Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Biegekraft an rotierenden Welle durch Zentripetalkraft
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Biegekraft an rotierenden Welle durch Zentripetalkraft
 
Autor Nachricht
statics
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2010
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2014 - 16:30:22    Titel: Biegekraft an rotierenden Welle durch Zentripetalkraft

Hallo,

im Rahmen einer Konstruktionsübung möchte ich gerne die Kraft bestimmen, welche die Welle dazu veranlasst, sich zu biegen!

Durch ihr Eigengewicht von 5,5 kg wird dies in Ruhe wohl kaum geschehen, dann aber wenn sie sich dreht.

Meiner Meinung nach ist es die Zentripetalkraft, welche ja parallel zur Schnittfläche senkrecht nach unten zeigt, also Beispiel:

Bei Höchstdrehzahl der Welle von 10447 U/min errechne ich bei gegebenem Gewicht mit einem mittleren Radius von 0,041 m eine Kraft von knapp 270.000 N, was bei einer Länge der Welle von 1500 mm zu einem Biegemoment von knapp 69.000.000 Nmm führt.

Dies kommt mir als deutlich zu viel vor!

Ich würde mir eine nach Schema geordnete Anleitung zur Berechnung meiner gesuchten Kraft wünschen, da ich endlich das korrekte Biegemoment wissen will !?!?!?!?!?!?

Schonmal vielen Dank.

Gruß Statics
Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5224
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2014 - 17:26:23    Titel:

Du darfst nicht den Radius der Welle nehmen sondern lediglich die Exzentrizität.
statics
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2010
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2014 - 18:15:55    Titel: Exzentrität

Hallo,

danke schonmal!

Jetzt muss ich mal ganz blöd fragen, was genau ist denn die Exzentrität?

Also d.h., ich darf die Masse, multipliziert mit der quadratischen Winkelgeschwindigkeit, nicht it dem mittleren Radius meiner Welle multiplizieren, sondern eben NUR mit der Exzentrität !?!?!?

Bleibt jetze nochmal die Frage, welche ist diese?

Grüße aus Berlin
statics
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2010
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2014 - 18:56:17    Titel: Unwucht

...Hab mich gerade schon ein bisschen in dem Thema eingelesen!

Also es gibt Gesetzmäßigkeiten zwischen Wuchtgüte, Unwuchtmasse und Unwucht.

Jetzt möchte ich die Exzentrizität meiner Welle bestimmen, aber brauche dazu eine Unwuchtmasse u!

Welche Unwuchtmasse u Unwucht U oder Wuchtgüte G hat denn eine Hohlwelle aus FKV, deren Wandstärke sehr klein gegenüber dem Durchmesser ist (t = 1,5 mm) ??

Das wäre ja des Rätsels Lösung...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Biegekraft an rotierenden Welle durch Zentripetalkraft
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum