Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Das wichtigste Menschenrecht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Das wichtigste Menschenrecht
 
Autor Nachricht
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11490
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2014 - 07:35:35    Titel:

Shorti hat folgendes geschrieben:
Seid ihr zwei verwandt?


Laughing
golomjanka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.12.2012
Beiträge: 2449
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2014 - 12:54:24    Titel:

kl73 hat gelernt, smileys zu posten, ach wie süß, der Kleine. Thema Verwandschaft: Bist Du verwandt mit FDP-Brüderle. Dann muss ich, falls ich mal Neukölln durchstreife, nur auf suffige Knollennase am Speakers Corner achten ...
Setarkos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 309
Wohnort: Nähe Tübingen

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2014 - 14:17:15    Titel:

golomjanka hat folgendes geschrieben:
@ setarkos
Im Augenblick scheint keiner Lust zu haben, zu raten, was Du uns sagen möchtest.


Mir geht es auch darum, bewußt zu machen, wie viel Rätselhaftigkeit bzw. Rätsellosigkeit durch das entstanden ist, was angeblich einem Spaziergang Moses auf den Berg Sinai zu verdanken ist.

Hä?
        Erhellung: Nachdem Gott Adam und Eva geschaffen hatte und bei den beiden verbesserte, was bei dem Exemplar schief gegangen war, das er auf den Misthaufen geworfen hatte, rappelte sich dieses mi§ratene Geschöpf vor lauter Neid auf. Obwohl Gott es für lebensuntauglich gehalten und ökologisch entsorgt hatte (Gott ist halt auch nur ein Mensch) war genug Lebenskraft in ihm, daß was aus ihm wurde: Jurist. Einer seiner Nachkommen spannte dann einen Stolperdraht. Über den stürzte Moses, als er vom Berg Sinai zurückkam. Er konnte nur noch eine Alditüte mit Bruchteilen der ZEHN GEBOTE mit nach Hause bringen. (Leider verschwand dieses wichtige Detail in der juristisch-christlich-kooperierenden Geschichtsschreibung.) Denn auch die nachfolgenden Juristen schafften es nicht mehr, die Bruchteile der Gesetzestafel zusammen zu fügen. Dies betrachtete das Volk dann, in dem sich immer mehr Juristen tummelten, wohlwollend als Gottes Fügung. Und wie viele Gesetze inzwischen entstanden sind, wissen vermutlich nicht mal Juristen … Es sind jedenfalls so viele, daß sich die Juristerei verselbständigt hat und das Volk darüber recht orientierungslos wurde. Wem das nützt, liegt auf der Hand, denn Gemeinsamkeiten sind ja nur interessant, wenn einer mehr will, als er wollen sollte, und der andere, der mehr hat, ihn für diese Dummheit bestraft.


Ich verrate aber mal den zweiten Buchstaben, bin doch kein Unmensch, der das wichtigste Menschenrecht mi§achten könnte ... Mr. Green

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> e
Setarkos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 309
Wohnort: Nähe Tübingen

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2014 - 21:39:19    Titel:

Shorti hat folgendes geschrieben:
Seid ihr zwei verwandt?

In der Tierwelt ist die Vererbung von Interessen sehr verbreitet.

          Bevor es nun wirklich unerträglich wird,
          löse ich mal das "Unrätsel" auf.
          Schließlich möchte ich eurem Wohlwollen
          auch noch sicher sein, wenn euch
          meine Erkenntnis nicht gefällt:

          SELBSTBESTIMMUNG!

          Das Recht auf ein selbstbestimmtes Dasein
          ist das wichtigste Menschenrecht!
          Das darf nur vom Recht anderer auf ein
          selbstbestimmtes Dasein eingeschränkt werden.

          Die Beachtung dieses Rechtes sollte eigentlich
          unser Zusammenleben auf Essentielles konzentrieren.
Higher_Consciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2013
Beiträge: 1684
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2014 - 23:44:13    Titel:

Woran machst Du den Unterschied zwischen Freiheit und Selbstbestimmung fest?
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11490
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2014 - 23:50:03    Titel:

Setarkos hat folgendes geschrieben:
Shorti hat folgendes geschrieben:
Seid ihr zwei verwandt?

In der Tierwelt ist die Vererbung von Interessen sehr verbreitet.

          Bevor es nun wirklich unerträglich wird,
          löse ich mal das "Unrätsel" auf.
          Schließlich möchte ich eurem Wohlwollen
          auch noch sicher sein, wenn euch
          meine Erkenntnis nicht gefällt:

          SELBSTBESTIMMUNG!

          Das Recht auf ein selbstbestimmtes Dasein
          ist das wichtigste Menschenrecht!
          Das darf nur vom Recht anderer auf ein
          selbstbestimmtes Dasein eingeschränkt werden.

          Die Beachtung dieses Rechtes sollte eigentlich
          unser Zusammenleben auf Essentielles konzentrieren.


Also ich bin da, weil meine Eltern das bestimmt haben...Wink)
Setarkos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 309
Wohnort: Nähe Tübingen

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2014 - 20:00:07    Titel:

Higher_Consciousness hat folgendes geschrieben:
Woran machst Du den Unterschied zwischen Freiheit und Selbstbestimmung fest?


An einigen Informationen zu diesen beiden Begriffen. Denn die bei§en sich. Mächtig. Unsere Freiheit wird, wie ich ja schon sagte, durch das Selbstbestimmungsrecht anderer eingeschränkt, deren Freiheitsbeschränkungen aufgrund von Gemeinsamkeiten mit uns und anderen genauso dieses Recht haben.

Und: Absolute Freiheit gibt es nicht. Selbstbestimmung ist das meist eingeschränkte Grundrecht überhaupt. Es ist so eingezwängt durch die Unfreiheiten anderer, daß nur Teilbereiche in unserem GG auftauchen. Zum Beispiel die Rechte auf informationelle und sexuelle Selbstbestimmung. (Andere Beispiele gibt es glaube ich gar nicht.)

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Also ich bin da, weil meine Eltern das bestimmt haben...Wink)


Klar.

Mein Hinweis zur Vererbung bezog sich auf Shortis lustige Vermutung, ich könnte mit golomjanka verwandt sein. Wir haben eine sehr ähnliche Denkweise, was wohl daraus resultiert, daß golomjanka dem Sinn des Lebens so nahe steht wie ich. Nur war ihr Weg dorthin ein ganz anderer als meiner.

Das weitaus Bedeutungsvollere, Nützlichere erschließt sich, wenn man mit dem Selbstbestimmungsrecht seine Zukunft gestaltet ...

Hhm.

Ist das alles?

Da veröffentlicht man eine rechtsphilosophische Sensation,
die unser Politikunwesen in ein Politikwesen verwandeln könnte,
und es tröpfelt nur ein bißchen verhohlene Anerkennung ... Rolling Eyes
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11490
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2014 - 20:52:40    Titel:

Setarkos hat folgendes geschrieben:

Hhm.

Ist das alles?

Da veröffentlicht man eine rechtsphilosophische Sensation,
die unser Politikunwesen in ein Politikwesen verwandeln könnte,
und es tröpfelt nur ein bißchen verhohlene Anerkennung ... Rolling Eyes


Im Kern sind die Deutschen voller Angst vor einem Leben in Selbstbestimmung. Es fehlt Ihnen dann die Lenkung einer sich um alles kümmernden Obrigkeit/ Staat. Wo kämen wir denn hin, wenn jeder einfach wie er wolle? Dabei geht es Ihnen nicht um die eigenen individuellen Freiheiten, auf die verzichtet der Deutsche leichtfertig, nur damit in der Schrebergartenkolonie, die Blumenrabatten so schön in Reih und Glied stehen, wie einst die "langen Kerls" des alten Fritz.

Ist nicht neu, nur eben in Deutschland verunsicherst Du die Menschen damit eher als sie hinterm Gesetzesdschungel hervorzulocken, der all zu viel Individualismus und Kreativität, die als Chaos empfunden werden, in die Schranken weist.

http://www.tagesspiegel.de/politik/die-gruenen-und-der-liberalismus-jeder-nach-seiner-facon-aber-solidarisch/9294896.html

http://www.tagesspiegel.de/meinung/liberalismus-in-deutschland-frei-ist-kein-zauberwort/9287876.html
Setarkos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 309
Wohnort: Nähe Tübingen

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2014 - 22:35:13    Titel:

kl73, was meinst Du mit "nicht neu"?

Auch die Deutschen haben sehr viel Lust auf Selbstbestimmung, nur wird die durch sehr viel Machtmißbrauch gedämpft, der aber nur durch zu wenig Bewußtsein zum Selbstbestimmungsrecht entsteht.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11490
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2014 - 22:45:55    Titel:

Setarkos hat folgendes geschrieben:
kl73, was meinst Du mit "nicht neu"?

Auch die Deutschen haben sehr viel Lust auf Selbstbestimmung, nur wird die durch sehr viel Machtmißbrauch gedämpft, der aber nur durch zu wenig Bewußtsein zum Selbstbestimmungsrecht entsteht.



Eine Sensation setze ich mit neu gleich.

Ach so, das eine ist, weil das andere aber auch nicht, oder wie?

Beide Artikel beschreiben sehr gut, was den Deutschen daran hindert selbstbestimmt und frei zu leben, es ist der Deutsche!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Das wichtigste Menschenrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 3 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum