Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bafög ohne Unibesuch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Bafög ohne Unibesuch
 
Autor Nachricht
Xinraea
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.03.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 21 März 2013 - 12:30:44    Titel: Bafög ohne Unibesuch

Hallo zusammen ,

ich habe mein Studium am 01.10.2012 bekommen und habe direkt auch Bafög erhalten. Es gab keine Komplikationen.
Das Semester geht bist zum 31.03.2013 , also bin ich Student vom 01.10 - 31.03 und zu diesem Zeitraum auch an der Uni eingeschrieben.

Das Studium war nichts für mich. Ich besuchte Vorlesungen und tat mich dabei sehr schwer. Ich habe keine Klausur besucht. Ich wusste das es nur miserabel ausfallen wird. Ich beschloss demnach mit dem Studium aufzuhören, aber als Student eingeschrieben zu bleiben damit mein Lebenslauf nicht große Lücken aufweist.

Im Hinterkopf irgendwo hatte ich den Gedanken , dass ich doch dem Bafög - Amt in Kenntnis setzten solle sobald ich mit dem Studium aufhöre.
Nun habe ich meine Exmatrikulation beantragt und diese zum Amt geschickt.

Kurze Zeit danach bekam ich folgende Mitteilung :

Ihre Exmatrikulationsbescheinigung ist hier eingegangen.
Bitte teilen Sie mir noch den Tag mit, an dem Sie das letzte mal tatsächlich immatrikuliert waren und etwas für die Uni gemacht haben.


Ich Frage mich welche Angabe ich machen soll da ich 2 Monate nicht zur Uni gegangen bin. Hat jemand die selbe Erfahrung gemacht und was kann mir zu lasten kommen ?



Vielen Dank für eure Zeit und das lesen

Mit freundlichem Gruß
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 21 März 2013 - 14:01:00    Titel:

Steht auf der Exmatrikulationsbescheinigung denn kein Datum? Denn nur das ist relevant...

Cyrix
showcase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 653

BeitragVerfasst am: 21 März 2013 - 20:04:49    Titel:

Rechtlich gesehen geht es nicht darum,ob man Vorlesungen besucht hat oder nicht,wenn man Bafög kriegt.
Mach dir keinen Kopf,Kumpel war ein Jahr in keiner Vorlesung und es hat keinen interessiert.
Irgendwas wollen die von dir wissen,keine Ahnung.
Zu welchem Amt hast du die Unterlagen geschickt?
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 21 März 2013 - 21:00:33    Titel:

nenn einfach den tag vor der exmatrikulation. gegenteiliges kann dir eh keiner beweisen, ausser du gibst es zu.
Xinraea
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.03.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 22 März 2013 - 15:49:32    Titel:

Auf der Exmatrikulation stehst selbstverständlich ein Datum :
01.10.2012 - 31.03.2013.

Ich habe mein Bafög beim Studentenwerk Darmstadt beantragt , also habe ich auch dort meine Exmatrikulation hingeschickt.


Welches Datum oder Zeitpunkt soll ich nennen ?



Vielen Dank für die Hilfe
rolfbert
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.04.2010
Beiträge: 405

BeitragVerfasst am: 22 März 2013 - 15:55:47    Titel:

Falls sie das mit den 2 Monaten rausfinden musst du das BaföG für diese Monate zurück zahlen.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 22 März 2013 - 20:38:07    Titel:

Einen Anspruch auf Bafög hast du nur während der Dauer der Ausbildung.

Die Ausbildung ist aber in dem Moment beendet, in dem du sie abbrichst (§ 15b Abs. 4 BaföG).

Ein solcher Abbruch der Ausbildung liegt dann vor, wenn der Auszubildende den Besuch der Ausbildungsstätten endgültig aufgibt (§ 7 Abs. 3 BaföG).

Wenn du also schon längere Zeit zu keinerlei Veranstaltungen mehr gegangen bist und auch sonst nichts für die Uni getan hast, musst du - wenn du das entsprechend angibst - damit rechnen, dass du eine Rückforderung für die Zeit erhältst, in der du nicht mehr studiert hast.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 22 März 2013 - 21:12:32    Titel:

Einem Universitätsstudenten ist praktisch nicht nachzuweisen, dass er nichts mehr für sein Studium getan hat.
Denn Bücher lesen, Aufgaben rechnen, usw. kann er auch zuhause tun, dazu muss er sich nicht in der Vorlesung vom Professor berieseln lassen...

Und wenn man dann am Ende merkt:
"Ok es reicht trotz aller Lernerei nicht", dann hört man halt auf...

Um das Bafög zu streichen, muss das Amt aber erstmal nachweisen, dass man gar nicht gelernt hat, weil man schon nach 2 Wochen gar nicht mehr weiterstudieren wollte. Das ist nahezu unmöglich, es sei denn man treibt Zeugen auf, die dich jeden Tag von 8-20h im Park haben Fussball spielen sehen...
rolfbert
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.04.2010
Beiträge: 405

BeitragVerfasst am: 22 März 2013 - 23:40:31    Titel:

Nunja, es wird spätestens dann offensichtlich, wenn sich der Student für keine Prüfungen oder Seminare mehr anmeldet bzw. diese besucht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Bafög ohne Unibesuch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum