Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kraft auf einem Inversionstisch
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Kraft auf einem Inversionstisch
 
Autor Nachricht
inverse
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2013 - 14:38:51    Titel: Kraft auf einem Inversionstisch

hallo,

kann mir ggf hier jemand helfen ?

es geht um die "Kräfte" (Impulse?, Energien?), die auf Gelenke bei einer Behandlung mit einem Inversionstisch wirken können


Im ersten Fall nehme man ein Hängen an den Füßen an (volle 180 Grad, senkrecht)

- in welcher Form wird die Belastungen zB für die Knie vom KörperGewicht, der Hängedauer, der Körpergröße bzw. der Höhe der Hängevorrichtung oder anderen Faktoren beeinflußt ?

- welche "Kräfte" (Impulse, Energien) würden (und in welcher Größenordnung) hinzukommen, wenn der Patient aus dem Stand um eine Achse drehend in die hängendes Position verbracht wird

Kann man diese beiden Fälle in Formeln fassen ?

also ZB

1) Patient 80 kg hängt mit den Füßen in 2,30 Meter Höhe

2) gleicher Patient steht auf einem Brett, wird an den Füßen fixiert und herumgewirbelt und hängt dann in 2,30 Meter Höhe
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2013 - 18:58:14    Titel:

ist mir leider alles zu unpräzise.
Progressive
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 3988

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2013 - 20:08:41    Titel:

Soll mit Belastung für das Knie die Streckung gemeint sein ? Also dass das Knie der Streckung des Körpers entgegenwirken muss ?

Die Höhe der Hängevorrichtung beeinflußt die Gravitationskraft, welche wiederum die Streckung bewirkt.
Körpergewicht und Körpergrößet, wieviel Masse wiederum an den Knieen zerren. Über die Hängedauer wird wohl irgendwo eine zeitabhängige Größe reinkommen aber mir fällt ad hoc nicht ein, welche das sein könnte.
Dass mit der Dauer mehr Blut nach unten läuft und damit der Körper unterhalb der Kniee schwerer wird, wird es wohl nicht sein Laughing
Die Zugspannung müsste das sein, oder ? Da geht die Körpergröße und -masse ja bereits ein. Da haben wir Kraft pro Fläche und die Kraft ist der Impuls nach Zeit. Anders wüsste ich nicht, wie da die Zeit reinkommt. Aber auch da bin ich mir nicht sicher, ob das eine Kraftübertragung in dem Sinne ist.

Vom Stand wäre dann die Zentrifugalkraft Very Happy
Wobei der Vorgang selbst dann wiederum auch Scherkräfte auf das Knie ausüben würde. Wobei die glaube nicht einmal gegeneinander wirken. Also von der Richtung her.

Wie ist das mit den Formeln gemeint ?
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2013 - 20:14:23    Titel:

Also, bei einem Höhenunterschied von 2,3 Meter variiert zumindest in Erdnähe die Gravitationskraft nur seeeeeeeeeeeeeeeeeehr geringfügig.

Und warum sollte sich die Dauer des Abhängens auf den Betrag der Kraft auswirken?
Progressive
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 3988

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2013 - 20:50:30    Titel:

Die 2,3m habe ich jetzt nicht beachtet Laughing

Die Auswirkung der Dauer auf die Kraft habe ich ja gesagt, dass ich mir da nicht sicher bin.
Aber Kraft ist ja Impuls nach der Zeit ?!
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2013 - 21:33:43    Titel:

Vielleicht kann uns ja @Systemdynamiker mit einem Flüssigkeitsbild aus der Patsche helfen?
(war nicht bös' gemeint)
Progressive
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 3988

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2013 - 23:32:29    Titel:

Diese Flüssigkeitsbilder.
Ich kann mir nicht helfen aber irgendwie machen die einen merkwürdigen Eindruck.
inverse
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2013 - 13:04:23    Titel:

hallo, erstmal besten Dank für die Beiträge und Denkanstöße.

Mir geht es hauptsächlich darum zu klären, ab wann bzw. unter welchen Bedingungen (zB mit zusätzlichem Schwung) es möglich wäre, ein Knie mit so einem Inversionstisch zu "zerreissen".

Evtl. wäre die Frage bei den Maschinenbauern besser aufgehoben ?

Es gibt doch Versuchsreihen, wo Gewichte an einen Draht/Seil/ o.ä. gehängt werden, und irgendwann reißt die ganze Sache.

Wirken dann Kräfte, Impulse, Energien oder von jedem etwas (sorry, bin kein Techniker ) ?
Progressive
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 3988

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2013 - 14:24:29    Titel:

inverse hat folgendes geschrieben:
Mir geht es hauptsächlich darum zu klären, ab wann bzw. unter welchen Bedingungen (zB mit zusätzlichem Schwung) es möglich wäre, ein Knie mit so einem Inversionstisch zu "zerreissen".

Wenn die Kraft dafür ausreicht ^^
Wenn das inkl. Drehung sein soll, dann ist das schon recht aufwändig.

inverse hat folgendes geschrieben:
Es gibt doch Versuchsreihen, wo Gewichte an einen Draht/Seil/ o.ä. gehängt werden, und irgendwann reißt die ganze Sache.

Das hat ja dann eher empirischen Charakter. Weiß auch nicht, wie du das mit Menschen simulieren willst.

inverse hat folgendes geschrieben:
Wirken dann Kräfte, Impulse, Energien oder von jedem etwas (sorry, bin kein Techniker ) ?

Alles.
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2013 - 23:56:37    Titel:

...ich habe dich auch hoffentlich dahingehend richtig verstanden, dass es nicht in deiner Absicht liegt, Menschen mit Schwung die Knie zu zerreißen?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Kraft auf einem Inversionstisch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum