Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

seine Meinung durchsetzten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> seine Meinung durchsetzten
 
Autor Nachricht
ginkoginko
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.01.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25 März 2013 - 18:44:08    Titel: seine Meinung durchsetzten

In der Uni müssen wir oft in der Gruppe arbeiten.
Nun, neulich sollten wir 2 Strategien vorstellen und 1 Strategie sollte implementiert werden, ohne mit mir Rücksprache zu halten haben die anderen mein Vorschlag ignoriert und die Alternativlösung angegeben.

Danach sollten wir die Strategie präsentieren, ich habe die anderen angeboten die Powerpoint fertig zu erstellen, da sonst keiner Zeit hat. Für das Layout habe ich mich für Prezi entschieden, da mir das interaktive Design sehr gefällt, diese Idee habe ich die anderen auch mitgeteilt, es kam keine Einwände.
30 Min vor Abgabe wurde ich angeschrieben dass die noch in letzter Sekunde eine "normale" Präsentation erstellen mussten und ein Bekannter von denen das Layout auch nicht ansprechend findet?

Ich bin ziemlich frustriert weil ich mich nicht ernst genommen fühle. Egal was ich vorschlage, meine Idee stösst auf Gegenwind Rolling Eyes
supernova85
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2013
Beiträge: 311

BeitragVerfasst am: 25 März 2013 - 19:16:01    Titel:

Wie viele Mitglieder seid ihr in euer Gruppe? Wie ist eure Gruppe gebildet worden? Habt ihr euch früher gekannt?

Schlechte Erfahrungen mit der Gruppearbeit habe ich auch gemacht. Vor allem wenn man mit Jemandem, den man nicht kennt, eine Gruppe bilden muss, kann so etwas u.U. auch schlimmeres (wenn ein/mehrere Mitglied/er sich auf Kosten der anderen profilieren will/wollen) passieren. Nicht alle können bzw. wollen in Team arbeiten.

Zitat:
Danach sollten wir die Strategie präsentieren, ich habe die anderen angeboten die Powerpoint fertig zu erstellen, da sonst keiner Zeit hat. Für das Layout habe ich mich für Prezi entschieden, da mir das interaktive Design sehr gefällt, diese Idee habe ich die anderen auch mitgeteilt, es kam keine Einwände.
30 Min vor Abgabe wurde ich angeschrieben dass die noch in letzter Sekunde eine "normale" Präsentation erstellen mussten und ein Bekannter von denen das Layout auch nicht ansprechend findet


Powerpoint Präsi ist OK, aber ein interaktives Design wirkt unseriös (das habe ich mir auch irgendwann abgewöhnt). Animationen lenken den Zuhörern von dem Thema ab und das ist kontraproduktiv. Trotzdem entschuldigt es das schlechte Verhalten deiner Kollegen nicht, die sich über deinen Kopf hinweg entschieden haben ohne dich zu benachrichtigen.
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 25 März 2013 - 21:15:42    Titel:

Oh, wie ich Gruppenarbeiten im Studium zum Teil gehasst habe. Selbst im Masterstudium hatten wir die letzten Pfeifen. Die haben entweder gar nichts gemacht, oder so schlecht Arbeit abgeliefert....Von daher habe zumindest ich ein dickes Fell bekommen und traue diesbezüglich keinem mehr über den Weg. Arbeitspakete, die als wichtig angesehen werden konnten, habe ich dann lieber selbst gemacht, anstatt sie bei anderen schlecht aufgehoben zu wissen.

Von daher meine auf oben genannten Erfahrungen aufsetzenden Tips:

Gehe in jede neue Gruppenarbeit mit einem skeptischen Gefühl und traue ersteinmal niemandem

Beobachte die anderen in der ersten Zeit und mach dir ein Bild über ihre Motivation/Arbeitsweise

Reiße wichtige Arbeitsinhalte an dich, wenn du merkst es läuft nicht und du denkst, dass du es besser kannst. Spätestens dann bei der nächsten Gruppenarbeit mit diesen Leuten.

Sprecht in eurer Gruppe klare Kommunikationsregeln ab:
Wo werden erarbeitete Teilergebnisse zur Verfügung gestellt (zB Dropbox)? Welche Fristen gibt es? Wann finden regelmäßige Teambesprechungen statt? Wer übernimmt konkret welche Arbeitspakete? usw.

Im Prinzip sollte man sowas aus der Schule kennen, aber bei uns kam es zB auch oft vor, dass kurz vor Abgabe von bestimmten Personen einfach (fast) nichts geliefert wurde. Du könntest dich als Teamsprecher wählen lassen und gewisse Regeln einführen.
Die wichtigste Erfahrung hast du eh schon gemacht: Beim nächsten mal eine andere Gruppe wählen, falls möglich Wink
pa1n
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.12.2006
Beiträge: 374

BeitragVerfasst am: 26 März 2013 - 02:07:48    Titel:

Alles oder nichts. Das ist die Devise.

Wenn es gute, engagierte Leute im Team gibt, die von Anfang an sagen: "Ueberlasst das uns!" und das laeuft auch irgendwie, dann lass die das halt machen.... auch wenns mittelmaeßig wird, immerhin hast du dir die Zeit gespart.

Ansonsten packs selbst an und dann mach es richtig!

Aber immer 100% zu geben ist voellig sinnlos, va. wenn man selbst nicht soo viel Ahnung hat. Ich habs selbst erlebt, dass Gruppenmitglieder ihr eigenes Sueppchen kochen wollten und das ging auch wg. Unprofessionalitaet voellig in die Hose. Da musste ich mich noch einen Tag vor Abgebe hinsetzen und etwas voellig anderes zusammenbasteln. Wink
KamiKami
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 1859
Wohnort: Hier nicht mehr aktiv!

BeitragVerfasst am: 26 März 2013 - 09:59:37    Titel:

Die guten alten Gruppenarbeiten. Der Spaß an solchen kann ohne weiteres durch eine schlecht abgestimmte Gruppe binnen Minuten zerstört werden. Von daher ist es sehr wichtig, von Anfang entsprechende Richtlinien aufzuzeichnen, im Sinne von "Wer macht was wann und zu welchem Zeitpunkt (Deadline) und in welcher Qualität / Ausführung?".

Das mag von Hochschule zu Hochschule anders sein, aber wir hatten als Gruppe "damals" die Option, Faulpelze aus der Gruppe zu schmeißen.

I. d. R. bin ich immer ganz gut damit gefahren, das ich die m. E. n. wichtigsten Inhalte bzw. Arbeitspackete immer selber gemacht habe, vorausgesetzt ich bin davon ausgegangen, das die anderen Gruppenmitglieder es nicht besser machen (wollen).

Natürlich kannst Du alles den anderen überlassen, mit der Hoffnung das es gerade noch so durchgeht, aber das hängt natürlich auch ganz mit Deiner Arbeitsweise zusammen. Mir wäre das immer viel zu peinlich gewesen, halbgaren Mist einzureichen.

Ach ja, was sonst noch ganz gut helfen kann in Gruppen, ist den Tonfall einfach etwas schärfer (aber bestimmt) werden zu lassen. Ruhig mal auf den Tisch hauen und einen lauten machen. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> seine Meinung durchsetzten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum