Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Aufgabe Bewertung Steuerbilanz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Aufgabe Bewertung Steuerbilanz
 
Autor Nachricht
rigatoni_al_forno
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.06.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2013 - 08:42:39    Titel: Aufgabe Bewertung Steuerbilanz

Hallo, kann mir jemand helfen?
Ich bin verzweifelt und finde keinen Ansatz.. kenne mich damit nun gar nicht aus und die Vorlesung steht erst noch bevor..
Dennoch muss man diese Aufgaben im Voraus machen...!?!?
Vielen Dank schon mal für jede Hilfe Smile


Helmut Hauser ist Inhaber eines Autohauses mit KFZ Werkstätte in Saulgau. Seinen Gewinn ermittelt Hauser nach dem Betriebsvermögensvergleich. Im Rahmen der Abschlussarbeiten für die Steuerbilanz zum 31.12.2008 liegen folgende Sachverhalte vor:

Mit welchem Wert sind die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen (1) die Ersatzteile (2) der Bremsenprüfstand (3) und das Patent (4) in der Steuerbilanz zum 31.12.2008 aufzunehmen (mit kurzer Begründung)? (Möglichst geringer Gewinn soll erzielt werden)


1. Helmut Hauser hat am 03.11.2008 Ersatzteile aus den USA importierst. Die Rechnung des Lieferanten über 10.000 Dollar (Kurs am 03.11.2006 1 Dollar = 1,28 €) ist am 31.12.2008 noch offen. Der Kurswert des Dollars ist am 31.12.2008 kurzfristig auf 1,40€ angestiegen.


2. Von den Ersatzteilen waren lt. Inventur am 31.12.2008 noch 20% vorhanden. Der Teilwert dieser nicht gängigen Produkte betrug am Bilanzstichtag noch 1500 €. Mit einer Werterhöhung ist nicht zu rechnen.

3. Am 19.04.2008 hat Helmut Hauser einen neuen Bremsenprüfstand für 5950 € inkl. Umsatzsteuer erworben. Diese Rechnung wurde unter Abzug von 3 % Skonto am 25.04.2008 bezahlt. Für die Aufstellung und den Anschluss der Anlage sind Kosten in Höhe von 400 € + Ust entstanden. Im Jahr 2007 wurde hinsichtlich dieser Anschaffung bereits ein Investitionsabzugsbetrag in Höhe von 2100 € gebildet. Das Eigenkapital des Einzelunternehmens von Herr Hauser betrug zum 31.12.2007 180.000 €. Die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer für den Bremsenprüfstand beträgt laut Afa Tabelle 4 Jahre.

4) Helmut Hauser hat im Jahr 2008 einen Fahrradträger für den PKW Innenraum entwickelt und dafür ein Patent angemeldet. Die Kosten hierfür beliefen sich im Jahr 2008 auf 3000 € + Ust. Das Patent wird voraussichtlich 6 Jahre genutzt.
Everett Dasher Breed
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2010
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2013 - 09:54:57    Titel:

Kein einziger eigener Gedanke dazu? Keinen? Echt?

Faulheit? Löse deine Hausaufgaben mal lieber selbst...
rigatoni_al_forno
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.06.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2013 - 10:24:40    Titel:

Echt nicht, ich weiß auch nicht wirklich wie ich einen Ansatz finden soll bzw. wo genau ich das nachlesen kann, wie bewertet werden muss.
Ich hab wie gesagt keine Ahnung wie bewertet wird.

Es würden mir auch schon Anhaltspunkte reichen wo oder wie genau ich nachlesen kann!?
rigatoni_al_forno
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.06.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2013 - 09:32:35    Titel:

Hier mal ein Lösungsversuch einer Bekannten... evtl. könnte sich das mal jemand anschauen!?
Und hat evtl. jemand Tipps wie man auf die Antworten kommt (ein gutes Buch, außer dem Steuergesetzbuch)?

1) Verbindlichkeiten:

§6 (1) Nr. 3 EstG
Verbindlichkeiten unter sinngemäßer Anwendung von § 6(1) Nr. 2 EstG
Voraussichtliche Wertminderung + voraussichtliche Werterhöhung (voraussichtliche Werterhöhung durch kurzfristige Erhöhung)
Wert am 31.12.2008 daher auf 14.000 € erhöhen

Steuerrechtlich ist im Fall von Fremdwährungsforderungen ein niedrigerer Teilwert zum Bilanzstichtag nur bei dauerhaft gesunkenen Wechselkursen (bzw. bei Fremdwährungsverbindlichkeiten ein höherer Teilwert bei dauerhaft gestiegenen Wechselkursen) ansetzbar. Von einer dauerhaften Kursänderung ist auszugehen, wenn die Veränderung des Wechselkurses bis zur Aufstellung der Bilanz bzw. bis zum tatsächlichen Ausgleich anhält.

2) Ersatzteile:

§ 6 (1) Nr. 2 EstG Bewertung von Umlaufvermögen
Satz 2 Ist der Teilwert auf Grund einer voraussichtlich dauernden Wertminderung niedriger kann dieser angesetzt werden.
-> möglichst niedriger Gewinn angestrebt, also Bewertung: 1500 € Wert am 31.12.2008

3) Bremsenprüfstand:

Anschaffungskosten netto (§ 9b Abs1 Satz 1 EstG): 5000 €
Abzgl. Skonto 3 % 150 €
Zwischensumme 4850 €
+ Aufstellung (Anschaffungskosten §255 Abs1 HGB) 400 €
Abzgl. Investitionsabzugsbetrag (§7g (2) EstG) 2100 €
Summe: 3150 €

Abzgl. Abschreibung (3150 € / 4= 1312,50 € : 12 * 9) 590,62 €

Anzusetzen im Anlagevermögen: 2559,42 €

4) Patent:

(§5 Abs. 2 EstG) Immaterielle Wirtschaftsgüter sind Aktivposten = nur anzusetzen wenn entgeltlich erworben, da selber entwickelt wurde kein entgeltlicher Erwerb
-> 0,00 € in Steuerbilanz
sovus2
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 07 März 2019 - 16:30:37    Titel:

Ein Fahrradträger für den Innenraum? Um welches Modell handelt es sich denn? Ich habe nur diese Fahrradträger für den Innenraum gefunden: https://fahrradtraeger-vergleich.com/innenraum-fahrradtraeger/
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Aufgabe Bewertung Steuerbilanz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum