Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Arbeitszeiten im Investment Banking
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Arbeitszeiten im Investment Banking
 
Autor Nachricht
golomjanka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.12.2012
Beiträge: 2449
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2013 - 16:11:17    Titel:

Olivenöl hat folgendes geschrieben:
Passend ist auch die bekannte Geschichte von Heinrich Böll.

http://www.lichtkreis.at/html/Gedankenwelten/Weise_Geschichten/der_zufriedene_fischer.htm

Oil


Wobei man immer auch betonen sollte, dass Nichtarbeit nicht glücklich machen muss. Sinnvolle Tätigkeit kann höchste Befriedigung erreichen.
Frage bleibt, wo hört das Sinnvolle auf und wo beginnt das Sinnlose.
Das Unzufriedene ist nicht der Arbeitszeit allein geschuldet.
Es hat auch etwas mit dem Gegenstand der Arbeit zu tun. Wenn jemand etwas produziert, wenn er Geschaffenes anfassen, bewundern kann, wenn er seinen Beitrag wie Sinnvolles erkennt, oder wenn einer am Fortschritt der Welt arbeitet, dann macht er bestimmt weniger Kompromisse bei Überstunden, als einer, der nur darauf aus ist, in der Zirkulationsebene der Werte für Kapitaleigentümer Werte anzueignen.
Selbst die Dienstleistung einer Toilettenreinigung an der Autobahn ist so gesehen sinnvoller für die Welt, als Analystentätigkeit bei GS.
DK1987
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.12.2012
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2013 - 22:06:11    Titel:

Ich würde niemals so lange arbeiten für ein Unternehmen, das ich nicht besitze und das ich nicht eigen nennen kann.

Auch wenn ich als Investmentbanker überdurchschnittlich verdiene, ist es nicht genug um sagen zu können, dass ich reich bin, denn ich bin und bleibe dort ein Angestellte.

"An education is important in many aspects, but the ownership will get the $$$".


So lange arbeite ich erst und nur dann, wenn ich selbstständig was erreichen will.
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5978

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2013 - 22:26:43    Titel:

man muss nur auf den stundenlohn runterrechnen und schon hat jeder unterabteilungsleiter bei vw mit 35h-woche und jährlichen prämien im fünfstelligen bereich gewonnen. da ist freitags um 13 uhr schluss, auch wenn die arbeit spaß macht Very Happy
nasty_marty
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.04.2010
Beiträge: 291

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2013 - 00:31:51    Titel:

Kann mir nicht vorstellen, dass es Spaß macht bei VW als Unterabteilungsleiter zu arbeiten. Ist sicher erträglich, aber Spaß und Erfüllung...als ob. Dasselbe gilt aber auch für IB.
Berliner44
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 619

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2013 - 00:33:26    Titel:

konstantin87 hat folgendes geschrieben:
man muss nur auf den stundenlohn runterrechnen und schon hat jeder unterabteilungsleiter bei vw mit 35h-woche und jährlichen prämien im fünfstelligen bereich gewonnen. da ist freitags um 13 uhr schluss, auch wenn die arbeit spaß macht Very Happy


Wenn man das Gehalt eines Analyst 1 nimmt und bedenkt, dass die Mitarbeiter bei McDonalds keine oder nur geringe Steuern zahlen, dann schneiden auch die garnicht mal so schlecht ab. Vereinfachtes Beispiel:

Gehalt eines McDonalds Mitarbeiters: ~7€ p. St.

Analyst 1 London BB IBD:

Gehalt All-in: ~70.000 GBP

Stunden pro Woche: 100

Stundenlohn: 13.50 GBP

Stundenlohn nach Steuern (40% Tax): 8.1 GBP = ~9.50€

Von londoner Lebenshaltungskosten will ich an dieser Stelle garnicht erst anfangen.

Natürlich kann man an den Annahmen rummäkeln. Natürlich ist vor allem der enorme Upside interessant, welcher erst mit der Zeit auftritt. Fakt ist jedoch, dass man zummindest in der ersten Phase auf Stundenbasis nicht sonderlich mehr verdient als ein McDonalds-Mitarbeiter.

Quelle für All-in:
http://news.efinancialcareers.com/114754/2012-bank-by-bank-analyst-bonuses-courtesy-of-dartmouth-partners-morgan-stanley-and-barclays-look-like-the-best-payers/
golomjanka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.12.2012
Beiträge: 2449
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2013 - 03:30:34    Titel:

Gemessen an dem, was z.B. im IB für die Gesellschaft geleistet wird (nichts oder großer Schaden), gibt es allerdings auch keinen Grund zur Bildung einer Gewerkschaft für Lohnkämpfe. Cool
Everett Dasher Breed
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2010
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2013 - 07:09:02    Titel:

Berliner44 hat folgendes geschrieben:
konstantin87 hat folgendes geschrieben:
man muss nur auf den stundenlohn runterrechnen und schon hat jeder unterabteilungsleiter bei vw mit 35h-woche und jährlichen prämien im fünfstelligen bereich gewonnen. da ist freitags um 13 uhr schluss, auch wenn die arbeit spaß macht Very Happy


Wenn man das Gehalt eines Analyst 1 nimmt und bedenkt, dass die Mitarbeiter bei McDonalds keine oder nur geringe Steuern zahlen, dann schneiden auch die garnicht mal so schlecht ab. Vereinfachtes Beispiel:

Gehalt eines McDonalds Mitarbeiters: ~7€ p. St.

Analyst 1 London BB IBD:

Gehalt All-in: ~70.000 GBP

Stunden pro Woche: 100

Stundenlohn: 13.50 GBP

Stundenlohn nach Steuern (40% Tax): 8.1 GBP = ~9.50€

Von londoner Lebenshaltungskosten will ich an dieser Stelle garnicht erst anfangen.

Natürlich kann man an den Annahmen rummäkeln. Natürlich ist vor allem der enorme Upside interessant, welcher erst mit der Zeit auftritt. Fakt ist jedoch, dass man zummindest in der ersten Phase auf Stundenbasis nicht sonderlich mehr verdient als ein McDonalds-Mitarbeiter./


Gute, kritische und reflektierte Einstellung!
lg, edb
above&beyond
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.02.2012
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2013 - 08:55:58    Titel:

Sind wir also schon wieder soweit, dass wir Stundenlöhne vergleichen Rolling Eyes

Danke für die exemplarische Rechnung Berliner, du hast mir die Augen geöffnet.
TheConvexity
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2010
Beiträge: 862

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2013 - 09:01:24    Titel:

LDN First 1year Analyst verdient im Leben keine 70k GBP.
Berliner44
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 619

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2013 - 11:11:27    Titel:

above&beyond hat folgendes geschrieben:
Sind wir also schon wieder soweit, dass wir Stundenlöhne vergleichen Rolling Eyes

Danke für die exemplarische Rechnung Berliner, du hast mir die Augen geöffnet.


Das war nicht meine Absicht. Mein Beitrag wurde vollkommen wertfrei verfasst und sollte nur einen alternativen Blickwinkel aufzeigen. Wenn du dir ältere Posts von mir anschaust, wirst du feststellen, dass diese mehr als genug in die entgegengesetzte Richtung zeigen.

TheConvexity hat folgendes geschrieben:
LDN First 1year Analyst verdient im Leben keine 70k GBP.


Die Zahlen in der Tabelle für meine Bank weichen jedenfalls nur marginal vom tatsächlichen Wert ab.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Arbeitszeiten im Investment Banking
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Seite 6 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum