Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abi nachholen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abi nachholen
 
Autor Nachricht
Chrischii
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 889

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2013 - 11:07:02    Titel:

@corsa222

Er braucht keine 2-3 Jahre mehr fürs Abi, denn er hat doch geschrieben, dass er sowohl ne abg. Berufsausbildung als auch die Fachhochschulreife hat. Damit geht es in einem Jahr Vollzeit (FOS, BOS, Externenabi) bzw. max. 2 Jahre über die gymnasiale Oberstufe... Alles was länger geht, ist imo unnötig...

Trotzdem könnte man überlegen, ob das Abi wirklich erforderlich ist, wenn man wüsste, was er wo studieren möchte. Mit der FHR an Unis geht mehr oder weniger eingeschränkt bspw. in Hessen (gestufte Studiengänge, ohne Uni FF), NRW, Niedersachsen.

@andikramer

Französisch als zweite FS für vier Jahre klingt gut, das passt eigentlich.

Berufliches Gymnasium / Fachgymnasium ginge natürlich, klar. Es gibt zwar Bundesländer, die haben ne Altersgrenze, aber nicht alle. In BaWü gehts (ohne eine mögliche Ausnahmegenehmigung) mit abg. Berufsausbildung bis max. 21 Jahre. Würde passen. Nur finde ich in der Aufnahmeverordnung keinen Passus, mit der FHR direkt in die Qualiphase einsteigen zu können. Und für die Eingangsklasse wird der Realschulabschluß gefordert, wobei ein Durchschnitt von mindestens 3,0 aus den Noten der Fächer Deutsch, Mathematik sowie der am aufnehmenden Beruflichen Gymnasium weiterzuführenden ersten Pflichtfremdsprache (Englisch oder Französisch) und in jedem dieser Fächer mindestens die Note "ausreichend" erreicht sein müssen. Aber wie gesagt, gibt ja einjährige Alternativen...

Ja FOS 13 und BOS 13 ist nur ein Jahr, regulär geht die FOS aber zwei (bis zur FHR) bzw. drei Jahre (wenn dort ne 13. Jahrgangsstufe im Bundesland eingerichtet wurde) und die BOS 2 Jahre. Wollte damit sagen, dass du Klassen überspringen kannst... Wink Die WO in BaWü ist eine BOS, sie geht regulär wie gesagt 2 Jahre, aber auch dort kann das erste Jahr übersprungen werden, wenn man ne gute FHR besitzt und Plätze verfügbar sind, siehe Post #3 und #4 hier im Thread oben.
corsa222
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.11.2009
Beiträge: 154

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2013 - 17:17:46    Titel:

2-3 Jahre einfach weil:
1. zum Zeitpunkt meines Postes keine Infos bzgl. zweiter Fremdsprache vorlagen
2. Ich gerne vorsichtiger schätze, durchfallen kann man immer oder andere Sachen können dazwischen kommen
3. der TE ein bisschen spät dran ist, ohne es jetzt zu googln aber ich bilde mir ein in BW fängt die Schule nächsten Mittwoch an in Bayern am Donnerstag. Und nicht alle Schulen warten darauf 2/3 Tage vor offiziellem Schulbeginn noch Schüler aufzunehmen.
4. Sollte der TE dafür umziehen müssen ist das im schlimmsten Fall auch nicht in 24h erledigt.

Darüber hinaus kann man mit FHR auch in einigen Bundesländern an die Uni, Umzugsbereitschaft ist ja vorhanden.

Daher würde ICH wie gesagt, insofern gewünschtes Fach auf diese weise belegbar ist natürlich, immer noch an eine FH gehen oder Uni in Hessen/Niedersachsen. Zwei Jahr sind zwei Jahre.
Chrischii
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 889

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2013 - 17:46:39    Titel:

Ja ok, ich bezog mich auf die reine Dauer des Bildungsgangs und die beträgt im Normallfall 1 max. 2 Jahre. Alles andere hängt ja maßgeblich auch von ihm und den Schulen zwecks Aufnahme ab... Die Kenntnisse für die 2. FS kann man sich mit dem notwendigen Willen auch in einem Jahr neben der BOS / FOS aneignen Wink

Bzgl. deines Schlussabsatzes würde ich mitgehen. Wenn es für ihn "OK wäre", ist das eine Lösung. Aber auch hier wirds dann mit diesem WS sehr sehr knapp, zulassungsbeschränkte Fächer sind wohl sowieso ausgeschlossen. Rolling Eyes
Lenaah
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.10.2013
Beiträge: 1
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2013 - 14:51:11    Titel: Re: Abi nachholen

andikramer hat folgendes geschrieben:
Hi!

Zu mir, habe 2010 mein Realschulabschluss gemacht und daraufhin eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Habe mich nun entschieden das Abitur nachzuholen. Hier in Baden-Württemberg kann man auf einer Wirtschaftsoberschule gehen, aber man braucht ein Durchschnitt von 3,0... Habe 3,2! Nun habe Ich mir überlegt auf eine BOS in Bayern zu gehen, aber bevor das, möchte Ich fragen, wie es in den anderen Bundesländer aussieht? Bin nämlich bereit umzuziehen!

Vielen Dank!


Also hier NRW kann man das neben dem Beruf auf der Abendschule nachholen. Ist allerdings auch sehr anstrengend. Mo-Fr abends noch sechs Stunden in Schule. Das muss man wirklich wollen.

lg
Seepferdlein
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.11.2013
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2013 - 14:27:38    Titel:

Also die BOS in Bayern soll echt schwer sein, da hauts ungefähr 50% durch. Mehr Infos habe ich leider nicht, hihi Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abi nachholen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum