Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uni Vordiplom = allg. Hochschulreife?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Uni Vordiplom = allg. Hochschulreife?
 
Autor Nachricht
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 24 März 2007 - 16:45:28    Titel:

Tonka hat folgendes geschrieben:

Ach komm, das hat doch mit Dümmer nichts zu tun.
Nehmen wir das andersherum: Würdest du es gut finden, wenn du an einer FH bist und mit dir machen ehemalige Realschüler ohne FH-Reife den gleichen Abschluss wie du mit FH-Reife? Ich denke mal nicht!


Sorry, das ist jetzt echt mal Äpfel mit Birnen...
Die Realschule ist der FH-Reife nicht gleich oder höherwertig.

Das FH-Vordiplom rangiert aber eindeutig über dem Abitur, auch was die nötige Reife und den Aufwand angeht dies zu erlangen, daher gibt es keine sinnvollen Argumente warum ein Maschinenbauer nicht zum Beispiel zur Physik an die Uni wechseln sollte...
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 24 März 2007 - 17:58:15    Titel:

Zitat:
Wie will sich die Uni da entscheiden, wen sie nehmen?


Ganz einfach alle diejenigen, die Allgemeine Hochschulreife haben. Der Vorschlag war ja der, Personen mit Fachhochschulreife und FH-Vordiplom auch eine Allgemeine Hochschulreife anzuerkennen. Zur Zeit reicht ein FH-Vordiplom dafür nicht aus, sondern nur ein FH-Diplom. Hier wurde nun erörtert, dass ein FH-Vordiplom die allgemeine Hochschulreife (Sinne der Studierfähigkeit) hinreichend belegen würde.
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 24 März 2007 - 18:02:17    Titel:

Tonka hat folgendes geschrieben:
Ashe hat folgendes geschrieben:

Was genau spricht für dich dagegen? Derjenige mit FHR und FH-Vordiplom hätte doch keine Vorteile gegenüber dem Abiturienten.


Die Uni hat nicht unendlich Kapazitäten, um jeden Studierwilligen auch unterzubringen. WEnn es um die Vergabe der Plätze geht, dann ist es doch schwer für die Uni, zu beurteilen wer jetzt "besser" studieren könnte - also jetzt FHler mit Ausbildung oder Abiturient. Wie will sich die Uni da entscheiden, wen sie nehmen?
Weiterhin sage ich immer noch, dass ich nicht behauptet habe, dass ein FHler mit VD zu dumm wäre, sondern ich lediglich ein anderes Auswahlkriterien bevorzuge als ihr es hier tut.


Dann soll die Uni die besser qualifizierten nehmen. Das sind dann die mit FH VD.
Tonka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 2263

BeitragVerfasst am: 24 März 2007 - 18:09:08    Titel:

J.C.Denton hat folgendes geschrieben:

Dann soll die Uni die besser qualifizierten nehmen. Das sind dann die mit FH VD.


Bessere Möglichkeit wäre ein Einstellungstest. Da kann sich die Uni dann ein besseres Bild machen.
Die Leute mit FH VD hätten dann ja quasi schon einen zweiten Ausbildungsplatz. An der FH und an der Uni, während die Abiturienten, die nichts kriegen, leer ausgehen. Man sollte erstmal sehen, dass jeder versorgt ist und jeder die Chance erhält für eine Ausbildung.
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 24 März 2007 - 18:12:50    Titel:

Nun, das Leben ist nicht immer fair...
Um die Realschüler denen die Abiturienten die Ausbildungsplätze wegnehmen , schert sich auch keiner. Da ist nicht die Rede von Fairness Wink
Tonka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 2263

BeitragVerfasst am: 24 März 2007 - 18:20:55    Titel:

dönis hat folgendes geschrieben:
Nun, das Leben ist nicht immer fair...
Um die Realschüler denen die Abiturienten die Ausbildungsplätze wegnehmen , schert sich auch keiner. Da ist nicht die Rede von Fairness Wink


Ich war so "fair" und hab meinen Ausbildungsplatz jemandem anderes überlassen! Wink Weiß aber jetzt nicht obs ein Abiturient war oder ein Realschüler, der den dann gekriegt hat.
dönis, vielleicht sehen wir uns ja nach deinem VD an meiner Uni! Wink
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 24 März 2007 - 18:49:42    Titel:

Das hast du getan, weil du dich fürs Studium entschieden hast. Du hast dich aber sicherlich nicht für ein Studium entschieden, weil du anderen nicht die Ausbildung wegnehmen wolltest.
Das kannst du mir nicht erzählen Wink
Tonka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 2263

BeitragVerfasst am: 24 März 2007 - 18:59:12    Titel:

dönis hat folgendes geschrieben:
Das hast du getan, weil du dich fürs Studium entschieden hast. Du hast dich aber sicherlich nicht für ein Studium entschieden, weil du anderen nicht die Ausbildung wegnehmen wolltest.
Das kannst du mir nicht erzählen Wink


So herum ist es wohl eher richtig! Wink
Ich habe mich fürs Studium entschieden, weil ich das wollte.
Nebeneffekt war halt, dass andere dann meinen Azubi-Platz kriegen! Smile
Glaube aber auch, dass andere Leute für den Kaufmannsweg besser geeignet sind als ich.
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 24 März 2007 - 19:06:40    Titel:

Der Punkt ist, das es nicht aus Nächstenliebe getan hast und das das wohl niemand tun würde, gerade in der heutigen Zeit nicht...

Insofern kann man auch an der Uni nicht mit Fairness argumentieren. Denn möglicherweise ist der FH-Vordiplomand besser geeignet. Wäre es vor diesem Hintergrund fair einen Abiturienten vorzuziehen?
Tonka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 2263

BeitragVerfasst am: 24 März 2007 - 19:53:48    Titel:

dönis hat folgendes geschrieben:

Insofern kann man auch an der Uni nicht mit Fairness argumentieren. Denn möglicherweise ist der FH-Vordiplomand besser geeignet. Wäre es vor diesem Hintergrund fair einen Abiturienten vorzuziehen?


Meine Sicht der Fairness ist, dass jeder (s)eine Ausbildung bekommt. Leider funktioniert nach dem Fairness-Prinzip nicht die Wirtschaft, die Realität sieht ja anders aus. Aus rentableren Punkten könnte man einen FH-VDler vorziehen - falls er im gleichen Fach weitermacht wie an der FH. Will der FHler aber was völlig anderes machen an der Uni (z.B. Germanistik statt Maschinenbau), dann würde ich erstmal die Abiturienten versorgen.
Ich nehme mal an du meinst den Fall, dass man mit VD im gleichen Fach an der Uni weitermacht?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Uni Vordiplom = allg. Hochschulreife?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 3 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum