Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anerkennung ausländischer ECTS Kurse
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Anerkennung ausländischer ECTS Kurse
 
Autor Nachricht
PhilST91
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2010
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2013 - 17:50:02    Titel: Anerkennung ausländischer ECTS Kurse

Hallo liebe Community!

Wie im Titel beschrieben habe ich eine Frage zur Anerkennung ausländischer ECTS Kurse an einer deutschen Uni.

Folgendes: Ich habe jetzt mein drittes Bachelorjahr im Studiengang International Business in Maastricht, NL abgeschlossen und frage mich ob mir dieses Studium bzw. die einzelnen Wirtschaftskurse an einer deutschen Universität anerkannt werden, speziell auf ein duales Wirtschaftsingenieurstudium bezogen. Da der Maastricht Bachelor mit 180 ECTS Credits abgeschlossen ist und die deutschen Hochschulen ja auch ECTS verwenden sollte es doch möglich sein oder? Die Frage wäre dann nur inwiefern die Kurse für das duale WiIng Studium anerkannt werden (könnte ich mir dann evtl den kompletten Wirtschaftsteil in den theoretischen Phasen sparen?).

Wäre für einen Rat von eurer Seite sehr dankbar!

Danke schonmal!

SG Phil
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2013 - 18:23:42    Titel:

die veranstaltungen mancher dualen studiengänge sind sehr auf die jeweiligen unternehmen und ihre branchen zugeschnitten, so dass es hier zu problemen bei der anerkennung kommen könnte.
bei einem vollzeit präsenz-studium an einer uni oder fh wird sehr wahrscheinlich ein großer teil deines studiums anerkannt, ausser die creditverteilung für die jeweiligen veranstaltungen sind zu unterschiedlich.

wozu willst du das überhaupt tun? du hast bereits den studienabschluss einer anerkannten hochschule, wenn ich dich richtig verstanden haben. letztlich landen die meisten wirtschaftsingenieure später auf bwler positionen, so dass sie auch das hätten studieren können. du lässt dir einfach nur über 3-4 jahre gehalt entgehen und bist eine günstige arbeitskraft fürs unternehmen.
LoLzeBoB
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2010
Beiträge: 1317
Wohnort: Germany

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2013 - 19:15:16    Titel:

Das entscheidet das Prüfungsamt deiner Hochschule, idR können aber nur maximal 90 ETCS Credits angerechnet werden. Theoretisch könntest du dagegen klagen, sobald du immatrikuliert bist, aber soweit musst du erst kommen bevor du dir Sachen anrechnen lassen kannst.

Kannst dich aber trotzdem in ein höheres Fachsemester bewerben, das Prüfungsamt checkt dann erst ob es in etwa hinkommt (sprich wieviele ETCS in etwa anerkannt werden können), entscheidet dann ob du in das Fachsemester eingeschrieben werden kann, und danach aber erst endgültig ob und welche Fächer anerkannt werden.
Wie gesagt, idR steht in Studienordnungen maximal 90, aber wenn du gleichheit nachweisen kannst, könntest du auch klagen um mehr anerkannt zu kriegen. Ob das sinnvoll ist, ist eine andere Frage
JohnDoe111
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2013
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2013 - 00:43:09    Titel:

Das ECTS-System ist mehr oder weniger ein Desaster. Studienleistungen wurden kaum bis gar nicht standardisiert und die "Anrechnerei" klappt sehr selten. Ich kann die jeweiligen Prüfungsämter aber auch komplett verstehen. Die rechnen natürlich nur Wissen an, das im Studiengang vermittelt wird, und bereits erworben wurde. Aber da sich selbst grundlegende Einführungsveranstaltung von Hochschule zu Hochschule gravierend unterscheiden (von Spezialisierungsveranstaltungen ganz zu schweigen), ist die Anrechnung unwahrscheinlich.
PhilST91
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2010
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2013 - 00:45:56    Titel:

Danke schonmal für eure Antworten! Smile
Zu deiner Frage konstantin87: Ich habe einfach gemerkt, dass ein reines Wirtschaftsstudium nicht das ist was ich mir erhofft hatte. Und da ich damals vor meinem Studium schon vor der Wahl stand WiIng oder BWL zu studieren da ich mich sehr für den technischen Teil interessiere, liegt es für mich nahe das jetzt nachzuholen. Ich würde dann natürlich vorerst ca 2-3 Jahre verlieren (jenachdem inwiefern ich Kurse anerkannt bekomme). Aufgrund meines Studiums denke ich aber habe ich gegenüber anderen Bewerbern einen Vorteil und könnte mir so eine gute Firma (und auch Hochschule) suchen, bei der ich dann mit etwas Glück und "guter Führung" später übernommen werde.

Das klingt vermutlich alles etwas optimistisch, aber falls es so aufgehen sollte wie oben beschrieben, hätte ich zwar Zeit verloren aber dafür wäre ich zum einen früher finanziell unabhängig und könnte außerdem meinen Pfad für die Zukunft besser ebnen.

Danke auch dir nochmal LoLzeBoB, das mit den 90 ECTS Credits hätte ich doch fast übersehen! Wink
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2013 - 07:48:32    Titel:

wie bereits erwähnt: die meisten wings landen später auf bwler positionen, selbst viele ingenieure kümmern sich später im projektmanagement oder technischen einkauf um eher organisatorisches. das geht auch mit deinem aktuellen werdegang. ich habe wing studiert (70%-technikanteil) und hatte neben timing auch etwas glück, bin auf einer stelle entwicklungsingenieur gelandet. die möglichkeit hatten in meinem jahrgang aber die wenigsten. wenn eine stelle zu technisch-orientiert ist, legt der personaler bewerbungen von wings ganz schnell weg und befasst sich mit den ings, logisch bei relativ wenig zeit pro bewerbung (habe mal gelesen durchschnittlich 2 min). lange rede, kurzer sinn: wenn du technisch arbeiten willst, nicht bloß organisatorisch, solltest du dich für einen ingenieurwissenschaftlichen studiengang entscheiden, wenigstens aber einen techniklastigen wing-studiengang und keinen der standard-50/50-programme.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Anerkennung ausländischer ECTS Kurse
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum