Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Flüssigkeit gesucht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Flüssigkeit gesucht
 
Autor Nachricht
KeenPrime
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2013
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2013 - 12:58:21    Titel: Flüssigkeit gesucht

Hallo zusammen,
im Rahmen der Facharbeit untersuche ich die Eintauchtiefe einer Kugel in verschiedene Flüssigkeiten. Hierfür habe ich bisher mit Wasser und Sonnenblumenöl experimentiert.
Nun suche ich allerdings noch eine weitere Flüssigkeit. Bisher hatte ich an Brennspiritus und Olivenöl gedacht. Beim Brennspiritus könnte ich mir allerdings vorstellen, dass das ganze aufgrund der Entflammbarkeit recht gefährlich werden könnte und beim Olivenöl wird der ganze Spaß recht schnell sehr teuer.
Deshalb wollte ich fragen was ihr noch so für Ideen habt? Nach Möglichkeit sollte das ganze halbwegs billig sein und ebenso eine andere Dichte als Wasser und Sonnenblumenöl haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
KeenPrime
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2013 - 13:05:52    Titel:

Vielleicht Rohmilch direkt vom Landwirt. Hat ca. 4 % Fett und ist daher von der Dichte sicherlich anders als Wasser. Und günstig sollte es auch sein.
supernova85
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2013
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2013 - 16:39:11    Titel:

Zitat:
Vielleicht Rohmilch direkt vom Landwirt. Hat ca. 4 % Fett und ist daher von der Dichte sicherlich anders als Wasser. Und günstig sollte es auch sein.


Milch würde ich nicht verwenden. Denn:

1-Milch ist eine Emulsion. Eine Emulsion ist inhomogen und instabil. Ihre Dichte kann sich im Laufe der Zeit in Abhängigkeit von der Höhe ändern.
2-Die Zusammensetzung von Milch -je nach dem von welchem Tier- kann sehr unterschiedlich sein.

solche Faktoren können zur Inkonsistenz und Irreproduzierbarkeit seiner Messungen führen.

@KeenPrime

Du kannst selber günstig Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Dichten herstellen, indem du Salz, Zucker, ... in Wasser löst. Da sollst du dokumentieren bei welcher Temperatur wie viel Stoff in wie viel Wasser gelöst ist. Je nach dem wie groß und dicht deine Kugel ist kannst du auch dein Experiment mit wenig Quecksilber durchführen (davon brauchst du wahrscheinlich sehr wenig, weil deine Kugel kaum in Quecksilber eintaucht).

Hier findest du eine Liste von Flüssigkeiten mit ihren Dichten:

http://www.engineeringtoolbox.com/liquids-densities-d_743.html
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2013 - 17:05:21    Titel:

supernova85 hat folgendes geschrieben:

Milch würde ich nicht verwenden.


Ok, war nur ein spontaner Gedanke.
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2143

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2013 - 00:16:48    Titel:

supernova85 hat folgendes geschrieben:

Milch würde ich nicht verwenden. Denn:

1-Milch ist eine Emulsion. Eine Emulsion ist inhomogen und instabil. Ihre Dichte kann sich im Laufe der Zeit in Abhängigkeit von der Höhe ändern.
2-Die Zusammensetzung von Milch -je nach dem von welchem Tier- kann sehr unterschiedlich sein.

solche Faktoren können zur Inkonsistenz und Irreproduzierbarkeit seiner Messungen führen.

Ich bezweifel, dass es sich bei dem Versuch um ein Langzeitexperiment handelt. Und solange man dann angibt was für Milch man verwendet hat, sollte das kein Problem sein. Der Vorteil der billigen Beschaffung und einfachen Handhabung überwiegt da doch sehr.
Zitat:

Du kannst selber günstig Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Dichten herstellen, indem du Salz, Zucker, ... in Wasser löst. Da sollst du dokumentieren bei welcher Temperatur wie viel Stoff in wie viel Wasser gelöst ist. Je nach dem wie groß und dicht deine Kugel ist kannst du auch dein Experiment mit wenig Quecksilber durchführen (davon brauchst du wahrscheinlich sehr wenig, weil deine Kugel kaum in Quecksilber eintaucht).

Das erste ist eine gute Idee, die Verwendung von Quecksilber wegen seiner Giftigkeit hingegen nicht wirklich.

Die Verwendung von Brennspiritus halte ich persönlich für nicht allzu problematisch, solange man einfache Sicherheitsmaßnahmen ergreift (ganz einfach: keine offene Flamme in der Nähe Wink ).

Andere Möglichkeiten: Motoröle, oder (schwerer zu handhaben) geschmolzene Fette (z.b von Fondue) oder Wachs. Hier muss man allerdings drauf achten, die Temperatur konstant zu halten (und in einem ungefährlichen Bereich). Das könnte je nach Ausstattung schwierig sein.
supernova85
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2013
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2013 - 23:34:57    Titel:

Zitat:
Das erste ist eine gute Idee, die Verwendung von Quecksilber wegen seiner Giftigkeit hingegen nicht wirklich.


Das Einatmen und Essen von quecksilberhaltigen Gasen und Stoffen ist gefährlich (wie bei vielen anderen Schwermetallen). Die Durchführung einer kurzen Messung mit dem flüssigen Quecksilber ist kaum bedenklich (man kann sogar Quecksilber anfassen wenn man danach seine Hände wäscht). Wir hatten sogar als Schüler mit Quecksilber experimentiert.
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2143

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2013 - 23:51:23    Titel:

Dass man es kann wenn man vorsichtig ist, bezweifel ich nicht. Das Problem ist, das Quecksilber auch schon bei Zimmertemperatur verdunsten und giftige Dämpfe bilden kann. Da ich finde nicht, dass Quecksilber notwendig ist bei dieser Messreihe, halte ich es darum für unnötig sich der Gefahr einer Vergiftung auszusetzen und würde eher zu anderen Flüssigkeiten raten.
supernova85
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2013
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2013 - 11:14:02    Titel:

Zitat:
Das Problem ist, das Quecksilber auch schon bei Zimmertemperatur verdunsten und giftige Dämpfe bilden kann.


Es kommt auf die Menge an. Quecksilber hat einen sehr niedrigen Dampfdruck, daher ist die Verwendung von Quecksilber unter Beachtung einiger einfachen Sicherheitsmaßnahmen unbedenklich. Mich wundert, dass du in dem selben Beitrag, wo du die Verwendung von Brennspiritus als unproblematisch bezeichnet hast, von der Verwendung von Quecksilber stark abgeraten hast Shocked . Diese Logik erschließt mir nicht. Denn Brennspiritus verdampft auch bei der Zimmertemperatur und hat sogar einen um mehrere Größenordnungen größeren Dampfdruck als Quecksilber. Die Dämpfe sind nicht nur gesundheitsschädigend sondern können zu schlimmen Unfällen führen (Verbrennungsgefahr kann nicht 100%-ig ausgeschlossen werden). Wenn man sehr vorsichtig sein möchte soll man genauso auf Verwendung von Brennspiritus verzichten.

Zitat:
Da ich finde nicht, dass Quecksilber notwendig ist bei dieser Messreihe, halte ich es darum für unnötig sich der Gefahr einer Vergiftung auszusetzen und würde eher zu anderen Flüssigkeiten raten.


Z.B. Flüssigkeiten (Brennspiritus) bei denen man sich etwa verbrennen kann? Laughing
Deine Argumentation im Bezug auf Brennspiritus/Quecksilber ist leider inkonsistent. Schlimme Unfälle, die durch Verwendung von Brennspiritus entstanden sind, kommen nicht allzu sehr selten vor. Mir ist aber keinen Unfall bekannt, wo man sich bei so einer Einfachen Messung mit Quecksilber vergiftet hat. Die Gase, die man täglich in einem Chemielabor einatmen muss, sind teils viel gesundheitsschädigender als Quecksilbergase (die Menge soll aufgrund des sehr niedrigen Dampfdruckes extrem niedrig sein), die man während einer kurzen Messung mit Quecksilber einatmet.

Die Dichte der meisten Flüssigkeiten, die man kennt, u.a. Brennspiritus und Öl unterscheiden sich wenig von Wasser. In dieser Hinsicht wird man kaum etwas anderes Beobachten als man gewöhnt ist. Die Eigenschaften von Quecksilber (extrem hohe Massendiche, schwache Benetzbarkeit, ...) unterscheiden sich teils sehr stark von den anderen Flüssigkeiten, die man kennt. Notwendig ist weder Quecksilber noch Brennspiritus. Im Gegensatz zu Brennspiritus kann man zumindest einige interessante und ungewohnte Phänomene beim Experimentieren mit Quecksilber beobachten.
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2013 - 14:09:25    Titel:

Da es sich ja offensichtlich um eine Facharbeit im Fach Physik handelt, kann in Absprache mit dem Physiklehrer ja vielleicht eine Versuchsreihe mit Quecksilber durchgeführt werden. In der Schule gibt es ja auch Aubsaugkabinen oder wie die Dinger heißen.
KeenPrime
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2013
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2013 - 12:51:50    Titel:

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!
Ihr konntet mir alle gut weiterhelfen
Mit freundlichen Grüßen
KeenPrime
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Flüssigkeit gesucht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum