das mit dem Konjunktiv begriffen zu haben, ich google wenn ich Zeit hab öfters mal was für dich. Was tut man nicht alles wenn es hilft...

Zitat:
Ich denke, du bist ja nicht blöd und hastm nehme ich an, auch die richtige Erziehung genossen, um diesen Unterschied zu erkennen und zu verstehen. Deshalb ist es unaufrichtig, den Protestierern da irgendwie "moralisch" vorzuwerfen, sie liessen sich da auf eine dialogbereite Zuwendung nicht ein.


Dann sag mir doch mal wie man im Dialog angemessen auf pöbelndes "Volk" wie Pegida und Hogesa zugehen soll? Auf einen deutschen Kaffee einladen? Und wer darf das machen? Czem Ozdemir? Oder muss es ein Deutscher sein mit Ahnennachweis? Nur um sicher zugehen das diese Personen sich nicht durch die Herkunft des Gesprächpartners beleidigt fühlen...

Wer einen Dialog so oder oftmals noch schlimmer beginnt, hat überhaupt keine Absicht einen Dialog zu führen.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11495
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2016 - 18:49:24    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
derTom hat folgendes geschrieben:
Es ist doch eine Dialogbereitschaft, Frau Roth antwortet in der Sprache und dem Ton der ihr entgegengebracht wird. Wie es in den Wald schallt

Rein "technisch" gesehen findet ein Dialog statt.
Aber wenn man jemandem zur Begrüssung eine Beleidigung entgegenschleudert, ist jetzt wahrlich kein Zeichen von dialogbereiter "Zuwendung".... Deshalb ist es unaufrichtig, den Protestierern da irgendwie "moralisch" vorzuwerfen, sie liessen sich da auf eine dialogbereite Zuwendung nicht ein.


Häh?
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4136

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2016 - 19:00:43    Titel:

derTom hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Herrlich der Mann...Du wirst hier ständig verarscht und merkst es nicht.

Made my day


Freut mich.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3860

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2016 - 00:37:21    Titel:

derTom hat folgendes geschrieben:
Dann sag mir doch mal wie man im Dialog angemessen auf pöbelndes "Volk" wie Pegida und Hogesa zugehen soll?

Zumindest mal nicht beleidigen. Auch wenn's schwer fällt, oder man diesen Respekt anfangs nicht zurückbekommt (wobei man diesbezüglich an die verbale Selbstdisziplin einer langjährigen Bundestagsabgeordneten und -vizepräsidentin eigentlich höhere Ansprüche stellen können sollte als an einfache "besorgte Bürger" von der Strasse). Selbst wenn das nicht beidseitig "unfallfrei" klappt, kann man oft was mitnehmen. Vor allem dadurch, dass man höflich und respektvoll die Meinung des anderen reflektiert und hinterfragt.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11495
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2016 - 05:39:34    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
derTom hat folgendes geschrieben:
Dann sag mir doch mal wie man im Dialog angemessen auf pöbelndes "Volk" wie Pegida und Hogesa zugehen soll?

Zumindest mal nicht beleidigen. Auch wenn's schwer fällt, oder man diesen Respekt anfangs nicht zurückbekommt (wobei man diesbezüglich an die verbale Selbstdisziplin einer langjährigen Bundestagsabgeordneten und -vizepräsidentin eigentlich höhere Ansprüche stellen können sollte als an einfache "besorgte Bürger" von der Strasse). Selbst wenn das nicht beidseitig "unfallfrei" klappt, kann man oft was mitnehmen. Vor allem dadurch, dass man höflich und respektvoll die Meinung des anderen reflektiert und hinterfragt.


Also was nun? Weiter abgehoben und von oben herab, vom "Volk" entfernt, die "gefährliche Situation verharmlosend", den "Ernst der Lage" ignorierend, im typischen etablierten Politiksprech auch noch sachlich bleiben oder wünscht sich das Pack nicht mehr "Volksvertreter" die auch wie "das Volk" reden und denken, die aus ihrer Mitte kommen? So eloquente Persönlichkeiten wie Bachmann, Höcke und Festerling??

https://www.youtube.com/watch?v=rKsnVdiUAOY

>>Es werden 1000 Häuser angezündet, null Verletzte. Also geht es eindeutig nur gegen Frau Merkel. Wäre das richtig „Nazi“, dann wären dort Menschen drinne gewesen. Aber es werden nur Häuser angezündet, wo keine Menschen drin sind. Das zeigt, dass es eindeutig direkte Demokratie ist, die abläuft.<<

Aber was ist hiermit:

>>Aber wenn man jemandem zur Begrüssung eine Beleidigung entgegenschleudert, ist jetzt wahrlich kein Zeichen von dialogbereiter "Zuwendung"<<

Warum gilt das nicht für die besorgten Vollidioten, die Du so verherrlichst, verteidigst und verstehst? Die mit Knüppeln und Brandsätzen in der Hand nach Aufmerksamkeit und Zuwendung suchen, die einfach nur mal gestreichelt werden wollen und Angst davor haben, dass keine warme weiche menschliche Hand es jemals tun wird??

http://videos.huffingtonpost.de/politik/in-heidenau-du-fotze-nazi-goere-poebelt-gegen-merkel_id_4909778.html
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11495
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2016 - 11:51:31    Titel:

Allein die Teilung der Fraktion kostete den Steuerzahler in BW über 230.000 Euro. Voller Nazis ist sie trotzdem noch...

http://www.stern.de/investigativ/baden-wuerttemberg--interne-afd-gruppe-auf-facebook---die-npd-ist-da-fast-schon-harmlos-7101950.html

>>Es gibt keine Partei in Deutschland, in der Diskussion und politische Willensbildung stärker auf Facebook ablaufen als bei der AfD. Der stern schaute sich die Facebook-Heimat der beiden Landtagsfraktionsvizes Grimmer und Gögel an. Sie heißt "AfD KV Pforzheim/Enzkreis Intern" und hat gut 40 Mitglieder - eine eher kleine geschlossene Community politischer Weggefährten. Grimmer und Gögel zählen zu den Administratoren. Administratoren managen und moderieren, sie leiten die Gruppe. Sie entscheiden auch, wer beitritt.<<
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4136

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2016 - 14:55:25    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Allein die Teilung der Fraktion kostete den Steuerzahler in BW über 230.000 Euro. Voller Nazis ist sie trotzdem noch...


Die Integration der Flüchtlinge wird 93 Mrd. Euro kosten, also wo ist das Problem?
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3860

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2016 - 23:51:55    Titel:

Entspricht, was man so liest, so ca. den Kosten für vier unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Für ein Jahr, versteht sich (da gibt es auch in Baden-Württemberg tausende).

Peanuts also.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11495
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2016 - 11:37:32    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Allein die Teilung der Fraktion kostete den Steuerzahler in BW über 230.000 Euro. Voller Nazis ist sie trotzdem noch...


Die Integration der Flüchtlinge wird 93 Mrd. Euro kosten, also wo ist das Problem?


In der Steuerverschwendung, darin liegt das Problem. Nicht um Menschen zu helfen, wie es unsere Verpflichtung ist, seit wir die GFK ratifiziert haben.

Und das um solche Gedanken in unsere Parlamente zu bringen:

>>

"Europa erwache / Deine Kinder warten / die weiße, arische Rasse".

"Ich glaube, wenn das Waffen-Gesetz so locker wie in den USA, wäre dann hätten wir bald Berlin befreit"

"Von der Maas bis an die Memel"

Ralf S. teilt auf seinem Account eine Dokumentation, in welcher der Massenmord an den Juden durch die Nationalsozialisten geleugnet wird.

Der AfD-Mann Martin H. wiederum teilt ein Comic, das den Titel "Adolf Hitler bringt Multi-Kulti nach Israel" hat. Der Inhalt: Hitler gelangt durch die Grenzöffnung nach Israel und rottet im Namen der Vielfalt die Juden aus.

"Nur er gibt mir Kraft zu kämpfen", schreibt Gögels Facebook-Freundin über Hitler

"Adolf Hitler, der Mann, der gegen das System kämpfte"

Gloria W. teilt auch die Hymne der Waffen-SS. Damit steht sie ideologisch in guter Gesellschaft zu einem Gögel-Freund namens Hans M., der auf Facebook Merkel-Fotos verbreitet, die mit einem gelben Stern und der Aufschrift "Jude" versehen sind.

Der Facebook-Freund Frank H. wiederum kommentiert einen Artikel, in dem vom baldigen politischen Tod Merkels zu lesen ist, mit den Worten: "Hoffentlich bleibt es nicht nur beim politischen Tod."

"Auschwitz - Warum Die Gaskammern Ein Mythos Sind" heißt das Video, dass Gögels Facebookfreund Harald M. teilt, um sich der Argumentation in einem längeren Text anzuschließen.

"warum zünden wir nicht neger an"

<<

Das ist das ideologische Umfeld von Landtagsabgeordneten und Joicke und Julius finden das anscheinend "ganz normal", denn Deutschland nimmt ja Flüchtlinge auf...was auch Geld kostet. Embarassed Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> "Alternative für Deutschland" will raus dem Euro
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 275, 276, 277, 278, 279, 280, 281 ... 291, 292, 293, 294, 295  Weiter
Seite 278 von 295

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum