Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Management Master nach Physik?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Management Master nach Physik?
 
Autor Nachricht
aristokrates
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 1356

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2013 - 08:22:23    Titel:

xx


Zuletzt bearbeitet von aristokrates am 20 Nov 2014 - 00:50:58, insgesamt einmal bearbeitet
JamesOInc.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2013
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2013 - 19:26:35    Titel:

Zitat:
Wie Aristokrates sagt, hast Du nur oberflaechlich geschaut, aber Dein eigentliches Problem ist wohl eher, dass Du entweder zu faul oder zu arrogant bist.
Wenn Du fuer ein 3-monatiges Praktikum beim groessten deutschen Finanzinstitut noch nicht mal bereit bist ein paar persoenliche Unannehmlichkeiten in Anspruch zu nehmen, kann es da mit Deinen Karrierewuenschen auch nicht so weit her sein.
Im Ernst, uberlege noch ein paar Semester Lehramtsstudium dranzuhaengen und dann als Lehrer fuer Mathe/Physik zu arbeiten. Als Beamter bist Du sicherlich gut aufgehoben...


Eigentlich müsste ich mich dafür nicht rechtfertigen, aber das kann ich so dann doch nicht stehen lassen. Auf welcher Grundlage erlaubst du dir so eine drastische Bewertung über mich hier abzulassen? Ich bin für das Studium vor 2 Jahren aus Deutschland in die Schweiz gezogen und bin auch jederzeit bereit wieder den Wohnort zu wechseln. Hättest du vielleicht mal genau gelesen was ich hier geschrieben habe, dann wäre dir vielleicht auch aufgegangen, dass ich mir nicht grundsätzlich zu fein dafür bin meinen Wohnort für ein Praktikum zu wechseln.

Es geht viel mehr darum, dass ich mir meiner Zielsetzung nicht sicher bin. Aus welchem Grund sollte ich nach Frankfurt ziehen für ein Praktikum von dem ich nicht mal weiß ob es zielführend ist? Wo ich nicht mal weiß in welche Richtung ich weiter studieren möchte? Da ist es doch sinnvoller zunächst mal zur Orientierung lokale Angebot zu nutzen oder etwa nicht?

Man kann mir vorwerfen nicht aufmerksam gesucht zu haben. Lag aber daran das ich mir nicht vorstellen konnte, dass es solche Angebote gibt. Was meinst du warum ich hier im Forum Hilfe erbitte?

Aber spannend das du dich so emotional mit mir auseinander setzt. Wink
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2013 - 20:03:18    Titel:

aristokrates hat folgendes geschrieben:


Er hat sicher nur sehr oberflächlich gesucht, aber ich glaube man kann ihm nicht vorwerfen aus der Schweiz aus nicht für ein Praktikum nach Frankfurt zu wollen. Das macht niemand. Warum auch? Weniger Lohn, schlechtere Arbeitsbedingungen und dazu noch mehr Steuern.


inwiefern sind die arbeitsbedingungen in deutschland schlechter? das für einen schweizer günstige deutschland würde ich für ein praktikum nicht als negativ-kriterium auslegen.

@james: solche programme passen doch gut auf dein profil: http://www.uni-due.de/studienangebote/studiengang.php?id=18
warum eigentlich keinen master in wima? als physiker solltest du genug mathe gehabt haben, so dass dich vermutlich auch "top"-unis für diesen meist zulassungsfreien studiengang zulassen.
aristokrates
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 1356

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2013 - 20:41:28    Titel:

yy


Zuletzt bearbeitet von aristokrates am 20 Nov 2014 - 00:51:37, insgesamt einmal bearbeitet
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2013 - 20:57:35    Titel:

aristokrates hat folgendes geschrieben:

Gut, das mit den Arbeitsbedingungen stimmt natürlich nicht generell. Wobei, wenn du die hours an der Bahnhofsstrasse mit denen im "Tower of Pain" vergleichst lässt sich schon ein gewisser Unterschied feststellen... Das günstige Deutschland sehe ich sehr wohl als Negativkriterium, da dir ein 10% niedrigeres Preisniveau nichts bringt wenn du gleichzeitig 50% weniger verdienst...

Das mit der Uni Essen war hoffentlich nicht ernst gemeint, oder hast du nicht gesehen, dass der Threadersteller momentan an der ETH studiert?


10 %? wo hast du in der schweiz gelebt? ich bin eher 1,5- bis 2fache preise aus der schweiz gewohnt. ein bekannter zahlt in zürich alleine 1800 monatlich miete für keine besondere größe, ausstattung oder lage. da kannst du dir mit einem schweizer studiendarlehen während eines praktikums in DE schon deutlich mehr ermöglichen bzw. eine deutlich niedrigere belastung für schweizer eltern.

aus der sicht eines ingenieurs sind die arbeitsbedingungen in deutschland besser (mehr urlaub, weniger arbeitszeit...).

die eth ist nicht harvard und wir sind nicht in den staaten Rolling Eyes Laughing typische bwler-reaktion, ein glück sind bei uns in leitenden positionen ausschließlich nawis oder ings.
aristokrates
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 1356

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2013 - 21:03:53    Titel:

xx

Zuletzt bearbeitet von aristokrates am 20 Nov 2014 - 00:52:11, insgesamt einmal bearbeitet
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2013 - 21:26:09    Titel:

aristokrates hat folgendes geschrieben:

Ich wohne mitten in Zürich, Studentenwohnung, 500 CHF, also erzähl' mir nichts. Die Zahlen waren natürlich willkürlich, aber die Tendenz stimmt.
Ich kenne Leute von hier (einer davon übrigens auch ab und zu hier im Forum unterwegs), die Praktika bei grossen Banken in Frankfurt angeboten bekommen haben und wegen der zu geringen Bezahlung abgelehnt.

Ingenieursjobs interessieren hier wenig - es geht um Praktika in der Finanzbranche.

Die ETH ist nicht Harvard, das hast du gut erkannt! Sie spielt aber durchaus in der selben Liga (wenn auch in anderen Fachgebieten). Das ist wie wenn du einem Stammspieler von Real dazu rätst zu zum FC Memmingen zu gehen.


500 CHF für eine eigene studentenWOHNUNG in zürich? schick mir bitte den link, ein kumpel will in die schweiz.
ich erinnere mich in meinen trips nur an doppelte preise, egal ob kleidung oder verpflegung http://www.auswandern-handbuch.de/lebenshaltungskosten-in-der-schweiz/

ich bin der meinung, dass die uni duisburg-essen mehr als ausreichend qualifizierte leute für das wischi-waschi-bwlgelaber hat und die eth besonders in dem fachbereich auch nur mit wasser kocht. aber weil ich schon bedenken wegen solcher mehr-schein-als-sein-leute hatte, habe ich zeitgleich einen wima-master an einer "top"-uni empfohlen. das wird jetzt aber auch zu offtopic.
aristokrates
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 1356

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2013 - 21:30:20    Titel:

xx

Zuletzt bearbeitet von aristokrates am 20 Nov 2014 - 00:52:25, insgesamt einmal bearbeitet
PorQpine
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.01.2013
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2013 - 23:23:35    Titel:

konstantin87 hat folgendes geschrieben:
die eth ist nicht harvard


Um genau zu sein ist sie besser in den Bereichen, in denen die ETH lehrt und forscht... (zumindest nach QS-Ranking).
http://www.topuniversities.com/university-rankings/faculty-rankings/engineering-and-technology/2013
http://www.topuniversities.com/university-rankings/faculty-rankings/natural-sciences/2013

konstantin87 hat folgendes geschrieben:

typische bwler-reaktion, ein glück sind bei uns in leitenden positionen ausschließlich nawis oder ings.


Nicht ausschließlich.
Aber gerade das ist ja womöglich der Punkt.
Wenn Herr James an der ETH Phystik (und eben nicht BWL) studiert, dann sollte er durchaus in der Position sein, an seine Master-Uni (und sei es nur für BWL) ähnliche Ansprüche stellen zu dürfen - inbesondere angesichts dessen, dass m.E. nach der Name der Uni für Betriebswirte noch ein wenig wichtiger sein kann...

Auf jeden Fall würde ich mir an seiner Stelle fünfmal überlegen, ob ich in Duisburg anfange..
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2013 - 04:22:59    Titel:

JamesOInc. hat folgendes geschrieben:
Auf welcher Grundlage erlaubst du dir so eine drastische Bewertung über mich hier abzulassen? ...
Es geht viel mehr darum, dass ich mir meiner Zielsetzung nicht sicher bin. Aus welchem Grund sollte ich nach Frankfurt ziehen für ein Praktikum von dem ich nicht mal weiß ob es zielführend ist? Wo ich nicht mal weiß in welche Richtung ich weiter studieren möchte?

Um die Diskussion etwas aufzupeppen ? Es gibt Leute, die wuerden ihre Grossmutter verkaufen, um bei DB Frankfurt ein Praktikum zu machen, und Du jammerst rum, dass Dir das zu 'unbequem' ist.... Andere machen sorgar (!) Praktika im Ausland.
Wenn Du 'Sicherheit' und eine 'planbare' Zukunft willst, werde Lehrer. Physiker werden bei Banken/Versicherungen mit 'Kusshand' genommen, wenn sie gewisses Minimum an Kenntnissen und Intresse mitbringen. Aber das ist ein 'Leap of Faith', der deutlich unsicherer ist -gerade in der Finanzkrise- und auch (besonders am Anfang) mehr persoenliche Anstrengungen und auch Einschraenkungen bedeutet.
JamesOInc. hat folgendes geschrieben:
Da ist es doch sinnvoller zunächst mal zur Orientierung lokale Angebot zu nutzen oder etwa nicht?

Genau das habe ich schon 2-mal gesagt. In Zuerich solltest Du da an der Quelle fuer Banken/Versicherung/Fonds sitzen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Management Master nach Physik?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum